Resilienz wird als die Fähigkeit bezeichnet, schwierige Situationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen. Das Wort Resilienz leitet sich vom lateinischen Wort "resilire" ab, was so viel wie abprallen bedeutet. Es gibt auch eine Connection zur Physik, in der das Phänomen, bei dem sich eine elastische Substanz auch nach starker Deformation von selbst wieder in den Ausgangszustand zurückformt, als Resilienz bezeichnet wird.

Im Grunde ist Resilienz die seelische Widerstandskraft - und die beste Nachricht - die kannst du stärken! Weil Studien ergeben haben, dass positive Gedanken, deine Resilienz steigern können und deine psychische Gesundheit damit generell verbessern, haben wir ein Dream Board zusammengestellt - mit den schönsten Dingen, die der Sommer in Wien zu bieten hat. Weil wir nach diesem Jahr besonders viele Glückshormone brauchen, beginnen wir schon jetzt die Traumschlösser zu bauen.

Setz die Sonnenbrille auf, mix dir einen Cuba Libre & und lies hier was wir schon jetzt kaum erwarten können! 

 

1.) Sonnenuntergänge am Donaukanal mit Dosenbier und Boxensound...

...wenn sich bei Plusgraden im zweistelligen Bereich der Vintage-Rock und die leichte Lederjacke wieder tragen lassen, wird's Zeit für den ersten Ausflug zum Donaukanal. Hier trifft sich nicht nur die junge, schicke Hipsteria der Stadt, es gibt sogar Berliner Luft in Shotversion von Fahrradlverkäufer*innen. Und die buntesten Sonnenuntergänge obendrauf! 

 

2.) Ein Tag/Abend bei Himmel und Wasser... 

... bleiben wir gleich im hippen Millieu: bei Himmel und Wasser gibt's die besten Outfits - aber vor allem auch die liebsten Menschen. Hier an warmen Sommertagen (mit Abstand und Maske) zu tanzen, hat uns bereits letztes Jahr über den Club-losen Sommer gerettet. 

 

3.) Sonnenuntergang auf der Gloriette...

...oder aber ein blau-rosa-gelb-oranger Sonnenaufgang. Klar geht die Sonne auch im Winter auf und unter - aber so richtig genießen kann man das nur, wenn's auch noch dazu warm ist. Mit einer schönen Begleitung und einer Flasche Crèmant hatten wir hier an diesem mystischen Ort schon so manch unvergesslichen Deep-Talk. 

 

4.) Endlich wieder das Leben in Birkenstocks genießen... 

...das ist keine Schleichwerbung & auch kein Product-Placement! Aber das Leben lässt sich einfach am besten in unseren geliebten Tretern leben. Egal ob zum Bikini, zur Jeans oder zum Sommerkleid im Boho-Style - diese Schuhe gehen immer! 

 

5.) Insel-Tage... 

...ja genau, in Wien heißt die Donauinsel einfach Insel - und wie der Name schon verrät, verspricht diese Urlaubsfeelings pur. Auch im Herbst oder Winter ist's ganz nett auf der Donauinsel - im Sommer ist sie einer unserer Lieblingsplätze & das schon seit immer!

 

6.) Hängen am Yppenplatz...

...der Place to be für Sonnenanbeter*innen und Tischtennisvirtuosen. Am liebsten holen wir uns einen Cafè To Go vom Frida oder gönnen uns ein After-Work-Bier auf der Wirr-Dachterasse. Achtung: am Yppenplatz ist das Risiko auf Ex-Gspusis zu treffen meistens besonders hoch. Aber das ist nach dem dritten Bier eh nicht mehr so tragisch! 

 

7.) Fahrradfahren ohne Ski-Anzug...

...viele von euch ziehen das Fahrrad als Fortbewegungsmittel auch im Winter vor - aber mal ganz ehrlich: was gibt es Schöneres als in einer luftigen Hose an einem warmen Frühlingstag vom Fahrtwind abgekühlt zu werden? Genau, gar nichts! 

 

8.) Parktage und -abende im eigenen Grätzl...

...weil's in jedem Bezirk meist mehrere Parks gibt, gibt's in dieser Hinsicht auch ziemlich viel zu entdecken! Am besten ein Sechser-Tragerl (oder zwei) kaufen, die Mitbewohner*innen (oder das Tinder-Date) einladen und entspannen. Das beste daran: wenn dich ein Sommer-Gewitter kalt überrascht, kannst du ganz schnell in die eigene Wohnung flüchten! 

 

9.) Eisessen...

...das spricht ganz für sich alleine. ENDLICH WIEDER EIS ESSEN. 

 

10.) Die aufregende Ungewissheit von Sommertagen zulassen...

...weil du Abende im Sommer nicht minutengenau planen musst um nicht zu erfrieren, kannst du dich einfach mal mitreißen lassen. Und ganz ehrlich - die besten Abende waren schon immer die ungeplanten. 

 

11.) Stadtflucht & ländliche Sommerfrische...

...wir lieben Wien aber wir lieben auch die sommerlichen Ausflüge an den Stadtrand oder ins naheliegende Grüne. Sei's der Kahlenberg, das Häuserl am Stoan, die Jubiläumswarte oder der Neusiedler See. Die Stadt mal zu verlassen tut gut, auch wenn uns verdammt schnell das Heimweh packt. 

 

12.) Open-Air Veranstaltungen jeglicher Art...

...sei es der Flohmarkt im Wild im West, das Donauinselfest oder ein spontanes Konzert unter freiem Himmel - egal was und wo - im Sonnenschein ist alles besser! 

 

13.) Schanigärten-Stunden...

...apropos Sonne: Schanigärten sind DIE Treffpunkte und Seelenstreichler-Plätze. Egal ob Kaffee, Spritzer oder Vodka-Wellness - im Schanigarten möchten wir immer noch eines bestellen. 

 

14.) Wenn Wien wieder Wien ist...

...wir freuen uns auf den Wiener Grant, auf unsere Lieblingslokale, auf Musik, auf Begegnungen und auf alles, was außerhalb unserer vier Wände im Sonnen- oder Mondschein möglich ist! 

 

 Mit dem nächsten Date willst du nicht mehr bis zum Sommer warten? Hier kommen Tipps für's Dating im Lockdown!