Ja, auch außerhalb des Gürtels gibt es zahlreiche hippe Cafés. Rudolfsheim-Fünfhaus ist wohl der multikulturellste Bezirk in Wien, was auf eine Vielfalt an Cafés hinweist. Hier haben wir für euch die nettesten, inklusive ihrer Highlights herausgesucht.

 

Café Kriemhild

Markgraf-Rüdiger-Straße 14, 1150 Wien

Das Nibelungenviertel gleich oberhalb der Stadthalle ist allseits als hippe Gegend im 15. bekannt. Da passt das neu renovierte Café Kriemhild perfekt hin. Es ist leicht zu finden, da ein markanter gelber Schriftzug am Haus zu erkennen ist. Vor dem Café befindet sich ein hübsch hergerichteter Gastgarten, wo man sich gut vorstellen kann, auf der Hollywood-Schaukel seinen Kaffee in der Sonne zu genießen. Frühstück kann man hier bis 14 Uhr bestellen, ab dann gibt es diverse Snacks und auch Hauptspeisen. Es gibt viele vegane, vegetarische Angebote. Von einem simplen Verlängerten, über Chai Latte bis erfrischende Spritzer, gibt es hier alles, was das Herz begehrt. Das Café hat ein sehr gemütliches Flair, das durch die Interiorstücke aus den 70er-Jahren zum Vorschein kommt. Am Abend verwandelt sich das Kult-Café in einen Ort, um gemütlich zusammenzusitzen oder auch, um eine Runde Billard mit seinen Freunden zu spielen.

Gut zu wissen: keine Reservierungen, nur Bargeldbezahlung

Highlight: Billardtische

 

Franz und Julius

Kriemhildplatz 1, 1150 Wien

Das franz und julius ist eine echte Grätzl-Bereicherung und ein wahrer Geheimtipp. Es ist mega gemütlich und einladend und wird von einer feschen Bar optisch aufgewertet. Die Getränkekarte ist überschaubar, neben einer kleinen Kaffeeauswahl gibt’s Bier und ein paar ausgewählte Weine. Abgerundet wird das Angebot durch das tägliche Mittagsgericht & den Freitags- und Samstagsbrunch.

 

GOTA Coffee Experts

Mariahilfer Str. 192, 1150 Wien

Kaffeegeruch und Blumenduft zugleich – das hört sich doch gut an. Wie der Name schon erahnen lässt, findet man hier auf der Äußeren Mariahilferstraße erstklassigen Kaffee. Bei GOTA Coffee Experts handelt es sich um ein Café und eine Rösterei zugleich. Man kann seinen Kaffee direkt vor Ort testen oder auch eine Packung mit nach Hause nehmen. Da sich Gota Coffee Experts mit Miraflowers, einem kleinen Blumenladen, die Location teilt, genießt man seinen Kaffee umringt von zahlreichen, bezaubernden Pflanzen. Auch die Speisekarte lässt nicht zu wünschen übrig: Waffeln mit frischem Kompott, Porridge mit Obst, pochierte Eier, hausgemachte Kuchen und vieles mehr hat das süße Café zu bieten.

Highlight: Kaffeerösterei

 

Blue Tomato

Wurmsergasse 21, 1150 Wien

Nein, hier kann man keine Snowboards kaufen. Man kann jedoch bestimmt gleich guten Kakao wie auf einer Skihütte trinken. Das Blue Tomato ist ein kleines Café versteckt im 15. Bezirk – man betritt das Café durch einen Kellerabgang. Aber davon bitte nicht abgeschreckt sein, denn wenn man einmal drin ist, wird man sofort von dem rustikalen Stil verzaubert. Außerdem gibt es einen einladenden Gastgarten, der Gemütlichkeit schreit. Auf der Homepage des Cafés kann man herausfinden, welches Event als nächstes ansteht. Immer wieder treten verschiedene Musiker auf, es gibt Lesungen und für die Sportbegeisterten werden auch des Öfteren Fußballspiele live übertragen.

Highlight: Live-Konzerte

Achtung, das Blue Tomato ist im Begriff zuzusperren! Das heißt regelmäßig die Website checken und vielleicht noch ein letztes Mal vorbeischauen!

 

Café Z

Meiselstraße 2, 1150 Wien

Einer von vielen Beweisen, dass der 15. Bezirk super cool ist. Im Ecklokal Café Z gibt’s neben hervorragenden Kuchen, Torten und süßen Crèpes jeden Mittag (zumindest von Dienstag bis Freitag) ein wechselndes Menü. Dabei bleiben die Preise unter 10 Euro. Das wunderbar erhaltene Interieur stammt original aus den 50er-/60er-Jahren und harmoniert sehr gut mit Hipster-Drinks und -Gästen. Ach ja, und Frühstück und eine kleine Abendkarte gibt’s auch.

 

Du hast Lust darauf mehr Neues zu entdecken? Hier kommen die Neueröffnungen vom Oktober!