Auch wenn man in Wien nur sehr, sehr sporadisch Fasching/Karneval feiert, steht die nächste Kostümparty garantiert bald auch mal wieder vor der Tür! Dafür wollen wir euch ein wenig Inspiration liefern … :-).

Sei dein Lieblings-Gemüse

Einer der Vorteile von DIY-Kostümen ist, dass man nicht unbedingt teure und ausgefallene Kostüme kaufen muss, um ein originelles Outfit zu kreieren. Man kann auch einfach kreative Ideen aus dem Alltag aufgreifen und damit ein besonderes Kostüm basteln. Zum Beispiel kann man sich als sein Lieblingsgemüse verkleiden - als Karotte, Tomate oder Aubergine. Mit einfachen Materialien, die man zu Hause hat und etwas Kreativität kann man so ein einzigartiges und originelles Kostüm kreieren, das garantiert für Aufsehen sorgt.

Ich gehe dieses Jahr beispielsweise als Brokkoli!

Was du für den Brokkoli-Kopf brauchst:

  • Grüne Pappe
  • Krepp-Papier
  • Filz, oder anderes mittelhartes Papier, was du für die Blätter benutzen kannst
  • Heißklebe-Pistole
  • Bastelkleber
  • Zeitungspapier

 Nach folgender Anleitung:

BEST COSTUME IDEAS: DIY BROCCOLI HEAD PIECE

Wichtig:

Du brauchst unbedingt eine Heißklebe-Pistole, damit auch alles hält. Die gibt es aber bereits ab 5-6 Euro im Handel. ✨

 

Mehr als nur hübsch aussehen - Bastle dir etwas, das multifunktionsfähig ist

Wenn du dir erst einmal deinen hübschen Blumenkranz gebastelt hast, kannst du diesen mit vielen verschiedenen Kostümen kombinieren. Ob man sie als Accessoire zu einem bereits bestehenden Kostüm trägt oder sich komplett als Blumenkind verkleidet - die Möglichkeiten sind vielseitig. Ein paar Ideen, welche Kostüme mit Blumenkränzen funktionieren, sind zum Beispiel eine “Wilde Blume”, das Frühlingserwachen (... als das ich auch gehen werde an Karneval 😋), griechische Gottheit, Frida Kahlo und und und.

 

Was du dafür brauchst:

  • Kunstblumen (gibt es günstig in Action)
  • einen sehr breiten Haarreif oder zwei dünne, die du aneinander kleben kannst
  • wahlweise etwas Filz, damit du ihn von innen ankleben kannst (tut weniger weh am Kopf, wenn es bisschen gepolstert ist)
  • Heißklebepistole

 

 

Etwas Namen-Spezifisches - kommt immer gut

Ein besonderes und individuelles DIY-Kostüm ist es, sich als etwas zu verkleiden, das mit dem eigenen Namen zu tun hat. Zum Beispiel kann man sich als berühmte Persönlichkeit mit dem gleichen Namen verkleiden oder als Gegenstand oder Tätigkeit, die mit dem Namen assoziiert wird. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um den eigenen Namen auf kreative Weise in das Kostüm einzubinden und es noch persönlicher zu gestalten. Mit etwas Recherche und Kreativität kann man so ein einzigartiges und ausgefallenes Kostüm kreieren, das bei jedem Karnevals- oder Halloweenfest für Aufsehen sorgt.

 

Kostüme aus Popkultur

Wenn du auf der Suche nach einer tollen DIY-Kostümidee bist, dann denke über popkulturelle Bezüge nach! Es ist immer lustig, sich als deine Lieblingsfigur aus einem Film, einer Fernsehsendung, einem Buch oder einem Spiel zu verkleiden. Die Leute haben oft eine enge Verbindung zu diesen Dingen, was es einfacher macht, ein Kostüm zu erschaffen, das alle verstehen und feiern werden. Meistens findet man dabei zu Hause auch bereits recht viel, das man für das Kostüm benutzen kann.

 

Womit man aufgewachsen ist

Wer war denn dein*e Lieblingsmusiker*in? Vielleicht hast du noch alte Fanartikel zu Hause und kannst dir daraus ein wunderbares Kostüm basteln? Hol’ dir weitere Inspirationen auf Pinterest oder auf Instagram mit dem hashtag #diycostume.

 

Für noch mehr DIY, gibt es hier eine Anleitung Kosmetik zum selber machen!

 

Mehr zum Thema
 
 
Design, 10.1.20
 
 
Freizeit, 7.7.13