Der einzige natürliche See Niederösterreichs bietet eigentlich viel mehr als die All-time-Klassiker wie Wörthersee oder Attersee und ist auch noch recht schnell zu erreichen. Also ab ins Auto mit euch, Musik an und los gehts zum smaragdgrünen Lunzersee!  

Anfahrt

Mit dem Auto

Für diejenigen unter euch, die es gerne etwas bequemer haben möchten. Von Wien aus ist der See in knapp zwei Stunden zu erreichen. Hierfür der A1 Richtung Salzburg raus aus der Stadt folgen und dann nach St. Pölten die Ausfahrt nach Wieselburg/Ybbs nehmen. Der B25 dann bis zur Seepromenade in Lunz am See folgen.

Mit dem Zug

Für die anderen unter euch, die sich lieber auf die Landschaft um sie herum als auf den Verkehr vor ihnen konzentrieren möchten. Vom Westbahnhof oder Hauptbahnhof kann man jede halbe Stunde eine passende Verbindung nehmen. Jeweils bis nach Scheibbs dann muss man für das letzte Stück den Bus nehmen.

 

Ausflug

Den Lunzer See umwandern

Start und Ziel: Seeterrasse am Lunzer See

Dauer: circa 2 Stunden

Perfekt geeignet für Familien mit kleinen Kindern oder für diejenigen, die einfach nur einen entspannten Spaziergang machen möchten, mit einem wunderbaren Panorama auf die Ybbser Berge und den See. Da der Weg inmitten des Waldes verläuft, sieht man den See auf der einen Seite des Rundwanderwegs nicht so oft, was jedoch keineswegs weniger schön ist. Den herrlichen Ausblick auf das smaragdgrüne Wasser hat man dann auf der anderen Seite des Sees dafür umso mehr.

Die Stadt kann man hier sehr gut ausblenden, sich auf die Ruhe und Stille der Natur fokussieren und die Seele einfach einmal baumeln lassen. Wieder am Ausgangspunkt angekommen, darf eine Erfrischung in der Seeterrasse mit umwerfendem Ausblick nicht fehlen.

 

Drei-Seen-Wanderung

 Start und Ziel: Lunzer See

 Dauer: ganze Tour bis zu 8 Stunden

Für aktive Bergsteiger*innen und welche, die sich nicht mit einer kleiner Wanderung zufriedengeben wollen. Für diese Tour solltet ihr schon einen ganzen Tag einplanen: Es wird anstrengend, aber dafür wunderschön. Der Weg verläuft großteils durch den Wald, nachdem ihr den Lunzer See hinter euch gelassen habt, geht es vorbei am Mittersee bis hin zum Obersee.

Achtung: Packt euch festes Schuhwerk und ausreichend Essen ein, ihre werdet eine Zeit lang unterwegs sein. Nichts für Leute ohne Ausdauer.

 

Erkundung mit dem Boot

Wenn man sich ganz auf die herrliche Aussicht konzentrieren möchte, dann ist ein Ausflug mit dem Tret,- oder Motorboot genau das Richtige. Direkt an der Seepromenade gibt es einen Bootsverleih, sucht euch einfach das Passende aus und genießt den Tag auf dem Wasser. 

Chillout im Seebad

Es besteht auch noch die Möglichkeit, sich einfach den ganzen Tag an das Seeufer in die Sonne zu legen und das atemberaubende Panorama zu genießen. Hierfür bietet das Seebad am Lunzer See die ideale Gelegenheit, es gibt eine großzügige Liegewiese und falls man sich doch bewegen will sogar einen Sprungturm bzw. Steg.

 

Übernachtungsmöglichkeiten

Landgasthof Zellerhof

Liegt direkt in Lunz, also auch für diejenigen super zu erreichen, die mit dem Zug anreisen. Lässt nochmal mehr das ländliche Flair aufleben - fürs Frühstück ist gesorgt. 

Schlosstaverne

Perfekt für welche, die es lieber etwas kleiner, gemütlicher und abseits vom Trubel haben möchten. Die Schlosstaverne liegt 2 Kilometer vom Lunzer See entfernt mitten im Wald.

Bienenkunde Apartments

Wenn man auch im Urlaub seine eigenen vier Wände haben möchte, ist eine Ferienwohnung wohl das Beste. Optional kann ein Frühstück, aus rein regionalen Produkten, gebucht werden.

 

Noch mehr Ausflüge gefällig? Hier gehts zu den schönsten Wanderungen in Mödling

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 29.4.18
 
Freizeit, 19.9.19