Seit 2004 steht Wien jeden Frühling ganz im Zeichen von kurzen Filmen mit großer Wirkung, denn beim internationalen Festival "Vienna Shorts" dreht sich alles um Kurzfilme, Animation und Musikvideos. Heuer findet es von 28. Mai bis zum 2. Juni an verschiedenen Locations in Wien statt. Das Festival-Motto lautet dieses Jahr "Courage!" und die ausgewählten Filme sollen ein bisschen positive Stimmung verbreiten und mutige Ideen für unsere Zukunft aufzeigen.

In vielen der Filme werden die großen Fragen und wichtigsten Themen unserer modernen Gesellschaft behandelt, ohne dabei aber auf plumpe Rhetorik, Symbolpolitik oder populistische Lösungen zurückzugreifen.
Die Unterhaltung soll dabei aber nicht zu kurz kommen und das Programm ist deshalb auch mit ein paar Partys und Clubbings bestückt. Und weil man bei über 300 Beiträgen aus 55 Ländern und jeder Menge Sideevents schon mal den Überblick verlieren kann, haben wir unsere Programm-Highlights für euch zusammengestellt:

 

Dienstag 28. Mai

Opening Ceremony

Wann: 19.30 Uhr

Wo: Gartenbaukino

Foto: © Women Reply (Agnès Varda)

Bei der Eröffnungsgala im Gartenbaukino geht es um die Suche, nach dem Platz im Leben, Inspiration, Unterhaltung. Gezeigt werden sechs Filme, darunter zwei Weltpremieren der in Wien arbeitenden Regisseurin Anna Vasof. Außerdem gibt es eine Hommage an die im März verstorbene, französische Filmemacherin Agnès Varda. Gezeigt wird ihr Film "RÉPONSE DE FEMMES: NOTRE CORPS, NOTRE SEXE" aus dem Jahr 1975, der aber inhaltlich auch heute noch aktuell ist. Anschließend an die Gala findet die Eröffnungsparty in der philiale im Gartenbaukino statt, für die Musik sorgt Welia.

 

Mittwoch 29. Mai

The Hills are Alive - Austrian Competition 1

Wann: 18.00 Uhr

Wo: Stadtkino im Künstlerhaus

Unter dem Titel "The Hills are Alive" werden bei diesem Themenabend Wettbewerbsfilme aus Österreich, in denen Land und Leute auch eine Rolle spielen, gezeigt. Mit dabei ist zum Beispiel ein Kurzfilm von dem Salzburger Bernhard Wenger. Bei "Guy Proposes to his Girlfriend on a Mountain" ist der Name Programm. Der Film zeigt auf humorvolle Art die Obsession so mancher Millenials, jeden wichtigen Moment im Leben auf Social Media festzuhalten und zu teilen.

Foto: © Guy proposes to his girlfriend on a mountain (Bernhard Wenger)

 

PopPorn

Wann: 23 Uhr

Wo: Stadtkino im Künstlerhaus

Das VIS hat auch heuer wieder eine Late-Night-Schiene im Programm und los geht's dabei am Mittwoch mit der, nach eigenen Angaben "most exciting Porn Night" Wiens. Gezeigt werden hier neun explizit erotische Kurzfilme mit dem Ziel, das Kino zum Vibrieren zu bringen. Klingt doch recht vielversprechend!

 

Donnerstag 30. Mai

Austrian Music Video Awards

Wann: 18 Uhr

Wo: Burg Kino Großer Saal

Österreichische Musik hat in den letzten Jahren auch abseits vom Schlager wieder an Popularität gewonnen. Und auch wenn MTV oder Viva der Vergangenheit angehören lebt das Musikvideo dank YouTube weiter. Im Burg Kino werden die besten österreichischen Musikvideos des letzten Jahres gezeigt, mit dabei sind Bilderbuch, Soap & Skin und (außer Konkurrenz) das vieldiskutierte Hyäne Fischer Video zu "Im Rausch der Zeit".

