Wir haben uns vorgenommen in diesem Sommer alle Wiener Bezirke zu erkunden: Wo kann man außerhalb des Gürtels gut brunchen, welche Badeplätze sind besonders schön und welche Geheimtipps hast du aus deinem Bezirk? Lass es uns wissen! Taggt unseren Instagram Account @goodnight.at in euren Storys und setzt den Hashtag #GanzWienineinemSommer bei euren Postings.

1070

Selbst wenn du eigentlich nicht in Neubau wohnst, wohnst du trotzdem irgendwie hier. In den Shops, Restaurants oder Cafés – gibt ja auch so viele. Den Rest des Jahres über sind Avocadobrote, Quinoabowls und Infused Water (das nach nicht viel schmeckt) dein Hauptnahrungsmittel, also gönn deinem inneren Bobo (+ Geldbörserl) diesen Sommer eine Pause und erkunde Neubau abseits der Zollergasse und Mariahilferstraße.

 

Geh in ein wienerisches Lokal

Für Schnitzel, Gulasch und & Co. musst du nicht zum Figlmüller oder in einen abgelegenen Heurigen im 19. fahren. Dass der 7. Bezirk kulinarisch viel zu bieten hat, wissen wir eh. Auch bei österreichischer Küche ist auf Neubau verlass: Tausche deinen Tofu-Burger für Schinkenfleckerl in einem süßen Innenhof mit bunter Lichterkette! Das machst du am bestem im Gasthaus zur Stadt Krems. Dem Besitzer gehört auch das Café Jelinek und Stehman – als kleiner Qualitätsbarometer. Nach/vor dem Essen kannst du dort dein Glück bei der alten, aber noch funktionierenden Kegelbahn probieren.

Auf dem nach Nachhauseweg bei Zieglergasse/Westbahnstraße (direkt vor dem Lokal) kannst du dir ein Buch aus dem offenen Bücherschrank mitnehmen. Am Wochenende hat das Zur Statdt Krems leider geschlossen.

Falls du unter der Woche deinen Schnipo Hunger stillen möchtest, schau im Käuzchen vorbei. Vermutlich einer der süßesten Schanigärten mit Bierbänken.

 

 

MQ in der Früh

Das Museumsquartier ist für viele der Garten bzw. Balkon, den sie nicht haben. Resultiert darin, dass du den inneren Usain Bolt aktivieren musst, wenn du mal einen frei gewordenen Enzi siehst. Da du in deiner Wohnung vermutlich keine Klimanlange hast und nicht lange schlafen kannst: Geh in der Früh ins MQ. Keine Menschen, freie Enzis und Ruhe – eine wirkliche Stadtoase.

Alternativ dazu: mach doch mal ein verschwitztes (bei 30 Grad Temperatur nicht schwer) Foto im legendären Fotoautomat. Schöne Fotos kann jeder. Für den artistischen Touch (sind ja doch in Neubau) kannst du mal was anderes probieren. Alternativ dazu: such Schatten in der Kabine und zieh den kleinen Vorhang zu.

 

Kaiserstraße erkunden

Nur unweit vom Neubaugürtel entfernt, liegt die Kaiserstraße. Falls du in der Zollergasse keinen Platz findest und die Mahü dir zu stressig ist, bist du hier richtig.

 

Tredici gradi

Kaiserstraße 81, 1070

Egal ob zum Aperitvo, Nachmittagscafé oder auch Frühstück – gibt es alles hier. In dem italienischen Café, Bistro und Alimentari (man kann dort auch Sachen einkaufen, wie Wein oder Prosciutto) sitzt man schön im Schanigarten und hat italienisches Urlaubsfeeling.

Kleine Inspiration, wie dort dein "having the best time und mache Krafttraining, weil ich meine Kaffeetasse halte"  aussehen könnte (natürlich mit Analogkamera, weil Neubau):

 

 

Vintage Laden Extraschön

Kaiserstraße 67, 1070 Wien

Neben Burggasse 24, Bootik 54 oder Humana findest du hier sicher auch ein cooles Vintageteil! Besonders wenn du ein Kleid für einen besonderen Anlass suchst.

 

DirtWater

Kandlgasse 35, 1070 Wien

It doesn’t get more Neubau than this: ein NGO- Café! Cooles Café, mit natürlich coolen Lampen und der gesamte Erlös geht an ein Projekt für Trinkwasser in Kambodscha. Die Kellner sind mega lieb, das Essen lecker und es ist klimatisiert. Der perfekte Ort für die Flucht aus deiner überhitzten Wohnung.

 

Besuche Plattenläden

Plattenspieler erleben gerade ein Revival, also hast bestimmt du, dein Mitbewohner oder deine beste Freundin einen. Wenn du keine Lust hast für Spotify Premium zu bezahlen, sind Plattenspieler deine Freunde. In Neubau scheint ein Hotspot an Plattenläden zu sein und du kannst aus den insgesamt 8 aussuchen.

Hier ein Auszug:

Sing Sing Records, Neustiftgasse 19 

Substance, Westbahnstraße 16

Moses Records, Lerchenfelderstraße 33

 

Karl-Farkas-Park

In Neubau gibt es sehr wenig Grünflächen. Jene, die es gibt, sind nur entstanden, weil sie Baulücken sind. Wenn du Lust hast in Neubau einen Baum zu umarmen, Kinder beim Schreien zuzuhören und danach in der Chinabar unter Lichterketten was zu essen oder zu trinken: nichts wie auf in den Karl-Farkas-Park und bestaune das coole Graffiti an der Hauswand!

Eine Übersicht aller #GanzWienineinemSommer Artikel findest du hier.  

 

Mehr zum Thema