Der Sommer macht sich endlich auch in Wien bemerkbar und es wird täglich wärmer. Da steigt das Bedürfnis nach kühlen Getränken im Freien quasi ins Unermessliche. Das Feierabendbier ist da natürlich ein Klassiker und weil es in schöner Atmosphäre gleich noch besser schmeckt, haben wir euch die nettesten Biergärten Wiens und einige Bierempfehlungen zusammengefasst.

Gemma mal wieder auf a Bier?

Zwischen den letzten Prüfungen, Bacheloarbeitsabgabe, Urlaubsplanung und Familienfeiern kommt ein bisschen Afterwork Qualitytime mit den besten Buddies manchmal zu kurz. Also lade deine Freunde doch mal über das Stiegl-Einladungstool auf ein Bier ein! Denn so viel Zeit muss sein.

Jetzt einladen!

 

Die Klassiker

Diese Lokale sind vermutlich jedem Bier-Fan ein Begriff, von den Biersorten bis zu den grantig-gestressten Kellnern ist hier alles typisch Wienerisch.

Wirtshaus Zattl

Freyung 6, 1010 Wien

 

Mitten im ersten Bezirk, gleich bei der Freyung, befindet sich das Wirtshaus Zattl. Im dazugehörigen, extrem grünen und ruhigen Biergarten lässt sich der ein oder andere Sommerabend verbringen. Zu essen gibt es die Wiener Klassiker wie Tafelspitz, Schnitzel und Fiakergulasch und dazu natürlich jede Menge Bier. Wer beim Biertrinken übrigens nach Abwechslung sucht, ist hier richtig. Beim Zattl bekommt man nämlich saisonal wechselnd das sogenannte "Stiegl Hausbier", das sind Craftbeer-Kreationen vom Gault Millau Braumeister Markus Trinker und seinem Team. Die letzte Kreation ist übrigens unter Zusammenarbeit mit dem oberösterreichischen Gin-Hersteller Peter Affenzeller entstanden und nennt sich "Ginder". 

 

Schweizerhaus

Prater 116, 1020 Wien

 

Keine Auflistung an Biergärten kommt ohne Erwähnung vom Schweizerhaus davon. Es ist auch einfach der absolute Klassiker unter den Wiener Biergärten, jedes Jahr strömen Mitte März hunderte Fans zum Saisonbeginn und genießen zum typischen Budweiser Krügerl die Spezialität des Hauses, Stelze. Wer sich danach noch auf eine Achterbahn im Prater traut, Respekt!

 

Wambacher

Lainzer Str. 123, 1130 Wien

Für Hietzinger ist er die erste Wahl wenn man am Sonntag mit der Oma essen geht, Touristen, denen der Plachutta zu nobel ist, freuen sich hier über die bodenständige Küche und allen, die sich sonst nicht über den Gürtel hinausbewegen sei er auch wärmstens empfohlen: der Wambacher auf der Lainzer Straße. In gemütlicher Atmosphäre kann man hier gut essen, die Portionen sind groß und es schmeckt immer. Im ruhigen und grünen Gastgarten ist außerdem das Bier gleich um vieles besser, neben den Klassikern gibt's auch Schmankerl wie das Stiegl-Paracelsus Bio-Zwickl, das Hadmar Bio-Bier aus Weitra und die Stiegl-Weisse Naturtrüb. 

 

Die Urigen

Hier wird Gemütlichkeit groß geschrieben, das Interieur wirkt ein bisschen wie aus der Zeit gefallen und die Speisekarte liest sich wie das ABC der österreichischen Küche.

Rüdigerhof

Hamburgerstr. 20, 1050 Wien

 

Mit seiner über 100-jährigen Geschichte geht das Café Rüdigerhof in Margareten sicherlich schon als "urig" durch und die wunderschöne Jugendstil Fassade ist ein besonderes Highlight. Hier bekommt man von früh bis spät Essen, darunter natürlich Klassiker wie Schnitzel und Gulaschsuppe, aber auch speziellere Gerichte wie zum Beispiel ein Sardellen-Butterbrot. Dazu passt natürlich perfekt ein kaltes Bier im begrünten und verkehrsberuhigten Gastgarten, hier darf man übrigens jeden Abend bis 2 Uhr früh draußen sitzen, also perfekt für ganz entspannte, lange Sommerabende.

