Seid ehrlich – auf wie vielen Hauspartys habt ihr in letzter Zeit Beerpong gespielt? Wahrscheinlich auf allen. Macht ja auch Spaß, keine Frage, aber wie wär´s mit ein bisschen Pepp?

 

Mottos – die Klassiker

 

Buchstabe

Immer wieder gut und dank der Länge des Alphabets immer wieder neu. Es ist ganz einfach: ihr gebt einen Anfangsbuchstaben vor und eure Gäste machen ein Kostüm draus. Das beste daran ist, dass (fast) jeder Buchstabe so viele Möglichkeiten bietet, dass alle etwas Passendes zuhause finden und nicht extra Geld in die Hand nehmen müssen. Nichts ist so schön, wie den Papst mit einem Panda und Popeye anstoßen zu sehen.

 

Fremde Haut

Die meisten Leute haben Go-To-Partylooks, in denen sie sich wohlfühlen und mit denen sie bewusst oder unbewusst etwas ausdrücken. Und nicht selten entscheiden wir auf Grundlage der Erscheinung, mit welchen Leuten wir uns auf einer Party unterhalten, weil wir denken die Person wegen ihres Outfits einschätzen zu können. Das funktioniert nicht auf dieser Mottoparty: Ziehe dich so an, wie du dich nie anziehen würdest. Funktioniert oft ganz einfach durch einen Tausch unter Mitbewoher*innen oder Freund*innen.

 

Bad Taste

Nichts ist so leicht und gleichzeitig so schwierig, wie ein geschmackloses Outfit - grade in der Vintage-Generation, die es drauf hat, jeden schirchen Pulli zu einem lässigen Look zu stylen. Es nimmt aber auch viel Druck raus, sich keine Sorgen um Farb- und Musterkombinationen zu machen und sorgt immer für Lacher.

 

TikTok-Trends

 

PowerPoint-Night

Vielleicht habt ihr es auf TikTok oder Instagram gesehen und euch gewundert: was machen Laptops auf Partys? Was präsentieren die da? Es ist Feierabend! Die Präsentationen gehen allerdings gar nicht über neue Business-Strategien, sondern viel lustigere Themen. Ihr habt bei den Power-Point-Nights, die am besten mit nicht allzu vielen Leuten und einem Zeitlimit funktionieren, verschiedene Optionen. Bei der aufwändigeren Option bereiten alle Gäste tatsächlich für diesen Abend eine Präsentation vor, zu einem Thema ihrer Wahl mit beliebig vielen Vorgaben von den Gastgeber*innen. So könnt ihr ein Überthema vorgeben oder euch überraschen lassen, welche Mischung aus Dating-Geschichten und Verschwörungstheorien euch erwartet. Wenn weniger Vorlaufzeit gegeben ist, bringen alle eine alte Präsentation mit. Das nennt sich dann Power-Point-Karaoke und ihr könnt hierfür die Folien eines alten Schulreferats über Ciceros Staatstheorie im Lateinunterricht oder auch den Kassenbericht aus dem letzten Arbeitsmeeting mitbringen. Die Präsentation zu den eigenen Folien haltet ihr allerdings nicht selbst. Alle Gäste bekommen zufällig einen anderen Foliensatz zugeteilt und dürfen den präsentieren, ohne ihn vorher gesehen zu haben. Alternativ gibt es auch massenhaft Präsentationen online, wenn ihr euch spontan für eine Runde PowerPoint-Karaoke entscheidet.

 

Dress like your type

Haben sich deine Freund*innen schon einmal darüber lustig gemacht, dass die Menschen, die du datest, sich alle ähnlich sind? Ob das am Ödipus-Komplex liegt oder du noch nicht über deine*n Ex hinweg bist, ist auf dieser Party egal, hauptsache du imitierst die Menschen, die du datest, mit deinem Look.

 

Match your snack

Was an Partys vielleicht noch wichtiger ist als gute Outfits ist gutes Essen – warum nicht gleich beides bringen und kombinieren? Bring deinen Lieblingssnack – zum Beispiel Mannerschnitten – und wähle ein passendes monochromes Outfit, in diesem Fall also ein helles Rosa. Wer sich besonders beliebt machen will, kann natürlich gleich mehrere Snacks in der gleichen Farbe mitbringen.

 

Ausgefallenes

 

Trinkgefäße

Wenn deine Freund*innen nicht so Verkleidungs-freudig sind, lass ihnen ihre Standard-Partyoutfits und fordere sie stattdessen auf, nicht nur eigene Drinks, sondern auch eigene Trinkgefäße mitzubringen. Das können Gießkannen, Seifenspender oder Blumentöpfe sein. Das beste: dir gehen keine Gläser kaputt und du musst weniger abspülen.

 

Take a secret, leave a secret

Der Name ist relativ selbsterklärend: Am Eingang steht ein Gefäß, Papier und Stifte. Alle, die kommen, schreiben ein Geheimnis auf, stecken den Zettel in das Glas oder die Schale und ziehen einen Zettel bevor sie wieder gehen. Das Spiel hat wenig Einfluss auf das Partygeschehen, dafür haben alle Gäste ein Schmankerl für den Heimweg.

 

Sprichwort Party

Es kann schnell gehen und günstig sein, sich für diese Party zu verkleiden: wie wäre es zum Beispiel, ein Stück Seife mitzunehmen, denn eine Hand wäscht die andere? Oder endlich das Paillettenkleid auszuführen, das glänzt, aber nicht Gold ist? Oder eine Schaufel als Accessoire, mit der du anderen eine Grube gräbst? Es gibt grenzenlose Möglichkeiten.

 

Vernissage

Hier gehts nicht ums Anziehen, sondern ums Mitbringen: alle Gäste bringen ein DinA4 großes (eigenes!) Kunstwerk mit, das in der Partywohnung aufgehängt wird. Ob es ein Thema oder sonstige Vorgaben gibt, entscheidet ihr. Begabung ist nicht nötig, dafür sind Gesprächsthemen gesichert und am Ende können die Bilder verlost werden und alle gehen mit einer Erinnerung nach Hause.

 

Lust auf mehr Inspo? Hier kommen 13 Dinge, die du im November tun sollst!