Wieden ist ein echt cooler Bezirk. 1040 hat den Karlsplatz, den Naschmarkt, die TU, circa 20 Prozent des Belvedere Gartens, den Hauptbahnhof (praktisch, weil Supermarkt am Sonntag und für Heimatbesuche) und die Wiedner Hauptstraße. Was im vierten Bezirk auch sehr präsent ist, sind Frühstückslokale. Also an alle 1040-Bewohner: Hier bekommt ihr immer Cappuccino und Avocadobrot.

 

Figar 

Schleifmühlgasse 7 

Mitten im Lokal-Hotspot, der Schleifmühlgasse, liegt das Figar. Das Angebot ist eigentlich das gleiche wie im Lokal in der Kirchengasse, die Location ist aber größer, der Schanigarten auch. Jede Frühstückskombi schmeckt durch Joseph Brot sowieso gut und der Breakfast Burger ist was für alle, die es schon in der Früh deftig mögen. Super nettes Allround Lokal, wo man wirklich zu jeder Tageszeit hingehen kann, Frühstück gibt’s nämlich eh bis um 16 Uhr.

 

Vollpension 

Schleifmühlgasse 16

Die Vollpension ist ein Paradies für Vintage Fans und alle, die es gerne richtig gemütlich haben. Hier geht es nicht um reduzierten industrial chic mit Betonwänden und viel weiß, sondern um große Samt-Ohrensessel, ganz viele Familienfotos an den Wänden, Kuchenduft und weißhaarige Damen mit Dauerwellen. Hier haben Pensionisten das Sagen, darum sind die Kuchen und Frühstücke wohl auch so gut.

 

Breakfast Club

Schleifmühlgasse 12-14

Der Breakfast Club serviert, wie der Name schon sagt, nur Frühstück und hat deshalb auch immer nur längstens bis 15 Uhr offen. Das Frühstück ist gut, wenn auch nicht phänomenal, das Ambiente freundlich, der Gastgarten nett und die Leute entspannt.

 

Point of Sale 

Schleifmühlgasse 12-14

Gleich daneben befindet sich ein weiterer Frühstücksklassiker: der Point of Sale. Das Lokal war schon ein Frühstücks-Mekka bevor Avocadobrot mit pochiertem Ei in war und lässt sich auch von der zahlreichen aufkommenden Konkurrenz nicht aus der Ruhe bringen. Drinnen ist es nicht wahnsinnig stylisch aber urgemütlich, die Preise sind ok und auch wer vegan ist, wird hier fündig.

 

Blueorange

Margaretenstraße 9

Dieses Ecklokal gegenüber vom Figar ist eigentlich immer gut besucht. Wer nicht sitzen bleibt, holt sich einen der guten Bagel zum Mitnehmen. Der Bagel steht hier überhaupt im Zentrum. Es gibt ihn belegt oder zur Frühstücksvariation dazu. Wie wärs also mit Rote Rüben-Hummus-Rucola, aber auch French (mit Ziegenkäse), Turkey oder mit Bacon? Preiswert und nett.

 

Naschmarkt

Zwischen linker und rechter Wienzeile

Auch der Naschmarkt geht als Frühstückslocation eigentlich immer. Mit Neni, Deli, Orient Occident und Tewa gibt es auch innerhalb des Marktes genug Auswahl, wobei man dazu sagen muss, dass das Frühstücksangebot überall ähnlich ist. Du solltest auf jeden Fall gerne Hummus, Oliven und Schafskäse essen, sonst bist du hier falsch.

Hier geht's zum Grätzl Guide vom Naschmarkt.

 

Heuer 

Treitlstraße 2

Die wahrscheinlich nobelste Alternative in dem Grätzl liegt am Karlsplatz. Auch das Heuer bietet nämlich am Wochenende Frühstück an. Auf der netten Terrasse mit Gesicht Richtung Sonne und einem Café Latte in der Hand frühstückt es sich halt auch besonders gut.

 

Header und Vorschaubild: (c) Ali Inay

Hier gibt's die nettesten Frühstückslokale mit Schanigarten.

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 9.4.18
 
 
 
Freizeit, 23.6.18
 
Freizeit, 9.9.15