 

Restaurant zum Weinkrug 

Neugrabenstr. 59, 1100 Wien

Foto: (c) Zum Weinkrug / Facebook 

Beim Restaurant zum Weinkrug in Favoriten bekommt man typisch österreichische Küche, vor allem die Auswahl an Schnitzel ist ziemlich groß. Als Vegetarier bleiben einem hier nicht ganz so viele Optionen über, da muss man sich vielleicht eher "flüssig" ernähren und auf das Stiegl oder Kozel vom Fass zurückgreifen. Die Einrichtung ist übrigens auch so wie man es sich von so einem Restaurant erwartet, richtig urig mit viel dunklem Holz. Der Gastgarten ist dafür aber besonders schön und unter ein paar Sonnenschirmen kann man hier gemütlich den Feierabend zelebrieren.

 

Biergasthof Otto

Altmannsdorferstr. 101, 1120 Wien

 

Beim Biergasthof Otto ist der Name Programm, denn hier habt ihr die volle Auswahl an Bier. Es gibt 13 Biere und Radler vom Fass und 12 verschiedene Flaschenbiere, darunter das dunkle Hirter Morchl, da sollte also für jeden was dabei sein. Das Essen ist dabei fast schon nebensächlich, aber auch hier wird man in Sachen typisch österreichische Küche fündig. Im gemütlich Biergarten mit vielen Bäumen bleibt man unter den Lichterketten gerne mal länger sitzen. 

 

Die Modernen

In diesen Lokalen steht nicht nur Schnitzel auf der Speisekarte, die Einrichtung könnte man sich auch gut für die eigene WG vorstellen und vielleicht gibt's sogar das ein oder andere Craftbeer zu probieren. 

Gustl kocht

Erdbergstr. 21, 1030 Wien

 

Das Restaurant Gustl kocht versteht sich selbst als modernes Bio-Gasthaus mit Fokus auf osteuropäische Küche. Hier stehen übrigens auch vegetarische und sogar einige vegane Speisen auf der Karte. Dazu gibt es, wie könnte es anders sein, natürlich hausgemachte Limonaden und Eistees und auf der Bierkarte finden sich einige Sorten vom Fass. Wem das aber zu langweilig ist, der sollte das Wildshuter Sortenspiel von Stiegl probieren. Dabei handelt es sich um ein Bio-Bier vom 1. Biergut Österreichs. Genießen kann man das Ganze im Holz umrahmten Gastgarten auf der Erdbergstraße unter bunten Sonnenschirmen und Lampions.

 

Craftmühle

Mühlg. 20, 1040 Wien

 

Die Craftmühle in der Mühlgasse im vierten Bezirk ist, wie der Name schon verrät, ein Lokal mit großer Craftbeer-Auswahl. Die Sorten haben so klingende Namen wie Brewski Mutant Ninja, Hopiverzum oder Angel. Dazu wird Essen im American-Style angeboten, das Rindfleisch für die umfangreiche Burger-Karte kommt zu 100% aus Österreich, von einem Wiener Familienbetrieb. Der zugehörige Gastgarten liegt zwar straßenseitig, ist aber schön abgeschirmt und dank Einsatz von Holz und Lichterketten trotzdem richtig gemütlich. 

 

Amerlingbeisl

Stiftg. 8, 1070 Wien

 

Der Innenhof im Amerlinghaus ist vermutlich einer der schönsten Orte um in Wien ein Bier zu trinken. Hier habt ihr die Auswahl aus vier Bieren vom Fass, darunter ein rotes Zwickl, und fünf Flaschenbieren. Dazu findet man auf der Speisekarte eine gute Mischung aus Wiener Küche und mediterran-orientalischen Spezialitäten. Der Gastgarten ist eine echte Oase inmitten der Einkaufsstraßen und Touri-Attraktionen der Stadt und in der verwunschen-romantischen Atmosphäre lässt es sich auch wunderbar den ganzen Abend mit der Sommerliebe flirten.

 

Weitere schattige Schanigärten findet ihr hier.

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 28.6.14
 
Freizeit, 26.4.19
 
Freizeit, 27.7.19