Es ist leider endgültig und unausweichlich: der Sommer ist vorbei! Und auch wenn der Herbst seine wunderschönen Seiten hat (bunte Blätter, heiße Maroni und gemütliche Abende daheim <3) werden wir den Sommer in den nächsten Monaten trotzdem vermissen. Aber für alle, die jetzt schon akute Entzugserscheinungen haben, haben wir die perfekte Lösung parat: ein Italien-Kurzurlaub mitten in Wien.

Also quasi zumindest, denn was verbreitet mehr Sommer-Feeling als beste italienische Küche, guter Wein und Stimmung wie in Florenz oder Rom? Das könnt ihr ganz leicht haben und zwar im Restaurant Ribelli in Wien. Wir haben hier ein paar Gründe, warum ein Abend im Ribelli mindestens genauso schön ist, wie einer in Rimini.

 

1. Es ist viel näher

Okay, das ist jetzt natürlich leicht gesagt, aber stimmt halt auch einfach! Für einen Abend im Ribelli müsst ihr euch nicht erst stundenlang ins Auto, den Zug oder Flieger setzen (ihr spart also sogar CO2), sondern es reichen ein paar Stationen mit den Öffis oder für die ganz Glücklichen sogar ein kurzer Spaziergang zum 25hours Hotel beim MQ  und schon ist man in Bella Italia gelandet. Ciao Ragazzi!

 

2. Das Essen ist mindestens genauso lecker

Anders als in den Touri-Abzocke-Hütten am Strand von Rimini gibt's hier zwar keine Bilder vom Essen in der Karte, aber die Speisen sind so sexy, dass ihr sie vermutlich unbedingt für Instagram bildlich festhalten wollt. Und sie schmecken glücklicherweise auch mindestens so gut, wie sie ausschauen. Ihr habt die Wahl zwischen belegter Focaccia und leckeren Antipasti als Vorspeise, bei den Hauptgerichten muss man sich zwischen Pasta, Ofengerichten oder natürlich Pizza entscheiden.

 

3. Man kann sich wie eine italienische Großfamilie fühlen

Wer wäre nicht gerne hin und wieder Teil eines großen italienischen Klans, ein bisschen so wie beim Paten nur halt weniger kriminell. Im Ribelli geht das, denn die Pizzen kommen frisch aus dem großen Steinofen in der Mitte des Restaurants und können wie bei Nonna tischweise zum Teilen bestellt werden. Der fesche Pizzaiolo (übrigens auch original italienisch) stellt für euch eine leckere Auswahl zusammen. Wenn Susi und Strolchi eher eure Kragenweite ist: das Ganze geht auch schon ab zwei Personen, eignet sich also auch perfekt fürs nächste Date. So romantisch!

 

4. Die Atmosphäre ist authentisch und entspannt

Dank der hauseigenen Salumeria im Ribelli fühlt man sich, wie in einem kleinen Alimentari-Geschäft mitten in Italien. Neben einer großen Auswahl an italienischem Wein stehen außerdem auch ein paar ganz besondere Craftbeer-Sorten auf der Karte, die man außerhalb Italiens nicht einfach so bekommt. Dank viel Liebe zum Detail bei der Deko mit großen Weinflaschen, gemütlichem Licht und einem Mix aus dunklem Holz und Metall ist die Atmosphäre die perfekte Mischung aus traditionell italienisch und cooler Moderne.

 

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Ribelli entstanden.

Mehr zum Thema
 
 
 
Freizeit, 7.10.19
 
Freizeit, 27.3.18