Viehofner See/ Ratzersdorfer See

3107 St. Pölten

Mit der ÖBB oder dem Auto von Wien: Rd. 1 Std.

Ein Wochenendausflug nach St. Pölten? Klingt ungefähr so spannend wie ein Zahnarztbesuch – kann aber in Wahrheit viel schöner sein. Denn St. Pölten hat seit den 70er Jahren ein Naherholungsgebiet mit drei richtig schönen Seen. Am kleineren See ist aus Naturschutzgründen Baden verboten, die beiden größeren werden aktiv genutzt: Neben einem Campingplatz, kostenlosen Bademöglichkeiten und FKK Bereich, gibt es einen Bootsverleih und einen zwölf Meter hoher Aussichtsturm mit wunderbaren Panoramablick auf das St. Pöltner Seen-Erlebnis bis zu den Voralpen.

 

Stausee Ottenstein

Kampstauseen, 3532 Ottenstein

Mit dem Auto von Wien: Rd. 1 Std. 15 Min.

An diesem wunderschönen See im malerischen Waldviertel tummelt sich ganz unerkannt die Wiener Filmprominenz – kein Zufall also, dass Braunschlag in der Gegend spielt. Aber zurück zum See: Wir empfehlen gleich ein Wochenende zu bleiben und z.B. auf der kleinen, weit in den See ragenden Halbinsel am Seecampingplatz Ottenstein zwischen großen, alten Bäumen sein Zelt aufzuschlagen. Tagsüber kann man sich am Campingplatzeigenen Badestrand sonnen, ein Boot mieten und den See erkunden, im gegenüberliegenden Restaurant Mittagessen, von Felsen in den See hüpfen oder die Ruine Lichtenfels besichtigen. Klingt genauso fein wie es ist. 

 

Flexible Anreise

Wenn neben Zelt, Badezeug und Proviant auch noch Camping-Grill, Kasten Bier und der aufblasbare Flamingo mitkommen sollen, ist ein Auto die beste Option. Der Fiat 500 ist der Weekender unter den Autos – der kleine fesche Cityflitzer eignet sich nämlich auch perfekt für den Wochenendausflug zu zweit.

Wir durften ihn ein Wochenende lang testen. Fazit: AMORE! Mehr dazu, findest du hier.

 

Lunzer See

3293 Lunz am See

Mit dem Auto von Wien: Rd. 1 Std. 45 Min. 

Ideal für Sommer wie diese: Lunz am See ist der kälteste Ort Österreichs, der See hat mittlerweile trotzdem eine Wassertemperatur von angenehmen 23°C. Der – laut eigener Aussage – einzige natürliche See Niederösterreichs ist umgeben von bewaldeten Hügeln, seine smaragdgrüne Farbe und das kristallklare Wasser verleihen ihm etwas Magisches. Mit dem Boot kann man jedes noch so versteckte Eck erkunden oder sich einfach im wildromantischen Seebad entspannen. Eintritt kostet vier Euro. Ein weiteres Highlight ist die Seebühne am Westufer: Hier werden jeden Sommer Konzerte und Theaterstücke aufgeführt. Im Winter wird die Bühne übrigens einfach im See versenkt. 

 

Erlaufsee

Erlaufsee, 3224 Mitterbach

Mit dem Auto von Wien: Rd. 2 Std. 

Der glasklare Bergsee liegt wenige Kilometer hinter Mariazell, genau auf der Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark. Der weiße Kies am Grund des Sees verleiht ihm eine wunderschöne türkisgrüne Farbe.  Am Südufer befindet sich ein Naturbadestrand mit Restaurant, Bootsverleih und Tauchschule. Auch hier empfehlen wir zumindest für eine Nacht halt zu machen und zu Sonnenaufgang mit Blick auf das Mariazeller Bergland eine Runde schwimmen zu gehen. 

Und hier geht's zu unserem Neusiedlersee Guide!

Header- und Einleitungsbild: Miriam Kummer

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 10.5.18
 
Freizeit, 8.9.18
 
Freizeit, 31.3.18