Du hast schon genug Fotos mit #goldenerHerbst gepostet und von Sturm kriegst du Kopfschmerzen. Also dein übliches Herbstprogramm hast du schon zu oft durch. Keine Sorgen, wir zeigen dir, wie du dir auch ohne Fotos vom bunten Laub (wobei schön sind die Farben wirklich) und Sturm einen schönen Herbstsonntag machen kannst.

1. Brunch

Du brauchst ja irgendwo die Energie für den kommenden Tag. Am besten holst du dir diese bei einem ausgiebigem Brunch. Passend zu deinem Adventurer-Mode, verlasse deine Comfortzone und versuche eines dieser Lokale abseits vom Neubau Bobo Pfad.

 

Café Chrivo

Meiselstraße 59, 1140 Wien

 

Café Nest

 Sieveringerstraße 116a, 1190 Wien

 

Cafe Menta

Radetzkyplatz 4a, 1030 Wien

Wenn du nach noch mehr neuen Lokalen suchst, wirst du hier fündig!

 

2. Kultursonntag im KUNST HAUS WIEN

Wie oft warst du schon im KUNST HAUS WIEN? Die schöne Hundertwasser Außenfassade hast du bestimmt gesehen, aber wir überzeugen dich jetzt auch, endlich reinzugehen: Ab dem 27. Oktober gibt es jeden Sonntag bis zum 24. November eine Führung der aktuellen Ausstellung Street.Life.Photography um 3 €. Du kriegst coole Hintergrundinfos und hörst interessante Geschichten rund um die Ausstellung. Gezeigt wird Straßenfotografie von den 1930er Jahren bis in die Gegenwart. Du musst dich nur hier anmelden und hoffen, dass mindestens acht weitere Leute dieselbe Idee hatten wie du. Nach der Ausstellung kannst du dich mit einem Kaffee im hauseigenen Cafe Kunst belohnen. Sehr süß eingerichtet und Hundertwassers Geist ist überall.

 

3. Spaziergang

Vorausgesetzt es ist nicht zu windig oder der Nebel ist so dicht, dass du nicht einmal das Gesicht des grantigen Wieners vor dir sehen kannst – spricht nichts gegen einen schönen Innenstadtspaziergang. Vom dritten in den ersten Bezirk, durch den Stadt und am Ring entlang – bis du beim nächsten Stopp angekommen bist.

via GIPHY

 Mach eine Pause auf halber Strecke im Stadtpark und iss Maroni oder stell diese Szene aus Harry und Sally nach!

 

4. Sunday Sounds live @5 im YOU am Opernring 13

Von Oktober bis März gibt es jeden Sonntag von 17 bis 19 Uhr Livekonzerte bei freiem Eintritt in der Bar de Le Méridien Hotels. Junge, unbekannte Singer-Songwriter und Bands finden dort Ihre Bühne; allesamt handverlesen von Willi Resetarits, alias Kurt Ostbahn. Perfekt um deinen Herbstsonntag mit akustischer Liebkosung für deine Ohren abzuschließen.

 

Falls dir diese Vorschläge doch nicht so taugen und du doch lieber zuhause bleiben willst, schau dir unsere Lesetipps an!

 

Header: links: (C) Leon Levinstein, New Orleans, 1976, (C) Leon Levinstein, Courtesy Howard Greenberg Gallery, NYC, Haus der Photographie / Sammlung F.C. Gundlach, Hamburg

rechts: (c) YOU

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 12.4.18
 
Freizeit, 21.8.15
 
Freizeit, 27.3.18
 
Freizeit, 2.9.15