Irgendwann kommt die Zeit, da wird der Kater immer unerträglicher, das Treppensteigen anstrengender und der Freitag hängt einem bis Sonntag nach: Das kann man so hinnehmen oder zum Beispiel sportliche Abwechslung in sein Wochenende bringen! Wir haben für euch Tarzan gespielt und herausgefunden, dass Klettern viel mehr Fun als Anstrengung ist. Aufgepasst! Hier kommen die besten Kletterparks in Wien und Umgebung. 

Kletterpark Purkersdorf

Irenentalstraße 2B, 3011 Purkersdorf

Anfahrt: Mit der S 50 bis Untertullnerbach Bahnhof, von dort sind es nur noch ein paar Meter zum Kletterpark. 

Für: Kletterer, die sich gerne Herausforderungen stellen

Nichts für: gemütliche Kletterer: Ab Parcour 5 wirds anstrengend! 

Mit 8 Kletterstrecken - von ganz leicht, bis wirklich herausfordernd - hat der kleine, aber feine Kletterpark für jeden etwas zu bieten. Equipment gibts vor Ort, genauso wie eine kleine Imbissbude und eine Feuerstelle. Seit ihr erst mal in die Kletterausrüstung geschlüpft, gibts eine Einweisung und danach gehts auch schon los. Die Kletterstrecken sind allesamt zwischen Bäumen in einigen Metern Höhe aufgebaut, aber keine Angst, durch die durchgehende Sicherung kann euch nichts passieren. Der Eintritt kostet für Erwachsene 24 Euro, jeden zweiten Freitag im Monat gibst 20 % auf den Eintrittspreis. 

Waldseilpark Kahlenberg

Josefsdorf 47, 1190 Wien

Anfahrt: Buslinie 38A (Station Elisabethwiese), Abfahrtshaltestelle Heiligenstadt U4.

Für: Kletterer, die nicht genug bekommen können

Nichts für: Menschen mit Höhenangst (der höchste Punkt befindet sich auf 20 Metern)

Der Waldseilpark am Kahlenberg hat 17 Parcours in 3 unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Direkt neben der Josefinenhütte klettert ihr in bis zu 20 Meter Höhe und könnt die vielen spektakulären Flying Foxes ausprobieren! Auch im Waldseilpark seit ihr durchgehend durch ein Karabinersystem gesichtert. Die Ausrüstung gibts ebenso vor Ort. Für Erwachsene kostet der Eintritt 28 Euro. 

Hochseilklettergarten im Gänsehäufel 

Moissigasse 21, 1220 Wien

Anfahrt: U1 Kaisermühlen/VIC, mit dem kostenlosen Bäderbus bis direkt zum Gänsehäufelbad oder den Linien 92A & 92B bis zur Station Schüttauplatz. Alternativ: U2 Donaustadtbrücke, mit den Linien 92A & 92B bis zur Station Schüttauplatz.

Für: Kletterneulinge

Nichts für: Kletterer, die nur wegen der Flying Foxes kommen

Im Hochseilklettergarten im Gänsehäufel werden die Parcours ebenso mit steigender Zahl schwieriger, hier gibt es allerdings mehr Parcours, die sich im einfachen Bereich bewegen, dafür weniger Flying Fox Strecken als in Purkersdorf (und das ist der wahre Fun!). Zusätzlich gibt es Slackline Parcours und eine Giant Swing Riesenschaukel, die fast noch mehr Spaß macht als das Klettern an sich! Der Adrenalin-kick macht nämlich eindeutig süchtig. Aufgrund von Corona müssen derzeit Tickets fürs Gänsehäufelbad gekauft werden, der Eintrittspreis fürs Bad wird beim Klettergarten dann abgezogen. Erwachsene zahlen 26 Euro. Natürlich gibt es auch wieder ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem und Ausrüstung vor Ort. 

Achtung, nur Barzahlung möglich! 

 

Kletterpark Tattendorf

Dumba Pk. 1, 2523 Tattendorf

Anfahrt: Hier braucht ihr leider ein Auto - oder zumindest ein Fahrrad. 

Mit dem Auto: A2 Richtung Graz, Ausfahrt Baden dann B218 Richtung Oeynhausen, B17 queren, Ortsende Oeynhausen im Kreisverkehr rechts Richtung Tattendorf. In Tattendorf (nach der S-Kurve und der scharfen Linkskurve) bei der Raiffeisenkasse links in den Dumba Park (einfach den Schildern folgen). Es sind ca 20km von der Wiener Stadtgrenze

Mit dem Fahrrad: Der Euro-Velo 9a führt direkt bei uns vorbei. Einfach die Holzbrücke am Ende der Tattendorfer Au überqueren und dann sofort rechts (Schild "Rahofer Bräu")

Für: Kletterer mit Kindern

Nichts für: Kletterer, die ihre Ruhe haben wollen

Der mit Dinosauriern dekorierte Kletterpark ist eindeutig ein Kinderparadies. Die 64 Hindernisse in 6 Parcours quer durch den Park eignen sich perfekt für einen Familienausflug und überfordern ganz sicher niemanden. Oftmals tummeln sich Schulklassen in dem Park. Besonders cool ist die Kletterpartie über den Teich! 

Du willst trotzdem Bouldern? Hier findest du alles, was es übers Bouldern in Wien zu wissen gibt. 

 
Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 3.2.19