Wenn dir Oma kurz vor der Rückfahrt noch schnell einen Schein zusteckt, obwohl das Christkind schon äußerst spendabel war, fühlen wir uns zurück in Wien für einen kurzen Moment so reich, dass unbedingt Gegenmaßnahmen getroffen werden müssen. 

Der Besuch einer Champagnerbar ist nicht nur die perfekte Vorbereitung auf 2019 (Champagner ist der neue Gin Tonic), ideal für ein herrlich dekadentes Date zwischen den Jahren oder die verspätete Weihnachtsfeier mit den Freunden, sondern auch eine gute Möglichkeit schnell wieder finanziell auf den Boden zu kommen. Sonst werden wir 2019 noch größenwahnsinnig. 

  

Die Champagner-Kneipe

Frau Bernhard

Esterhazygasse 11, 1060 Wien

 

Wer Champagner liebt, aber auf den ersten Bezirk und seine Besucher lieber verzichten möchte, ist hier bestens aufgehoben. So gemütlich und entspannt trinkt sich der Sprudel nur auf der eigenen Couch. Champagner kannst du bei Frau Bernhard zwar nur flaschenweise bestellen, diese bekommst du aber bereits ab 69 Euro – also auch nicht viel teurer als im Supermarkt – dafür aber viel bessere Sorten inklusive einer sehr sympathischen Beratung. Wer hungrig wird, bestellt dazu einfach ein paar kreative Tapas zu echt fairen Preisen. 

 

Champagner-Bars

Dosage

Fleischmarkt 16, 1010 Wien

 

Auch das kleine Gewölbe-Lokal ist – trotz bester Innenstadtlage – überraschend entspannt und gemütlich. Hier bekommt man den sorgfältig ausgewählten Luxussprudel auch Glasweise (den Hauschampagner von Trudon ab 11 Euro das Glas) und auch die Flaschen sind ab 59 Euro bezahlbar, wenn man sie mit Freunden teilt. Der Hunger wird in der Dosage mit stilechten Snacks gestillt: Kaviar, Austern, Trüffelsalami oder einfach die Ölsardinen um 8,50 Euro. 

Übrigens: Wer zu Silvester lieber klotzt statt kleckert, kann sich noch schnell einen Tisch reservieren. Um 179 Euro pro Person bekommst du ab 20.30 Uhr free flow Champagner und feinstes Essen. 

 

Capsule Champagner Bar 

Tiefer Graben 9, 1010 Wien

 

Die schicke, neue Bar ist zwar nicht so gemütlich, dafür kannst du dein Lieblingsgetränk gleich online bestellen. Hier geht’s also eher ums Verkosten und das geht ab 11 Euro das Glas – als Kombi-Angebot mit einer Portion Kaviar um 35 Euro. 

 

Hotel-Bars

Gulasch & Söhne

Grand Ferdinand, Schubertring 10-12, 1010 Wien

 

Die schicke Bar in unserem Lieblingshotel ist ideal für all jene, die lieber Würstl und Gulasch statt Austern und Kaviar zum Champagner essen. Die Küche setzt hier auf kleine, einfache, aber hervorragend umgesetzte, österreichische Klassiker zu fairen Preisen. Dazu gibt’s Bier, Wein oder eben Champagner ab 12 Euro das Glas. Wir finden: Passt hervorragend.

  

Le Bar

Sans Souci, Burggasse 2, 1070 Wien

 

Wer ohne das passende Ambiente nicht so richtig in Fahrt kommt, ist in der Blingbling-Bar des Sans Souci bestens aufgehoben. Hier trinkt man an Marmortischchen unter großen Lustern und kann dabei seinem güldenen Spiegelbild zuprosten. Neben Wein liegt der Fokus hier auf einer großen Auswahl an Champagner – so ist die elegante Bar auch bei einheimischen Champagnerexperten überaus beliebt. Das Glas gibt’s ab 12 Euro, die Flasche ab 75 Euro.

 

Verkostung im Shop

Le Cru

Petersplatz 8, 1010 Wien

 

Ein legendärer, über die Landesgrenzen hinaus bekannter und geschätzter Champagnerhändler, in dem du bestens beraten wirst. Aber selbst wenn du sagst: „Für mich einen in rosa.“ wirst du weder ausgelacht noch enttäuscht. Ein paar Flaschen sind immer offen – alternativ bestellt ihr eine Flasche zum Einkaufspreis. Früh kommen ist ein Muss, denn der Shop hat normale Ladenöffnungszeiten.

 

Perlage

Schleifmühlgasse 1, 1040 Wien

Das gleiche Prinzip, nur ein echter Insider-Tipp ist die Perlage im vierten Bezirk. Sympathischer Shop mit Verkostungsoption, fairen Preisen und einem leidenschaftlichen Inhaber, der sich extrem gut auskennt. 

 

Wer doch lieber Gin Tonic als Champagner trinkt, wird in einer dieser Gin-Bars garantiert glücklich. 

 

Header- und Einleitungsbild: Billy Huynh via Unsplash.

 

 

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 25.5.16
 
 
 
 
 
Freizeit, 20.5.16