Du hast genug von Pestonudeln und Tiefkühlpizza und willst mal bisschen neuen scharfen Schwung in deine Küche bringen? Klar, kannst du in deinem Standard-Supermarkt in der Asia-Ecke eine Sriracha Soße kaufen, aber ob das reicht…? Besser du suchst einen der vielen Asialäden in Wien auf und probierst dich durch das Sortiment, das hier garantiert authentischer ist. Für jeden Laden ist auch eine Empfehlung dabei, was du dort unbedingt mitnehmen solltest.

 

Namaste Asian Store

Thaliastraße 149, 1160 Wien

Klein, aber oho! Hier gibt´s Frisches, Tiefgekühltes, Scharfes und vor allem: die besten (veganen) Gyozas! Die Packungen sind (auch für den Preis) riesig, da können gleich mehrere Tage hintereinander diese himmlischen Teigtaschen in deiner Pfanne brutzeln.

 

Yip Hint

Neulerchenfelder Straße 32, 1160 Wien

Wenn du nach dem Einkauf auf dem Naschmarkt eine süße Erfrischung brauchst, hol dir um die Ecke im süßen Yip Hint doch zum Beispiel eine Flasche Ramune und lass dich von deren Verschluss verwirren. Der Shop ist nicht groß, hat aber alles, was man braucht, inklusive hübscher Lampions.

 

Nakwon

Rotensterngasse 31, 1020 Wien

Nakwon gibt es im zweiten und im siebten Bezirk. Dieser Asialaden hat alles, aber besonders begeistert mich die Kimchi- und das Süßigkeitensortiment. Hier bleiben keine Wünsche unerfüllt, vor allem nicht die nach guten Grüntee-Mochis!

 

RanaStore

Heinestraße 42, 1120 Wien

Der RanaStore am Praterstern ist einer der kleineren Läden, aber hier gibt es eine besonders große Auswahl an frischem Gemüse. Außerdem: jetzt wo es wieder wärmer wird, darf das Mochi-Eis nicht fehlen, davon gibt es hier gleich so einige Sorten!

 

Prosi

Wimbergergasse 5, 1070 Wien

Der Prosi in der Nähe der Stadthalle ist einer der bekannteren Asia-Shops. Der Laden ist fast so groß, dass man sich verlaufen kann, aber egal, in welcher Ecke man verloren geht, man findet sich zwischen gutem Essen wieder. Besonders mag ich hier die Großpackungen, die es von vielen Produkten gibt – seien es Kilosäcke mit Reis, Gläser mit 5kg Mango Chutney oder Riesentüten vegane Soja Chunks. Wenn du beim Einkaufen feststellst, dass du doch keine Lust auf Kochen hast, kannst du auch gegenüber ins zugehörige indische Restaurant gehen.

 

Lili Markt

Rechte Wienzeile 29, 1040 Wien

In der Nähe vom Naschmarkt gibt es ja so einige Asialäden, aber der bekannteste und größte ist vermutlich der Lili Markt. Ob frisches Gemüse, riesige getrocknete Lotusblätter oder eine große Auswahl an Tofu, du wirst hier bestimmt fündig.

 

Coco  

Sechsschimmelgasse 26, 1090 Wien

Vom Coco Asian Store gibt es in der Sechsschimmelgasse gleich zwei. Einen etwas größeren (der die beste Ajvar überhaupt hat) und einen neueren kleinen, der hauptsächlich Nudeln hat – in jeder Form, Farbe und Schärfe. In Zukunft sollen hier auch Bubble Tea und frische Samosas angeboten werden – wir dürfen gespannt bleiben.

 

Nippon Ya

Faulmanngasse 5, 1040 Wien

Der Nippon Ya ist kein normaler Asialaden, sondern speziell für japanische Produkte. Es gibt hier abwechslungsreiche Lebensmittel, schönes Geschirr - falls du dein Sushi demnächst mal etwas schicker servieren möchtest - und sympathisches Personal. Ich habe Spinat-Gyozas mitgenommen, die ich sonst noch in keinem Laden gesehen habe und Sojabohnen-Frühlingsrollen und was soll ich sagen: das werde ich definitiv bald wieder tun.

 

 Lust auf mehr aus der asiatischen Küche? Hier kommen die besten Lokale für Ramen!