Wir haben nach Wintersportfun abseits vom Semmering und elendslangen Schlangen gesucht und das kleine, aber feine Mönichkirchen gefunden.

Anfahrt

Die Anfahrt von Wien dauert circa eine Stunde und führt über die Süd Autobahn/E59 zum Parkplatz von der Skischaukel Mönichkirchen-Mariensee. Parken könnt ihr mit eurem davor schon reservierten Ticket gratis. Alternativ und wenn ihr klug seid, könnt ihr auch gleich bei der Bergstation Mariensee, am Fuße der Panoramabahn parken, hier ist meist weniger los. 

Das Ticket solltet ihr schon 2-3 Tage davor hier online kaufen.

 

Ab auf die Piste!  

Das Skigebiet bei Mönichkirchen ist klein, fein und schon fast gemütlich. Die Seite Richtung Mönichkirchen hat eher chillige rote und blaue Pisten, für nicht so sichere Skifahrer*innen und Snowboarder*innen also bestens geeignet. Auf der Seite Mariensee (Panoramabahn) finden auch die Adrenalienjunkies ihr zuhause. Ein wichtiger Tipp für die Snowboarder*innen unter euch - die blauen Pisten sind fast allesamt Ziehwege, also viel viel Schwung nehmen! Die Abfahrten auf der Seite Mönichkirchen sind ein wenig kurz, dafür ist die Qualität der Pisten zauberhaft, die Schlange ist  (halleluja) an den meisten Tagen bei allen drei Sesselliften absolut überschaubar. 

 

Essen mit Aussicht aufs Tal 

Die Einkehrmöglichkeiten bei Mönichkirchen sind normalerweise ganz bezaubernd und das Essen typisch österreichisch. Aufgrund der derzeitigen Situation bietet der Alpengasthof Enzian im Moment den typischen Germknödel 2 Go an und draußen gibts eine Feuerschale zum Aufwärmen. Wenn die Gastro wieder normal aufsperren darf, ist der Berggasthof Mönichkirchner Schwaig auf jeden Fall eine Einkehr wert, nicht nur wegen den absurd süßen Eseln, die nebenan grasen und die man (auch im Winter) streicheln kann, sondern auch wegen dem guten Essen und dem super netten alten-Holzhaus-Ambiente.

 

 

 

Langlaufen & Wandern in Mönichkirchen

Nicht nur Snowboardfans, auch Langläufer*innen sollte es nach Mönichkirchen ziehen. Die Langlaufloipe von der Bergstation Mariensee bis zum Marienseer Schwaig ist besonders für Anfänger*innen gut geeignet und bietet wundervolle Panoramablicke auf Schneeberg, Rax, Wechsel und die umliegenden Regionen. Wer einfach nur Spazierengehen möchte, der kann das auf dem Winterwanderweg machen, allerdings führt dieser doch ein großes Stück an der Piste entlang und ist deshalb nicht so empfehlenswert. 

 

Übrigens sind wir trotzdem Semmeringfans! - Hier findest du einen super idyllischen Ausflug.