Bezahlte Anzeige

Wenn die Wanderschuhe schon leicht verstauben, sich der City-Koller meldet und die Lunge nach frischer Bergluft schreit, dann ist wieder einmal Zeit für eine Stadtflucht. Diesmal zieht es uns an einen der wundervollen Seen im Salzkammergut: den Attersee.

Zu erreichen ist dieser See der vielen Möglichkeiten nicht nur mit dem Auto (ca. 2:40h Fahrtzeit), sondern auch in unter drei Stunden mit dem Zug und dem Bus. Unsere Ausgangsstelle ist der am nördlichsten Punkt gelegene Ort Seewalchen. Hier heißt es erst mal Eis essen und die Aussicht genießen. Optimal gelegen ist hierfür das Café Eiszeit, welches unübersehbar direkt an der Promenade in der Ortsmitte liegt. Heißer Tipp am Rande: die Sorte „weiße Schokolade“.

Nachdem die Ankunft am See nun gebührend ausgekostet wurde, muss nur noch entschieden werden, welche Aktivität nun gestartet werden soll.
Hier unsere Vorschläge in den Kategorien: Aktive Bergfreunde, Ahoi Bootsgemütlichkeit und Minigolf-Action mit Ausblick.

 

Für alle aktiven Bergfreunde haben wir hier zwei Wanderungen

Wanderung zum Hochleckenhaus vom Taferlklaussee

Diese rund 4-stündige Wanderung bringt euch zwar ins Schwitzen und bringt mit Sicherheit einen Muskelkater in den Schenkeln, belohnt euch aber mit einer atemberaubenden Aussicht nicht nur auf den Attersee, sondern auch auf den Mondsee und den Traunstein.
Startpunkt ist der Taferlklausee, bei dem man gemütlich parken und seine Wanderschuhe festschnüren kann. Der gut gekennzeichnete Weg führt zuerst durch den Wald und dann durch felsigere Landschaften hinauf auf die Alm, auf dem sich das Hochleckenhaus (1574m) befindet. Hier lässt es sich hervorragend entspannen zum Beispiel mit ausgezeichneter Frittatensuppe und einem großen Radler.

Wer noch immer nicht genug hat und unbedingt den Traunsee von oben sehen möchte, kann zusätzlich auch noch den Brunnkogel (1708m) erklimmen.
Zurück zum Ausgangspunkt am Taferlklausee führt wieder der selbe Weg wie vom Aufstieg.

 

Von Weißenbach am Attersee hinauf auf den Schoberstein

Die etwas kürzere und trotzdem mit herrlicher Aussicht belohnende Wanderung nimmt den Schoberstein in Angriff. Hier liegt der Ausgangspunkt in Weißenbach. Parken kann man direkt bei der Fachbergbrücke, von wo der Wanderweg auch weggeht.
Der mit Aussichten reich bestückte Aufstieg ist in etwa 1,5 Stunden auch schon gemeistert, den Extra-Radler in den Rucksack zu packen zahlt sich also aus, denn Einkehrmöglichkeit gibt es auf dem Schoberstein leider keine.

Für den Abstieg kann entweder der gleiche Weg genommen werden, oder ihr geht über den Nixenfall im Weißenbachtal mit einer Gehzeitstunde mehr.

 

Wer das Wasser und die Gemütlichkeit liebt, für den heißt es: Ahoi Elektroboot

Rund um den Attersee gibt es zahlreiche Möglichkeiten ein Boot auszuborgen – übrigens neben Elektrobooten auch Kanus, Standup-Paddleboards oder Tretboote für alle, die sich doch ein wenig bewegen wollen.
Wer sich für die gemütliche Variante des E-Bootes entscheidet, packt am besten einen Picknickkorb mit reichlich Snacks, Sonnenbrille und Sonnencreme ein und schippert stundenlang dahin. Einfach herrlich!

 

Bootsvermietungen rund um den See

- Bootsverleih beim Strandbad (Promenade, 4863 Seewalchen am Attersee)

- Tretbootverleih & E- Bootverleih Attersee PEHN (Landungsplatz 19, 4864 Attersee am Attersee)

- Bootsverleih Offenhauser (Seedorf 14, 4852 Weyregg am Attersee)

- Wassersport Mühlegger (Seefeld 27, 4853 Steinbach am Attersee)

 

Für alle Berg- und Wasserscheuen gibt’s eine Ladung Minigolf-Fun

In Kammer-Schörfling, der Ortschaft, die von Seewalchen nur durch eine Brücke getrennt ist, liegt der großzügig angelegte Minigolfplatz. „Wam´s Minigolf“ liegt unverkennbar fast direkt am See. Hier kann man ab Juni wieder den Schläger schwingen und sich mit seinen Freund*innen batteln. Nach der hitzigen Schlacht lässt es sich optimal nebenan am Wasser entspannen.

Genaue Adresse: Schloßparkpromenade 14, 4861 Schörfling am Attersee.

 

Wieder zurück in Wien & hungrig? Hier kannst du die beste Pizza abholen!