 

Drinks at the Festival Café

Wann: 23.30 Uhr

Wo: Ludwig & Adele

Alle, die nach einem intensiven Festivaltag noch Lust haben, ein bisschen zu feiern und zu tanzen, können im Anschluss ans Programm auf ein paar Drinks ins Ludwig & Adele im Künstlerhaus schauen. DJ Shuffle legt auf, der Eintritt ist frei!

 

Freitag 31. Mai

Impossible Shapes and other Stories - Animation Avantgarde 2

Wann: 15.30 Uhr

Wo: Stadtkino im Künstlerhaus 

In der Welt der Animation sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, das zeigen auch die elf sehr unterschiedlichen Beiträge, die beim Bewerb Animation Avantgarde 2 im Künstlerhaus zu sehen sind. Die Kurzfilme behandeln dabei die unterschiedlichsten Themen und wurden in einer Vielfalt an Techniken umgesetzt. Darunter ist beispielsweise die in schwarz-weiß gehaltene Arbeit "III" der polnischen Filmemacherin Marta Pajek, in der es um eine intensive und leidenschaftliche Begegnung zwischen einem Mann und einer Frau in einem Wartezimmer geht. Hier der Trailer dazu:

 

Phantoms of Liberty - Austrian Competition 3

Wann: 18 Uhr

Wo: Stadtkino im Künstlerhaus 

Weiter geht es mit den Beiträgen aus der Heimat. Beim dritten Teil des Österreich Bewerbs stehen eine Menge philosophischer Fragen im Raum, zum Beispiel die altbekannte nach dem Sinn des Lebens. Inwiefern die gezeigten Filme diese auch beantworten können, muss wohl jeder für sich entscheiden. Fünf Filme stehen jedenfalls am Programm, darunter ist auch der neueste animierte Kurzfilm "Apfelmus" vom Halleiner Alexander Gratzer in dem zwei Vögel, zwei Wachmänner und zwei Eisbären die Hauptrollen spielen. Man darf gespannt sein, ob die das mit dem Lebenssinn heraußen haben.

Foto: © Apfelmus (Alexander Gratzer)

 

Samstag 1. Juni

Maybe we are already dead - Fiction & Documentary 6

Wann: 20.30 Uhr

Wo: Stadtkino im Künstlerhaus

Zum Leben gehört nun mal auch der Tod, das ist Fakt. Sechs Beiträge aus den Bereichen Dokumentation und Fiktion haben diesen unausweichlichen Fakt irgendwie zum Thema. Gezeigt werden die verschiedenen Gesichter "des Todes", zum Beispiel anhand einer Nahtoderfahrung im Dschungel, der Rekonstruktion eines brutalen Mordes oder einem Dorf, das nach einem schweren Erdbeben versucht in die Normalität zurück zu finden.

 

Nightmares - All in your Head

Wann: 23 Uhr

Wo: Stadtkino im Künstlerhaus

Es geht schaurig weiter am Samstag und zwar mit dem Horrorabend der Late-Night-Schiene des VIS. Wer sich gerne gruselt und schreckt ist hier richtig und für alle, die sich trauen, gibt es hier vorab den Trailer zum dänischen Horror-Kurzfilm "Den":

 

Sonntag 2. Juni

Closing Party

Wann: 22 Uhr

Wo: Fluc

Um das Ende des Vienna Shorts Festival gebührend zu feiern gibt es natürlich auch eine Closing Party. DJ Glossy QT legt im Fluc auf, hoffentlich seid ihr am Montag dann nicht zu verkatert! 

via GIPHY

 

Tickets für das VIS bekommt ihr übrigens hier oder bei den jeweiligen Spielstätten.

 

Mehr zum Thema
 
Kultur, 25.9.19
 
Kultur, 12.10.16
 
Kultur, 6.11.18