Besondere Zeiten verlangen besonderes/besonders gutes Essen und damit verbunden vielleicht sogar ein neues Hobby. Wir sagen dir nicht nur, was du im Home Office die ganze Woche kochen könntest, sondern verraten dir auch das passende Gerät, mit dem du deine Food Influencer Karriere starten kannst. Denn was macht noch viel mehr Spaß als Kochen? Genau - Insta Storys über die gezauberten Köstlichkeiten zu machen und mit dem neuen #quarantinecooking anzugeben. Ein richtig nice Kamera dafür hat das Huawei P Smart 2021

Food Blogger to be dank Quad Kamera

Mit der superguten 4-fach KI-Kamera können die Foodpics nur gut werden: Mit Ultra-Weitwinkelobjektiv, Nachtmodus (für late night cooking sessions) und sonstigen Specials kannst du dich voll und ganz aufs Kochen konzentrieren - die Fotos schaffst du easy nebenbei. Und keine Sorge, wenn die Kücheneskapade mal wieder länger dauert: Der Akku mit eingebautem KI-Energiespar-Algorithmus hält ewig: Du kannst damit über 38 Stunden telefonieren oder 16,6 Stunden Online Videos anschauen. Dank SuperCharge benötigst du auch nur 10 Minuten Ladezeit, um das Handy wieder 2 Stunden verwenden zu können. Also unser Vorschlag wäre: Rezept-Ideen für Montag bis Freitag nachkochen, dabei feschen Food Content shooten und dann gemütlich auf der Couch (weil Home Office) die perfekte Story basteln. Das sieht dann in etwa so aus:

Alle Infos zum Huawei P Smart 2021 findest du hier.

Die Sicherheit und die Privatsphäre der Nutzer haben für das Technologieunternehmen Huawei auch die oberste Priorität. Aus diesem Grund hat Huawei in Zusammenarbeit mit dem renommierten Zukunftsinstitut eine lokale Studie zum Thema Datensicherheit durchgeführt. Alle Informationen dazu hier.

So und jetzt geht's los mit der Food Inspo: Alle Rezepte sind für 2 normale Personen oder eine sehr hungrige Person. 

Montag: Shakshuka

Du brauchst:

1 Schalotte

1 rote Paprika

3 Knoblauchzehen

400 mg Tomaten, gehackt (Dose)

2 EL Tomatenmark

2 Eier

100 g Feta

Öl

Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprikapulver scharf, Kümmel

Petersilie 

So geht's:

1. Öl in einer Pfanne erhitzen. Schalotten hacken und goldbraun anbraten. Rote Paprika putzen, würfelig schneiden, in die Pfanne dazugeben und weich werden lassen. Knoblauchzehen schälen, hacken und ebenfalls einrühren.

2. Tomatenmark und Gewürze vermengen. Mit den Dosentomaten aufgießen und einkochen lassen. Sobald die Tomatenmasse nicht mehr zu flüssig ist, mit einem Löffel für jedes Ei eine kleine Grube graben und die Eier hineinschlagen, den Dotter mit Salz bestreuen. 

3. Die Pfanne zudecken und je nach Größe der Eier ca. 7 Minuten zugedeckt garen, bis das Eiweiß gestockt ist. Die Dotter sollen noch recht flüssig sein. Mit Feta und Petersilie bestreuen. 

 

Dienstag: Erdäpfel-Lachs-Bowl

Du brauchst:

0,5 kg Erdäpfel

250 g Joghurt

2 EL Zitronensaft

3 handvoll Rucola oder Blattspinat

1/2 Gurke

1 Avocado

100 g Räucherlachs

Salz, Pfeffer, Rosmarin

Dille

Öl

So geht's:

1. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Erdäpfel waschen und würfeln. Sobald der Ofen auf 200 Grad vorgeheizt ist Erdäpfelstücke mit Öl, Salz, Pfeffer und Rosmarin vermischen und 30 bis 45 Minuten knusprig rösten. Nicht wenden, da die Erdäpfel sonst nicht knusprig werden.

2. In der Zwischenzeit aus Joghurt, Zitronensaft und Dill ein Dressing verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Rucola/Spinat waschen, trocken schütteln und auf zwei Teller verteilen. Gurke waschen und würfeln. Avocado in Scheiben schneiden.

4. Erdäpfel, Lachs, Gurke und Avocado auf die beiden Teller aufteilen. Mit Joghurtsauce beträufeln und genießen.

 

Mittwoch: Gefüllte Ofen-Süßkartoffel

Du brauchst: 

250 g Faschiertes

1 Knoblauchzehe

1 Zwiebel

2 große Süßkartoffel

1 große oder 2 mittelgroße Tomate(n)

1 Avocado

100 ml Sauerrahm

Zitronensaft 

Salz, Pfeffer

Käse und Petersilie zum Drüberstreuen

Öl

So geht's: 

1. Die Süßkartoffeln halbieren, mit der Gabel einstechen, mit Öl bepinseln und im Backrohr bei ca. 180 Grad für 30 Min backen. 

2. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch hacken, in einer Pfanne goldgelb braten, Faschiertes dazugeben und anbraten, bis es durch ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die Tomate würfelig schneiden.

4. Avocado halbieren, das Fruchtfleisch in einer Tasse mit der Gabel zerdrücken, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Öl abschmecken.

5. Das Fleisch der Süßkartoffel anritzen, danach mit Tomatenstücken, Faschierten und zuletzt Avocadocreme toppen, mit Käse und Petersilie bestreuen. Sauerrahm als Dip servieren. 

Eine super geile Süßkartoffel-Bowl für Donnerstag und einen fancy Salat für Freitag gibt's auf der nächsten Seite.