Unser Plan für diesen Sommer ist es, alle Wiener Bezirke auf Herz und Nieren zu testen und herauszufinden wo es die besten Lokale, coolsten Galerien, schönsten Parks und gemütlichsten Cafés gibt. Unsere Tipps sammeln wir für euch in unserer Serie #GanzWienineinemSommer. Wenn ihr euer Insiderwissen mit uns teilen wollt und Geheimtipps aus eurem Bezirk habt, dann teilt sie mit uns und taggt uns auf Instagram unter @goodnight.at

 

1080

Die Josefstadt ist zwar flächenmäßig Wiens kleinster Bezirk, hat deshalb aber keinesfalls am wenigsten zu bieten. Wer sich zum Beispiel den Flug nach Paris sparen will, muss nur durch die netten Straßen im 8. Bezirk spazieren, im Café der Provinz einen Café au lait bestellen dazu gönnt man sich im Créme de la Créme ein Croissant und spürt förmlich die "joie de vivre" in einem aufkeimen. Diesen und viele andere Tipps für die Josefstadt haben wir für euch gesammelt.

 

Gemütliche Spielecafés für lange Abende 

Die einen jammern, die anderen freut's: der Sommer ist langsam vorbei. Wenn die Tage kürzer und die Abende länger werden, kann man das optimal für einen lustigen Spieleabend mit den Liebsten nutzen. Weil daheim aber oft der Platz nicht ausreicht, der Mitbewohner grad lernen muss oder man eigentlich nur UNO zuhause hat, eignen sich diese Spielecafés im 8. Bezirk perfekt als Alternative.

 

Café Benno

Alser Straße 67, Ecke Bennogasse

Das Café Benno ist der Klassiker unter den Spielecafés in Wien. In der online Spielothek könnt ihr vorab checken, welche Spiele es gibt, das Angebot ist aber so groß, dass für jeden was dabei ist. Die Atmosphäre im Benno ist super gemütlich und dank der umfangreichen Karte muss beim Spielen auch niemand hungern. Auf der wechselnden Saisonkarte findet man zusätzliche Schmankerl und die Spritzerkarte lässt das Wienerherz höher schlagen.

 

SpielBar

Lederergasse 26

In der SpielBar ist der Name Programm: neben über 100 verschiedenen Brettspielen könnt ihr hier auch eine Partie Darts spielen oder euer Können am Wuzzler unter Beweis stellen. Außerdem gibt's hier Pub Quiz und Bingo Abende und jeden Sonntag wird gemeinsam Werwolf gespielt. Falls du Leute in deiner Gruppe zum Mitgehen überzeugen musst, die nicht so gerne spielen: Jeden Donnerstag gibt's den ganzen Abend lang Gin Tonic für 2,50 €. Zu Essen gibt es leckere Tex-Mex Gerichte und passend dazu eine gute Auswahl an Cocktails und Longdrinks.  

 

Brot und Spiele 

Laudongasse 22

Wie schon im alten Rom passen Brot uns Spiele auch heute noch gut zusammen. Das Lokal für Spielefans bietet natürlich eine große Auswahl an Brettspielen, wer sich unsicher ist, was zu einem passt, kann sich sogar beraten lassen. Dazu werden bis 1 Uhr früh überbackene Brote zu moderaten Preisen serviert, ein Grund warum das Brot und Spiele seit jeher bei Studierenden so beliebt ist. 

 

Ausflug nach Bella Italia

Was gibt's schöneres als an einem lauen September-Abend auf einer Piazza zu sitzen und Aperol Spritz zur leckeren Pizza zu genießen? Nicht viel! Wenn das Budget aber gerade nicht für den Spontantrip nach Rom oder Mailand reicht, kann man Bella Italia auch mitten im Achten erleben.

 

Il Sestante

Piaristengasse 50

Auf einem der schönsten Plätze in Wien vor der Kulisse der Piaristenkirche gibt's auch eine der besten Pizzen Wiens. Wenn man ein paar Stunden im Schanigarten der Il Sestante verbringt, dann ist das tatsächlich wie ein Mini-Urlaub in Bella Italia. Molto bene!

 

Barbarella

Lerchenfelder Straße 16

Wer nach der Pizza noch ein bisschen Platz für Dolci hat, sollte unbedingt im sizilianischen Spezialitätengeschäft Barbarella vorbeischauen. Hier gibt's traumhafte, selbstgemachte Desserts wie zum Beispiel Cannoli. Dazu bestellt man am besten einen Espresso im Stehen, umringt von den schönen Fliesen in mediterranem Blau fühlt man sich gleich wie auf Sizilien.  

 

Vini per Tutti

Lerchenfelder Straße 44

Ein paar Häuser weiter findet man dann die Vinothek Vini per Tutti, perfekt um sich auch noch ein bisschen Italien in flüssiger Form mit nach Hause zu nehmen. Hier gibt es Weine aus mediterranen Regionen, also natürlich Italien, aber zum Beispiel auch Griechenland oder Spanien. Außerdem gibt es auch feine Dinge wie Olivenöl zu kaufen, zu Essen gibt es kleine Speisen und Delikatessen aus dem Mittelmeerraum. 

 

Nachhaltig und fair shoppen

Auch wenn man Tipps rund um Shopping vor allem im 6. oder 7. Bezirk vermuten würde, kann die Josefstadt auch mit ihrem Angebot punkten. Gerade in Sachen fairer und nachhaltiger Mode gibt es einige nette Shops in 1080.

 

Sorgsam Street Shop

Skodagasse 10

Gegründet als nachhaltiger Onlineshop wurde aus Sorgsam.com im Jahr 2015 der kleine Shop in der Skodagasse. Es gibt fair produzierte Kleidung, Alu-Trinkflaschen, Bambus-Geschirr und alles, was man sonst noch so für ein nachhaltigeres Leben braucht.

 

Muso Koroni

Josefstädter Straße 33

Der helle und reduzierte Shop auf der Josefstädter Straße, übrigens benannt nach einer westafrikanischen Göttin, ist ein komplett veganer Fashion Store. Zusätzlich wird bei der Produktauswahl natürlich auch auf ökologische und faire Standards geachtet. Neben Kleidung für Männer und Frauen bekommt man hier auch vegane Schuhe, Naturkosmetik und Kochbücher für die vegane Küche. 

 

cadê?

Strozzigasse 25

Das Wiener Modelabel "cadê?" produziert nachhaltige Mode, die sogar bio ist! Im kleinen Shop in der Strozzigasse werden die reduzierten Designs in kräftigen Farben verkauft. Wenn für einen selbst nichts dabei ist, dann sind die Sachen von cadê zumindest das perfekte Geschenk für die Mama. ;)

 

Auf der nächsten Seite geht's weiter mit coolen Lokalen und spannendem Kulturprogramm.

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 16.11.19