Kipferl und Melange bekommt man überall, in Neubau gibt es an jeder Ecke Avocadobrot mit Ei und der 15. Bezirk wird auch immer cooler. Trotzdem gibt es ein paar Lokale, die es frühstückstechnisch einfach besonders drauf haben. Hier gibt’s ein paar unserer All-time-Favorites – von Shakshuka bis Marmeladesemmerl.

 

Turnhalle im brick 5

Herklotzgasse 21, 1150 Wien

Im sympathischen brick5 gibt es seit kurzem die Turnhalle, die am Samstag und Sonntag einen entspannten vegetarischen Brunch anbietet. In dem schönen Raum mit dem Holzboden, den hohen Wänden und den Glasfronten Richtung Hof bleibt am liebsten bis zum Nachmittag sitzen.

 

Cafe Menta 

Radetzkyplatz 4, 1030 Wien

Von der Frühstückskarte kann man den ganzen Tag bestellen, was schon mal sympathisch ist. Die Kombos sind eher mediterran angehaucht, von Oliven-Tomaten-Aufstrich bis Spinat-Feta-Eierspeis. Prinzipiell gibt es aber alle Klassiker wie Schinken, Käse, Semmerl, Ei, Marmelade, Avocado, Humus und Co. Das Interieur ist freundlich und cool.

 

Café Telegraph

Garnisongasse 7, 1090 Wien

Das Café Telegraph hat sofort die Herzen der Brunch Community erfreut. Solch ein fotogenes Frühstück findet man selten. Die Auswahl an Frühstücksgerichten ist vielfältig und durchaus etwas abwechslungsreicher als anderswo. Neben Bowls und Eiern gibt es auch libanesisches oder russisches Frühstück. Klassiker wie Avocadotoast und Porridge dürfen aber auch nicht fehlen. Danach noch ein Eclaire und das Brunch-Paradies ist perfekt.

 

Café Siebenstern 

Siebensterngasse 31, 1070 Wien

Perfekt gelegen, super gute Auswahl an Kuchen und Smoothies zum Frühstück – das perfekte Wochenend-Lokal. Hier bestellt man am besten „Einmal Alles Bitte“ (so heißt ein Frühstücksgericht – alleine, das reicht um dieses auszuwählen) oder aber auch Shakshuka, vegane Bowls, Granola oder Pastrami. Dazu gibt es verschiedene Smoothies und danach noch einen der mega guten Kuchen. Den zweiten Kaffee trinkt man in einem der zehn Lokale rundherum und wenn man schon mal da ist, kann man gleich auch noch ein bisschen shoppen gehen.

 

Burggasse24 

Burggasse 24, 1070 Wien

Das Café für Vintage Liebhaber. Hier gibt’s nicht nur die Möglichkeit nach dem Frühstück ein bisschen Vintage Mode zu shoppen, sondern auch eine sehr coole Inneneinrichtung. Kein Stuhl passt zum anderen und genau deshalb ist es wieder ein stimmiges Bild. Trotz Hipster Lage sind die Preise erstaunlich moderat – die Frühstückskombo „Neubau“ mit Schinken, Käse, Ei, Marmelade und Gebäck gibt es für 6,70 Euro. Besonders gut ist hier aber das Bulgur Porridge!

 

Eduard 

Sparkassenplatz 1, 1150 Wien

Die Bewohner von Rudolfsheim lieben das Eduard – und zwar aus gutem Grund. Zwar holt der 15. Bezirk gerade ziemlich auf, aber so hübsches Frühstück wie in diesem Lokal gibt es hier trotzdem nicht an jeder Ecke. Dank eines großen Baumes, ist die Straßenecke besonders hübsch. Auch wenn es zu kalt ist für den Schanigarten sitzt man hier total nett. Das Interieur ist hell, freundlich und cool und die klassischen Frühstückgerichte mit Kipferl, Schinken, Käse und weichem Ei gibt es zu echt fairen Preisen.

 

Unsere liebsten Frühstückslokale im vierten Bezirk findet ihr hier.

 

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 27.3.18
 
 
 
Freizeit, 16.10.18