[Advertorial]

#metoo, #timesup, neu gewonnenes Selbstvertrauen und wieder aufgenommene Diskussionen – der Feminismus erlebt einen Aufschwung und wir sind mittendrin. Rund um den Weltfrauentag am 8. März und das Rrriot Festival präsentieren wir euch leiwande Wiener Frauen, die interessante Jobs, spannende Persönlichkeiten und etwas zu sagen haben.

 

Rebecca

IT-Consultant im IIoT Innovation Center von Accenture

 

Was macht ein IT-Consultant?

Als IT-Consultant im IIoT Innovation Center von Accenture gehört es zu Rebeccas Aufgaben, Kunden aus den verschiedensten Branchen das Thema „Industrial Internet of Things“ und seine Potenziale näher zu bringen. Sie präsentiert nicht nur aktuelle Lösungen, sondern arbeitet auch an den Neu-Entwicklungen des Unternehmens mit.

„Seit meinem ersten Tag kann ich bei sehr spannenden Projekten mitwirken, und das macht mich sehr happy“, sagt Rebecca. „Die Aufgaben sind abwechslungsreich und fordernd. Da wird mir nie langweilig“. Ihre Karriere im Technology-Consulting hat sich dabei eher zufällig ergeben. 

 

Wie wird man IT-Consultant?

Rebecca hat ganz klassisch BWL studiert. Beim Bachelor-Studium lag ihr Fokus noch auf Handelsmanagement. Während dieser Zeit arbeitete sie im Innovation Center der Deutschen Post DHL. Da gab es bereits die ersten Berührungspunkte mit verschiedenen IT-Lösungen, aber der Funke sprang damals noch nicht über und die junge Beraterin hätte sich zu diesem Zeitpunkt nie gedacht, dass sie in einem IT-Beruf landen würde.

„Nach meinem Bachelor wollte ich unbedingt den Master anhängen. Wie es der Zufall wollte, bin ich über Umwege beim Fach ,Informationsmanagement‘ gelandet. Das ist eine Mischung aus BWL und Wirtschaftsinformatik“, erklärt sie. „Das war im Prinzip ein komplett fachfremder Studiengang. Aber ich habe schnell gemerkt, dass mir die Themen liegen und mir richtig Spaß machen. So hat es mir auch nicht wirklich etwas ausgemacht, dass ich Fächer wie Programmieren nachholen musste.“ 

 

Top Skill: Vielseitigkeit

Rebecca hat auf ihre Intuition gehört und für sich die richtige Wahl getroffen: „Das bestätigt sich jeden Tag bei meiner Arbeit bei Accenture.“ Die Unerschrockenheit und gute Intuition verdankt sie sicher auch ihrem Hobby, dem Reiten. Sie liebt den Adrenalinkick im Parcours. Die Kombination aus körperlicher Anstrengung und Konzentration machen aus jeder Runde eine neue Herausforderung. Bei jedem Sprung muss eine blitzschnelle Entscheidung getroffen werden, damit die Stangen liegen bleiben und kein Fehler passiert.

Und keine Parcoursrunde ist wie die andere – wie in ihrem Job. Immer wieder neue Kunden und Projekte, in immer neuen Teams. Genau das macht für Rebecca den Reiz ihrer Tätigkeit aus und ist der Grund, warum sie sich für eine Karriere in der Beratung entschieden hat. „Ich lerne hier sehr viel, sehe ständig etwas Neues und entwickle mich weiter“, unterstreicht die IT-Beraterin.

Tipp: Offen für Neues sein!

Fragt man Rebecca nach der besten Strategie, um ins Berufsleben zu starten, da kommt spontan die Antwort: Offenheit für Neues. Wenn sie auf ihren bisherigen Weg zurückblickt, ist sie sich sicher, dass sie nicht bis hierhin gekommen wäre, wenn sie sich nicht getraut und es nicht einfach ausprobiert hätte. Frauen in MINT-Berufen sind immer noch rar. Mittlerweile gibt es aber schon einige Plattformen und Programme, die das zu ändern versuchen – wie das Business Riot Festival. Auch Accenture wird auf der Arbeitsmarkt- und Kreativkonferenz vertreten sein.

Mehr zu deiner Karriere bei Accenture findest du hier.  

 

Rrriot Festival

Von 1. bis 10. März findet in Wien das Rrriot Festival statt. Das Motto: Feministischer Diskurs für alle! Ein Teil davon ist die dreitägige Konferenz Business Riot (vom 8. bis 10. März). Themen wie Einkommensschere, ungleich verteilte Betreuungspflichten und gläserne Decke werden auch dieses Jahr diskutiert. Hier geht’s aber nicht ums Jammern, sondern um Lösungen.

In über 40 Workshops, 20 Karrieregesprächen und vielen Diskussionsformaten teilen coole Frauen ihre Erfahrungen. Und zwar mit Females only! Hier triffst du auf coole Frauen, lässige Arbeitgeber und viel Inspiration für deine Karriere. 

Hier geht zum Interview mit Katharina und Therese, die Gründerinnen vom Business Riot Festival.

 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Accenture.

Mehr zum Thema
 
 
Trivia, 11.12.17
 
Trivia, 26.11.18
 
Trivia, 10.4.17