Bezahlte Anzeige

Die Unilektüre ist auf Dauer nicht erfüllend genug? Für dieses Problem haben wir eine Lösung: du brauchst neue Bücher! Wie wäre es, 2022 mal etwas Neues zu versuchen? Feministische Literatur zum Beispiel? Wir machen es dir einfach und zeigen dir, in welchen Läden du genau das richtige bekommst. Tipp: Such dir Leute, mit denen du dich austauschen kannst, dann verstehst du mehr von dem Gelesenen und hast noch mehr Fun-Faktor.

 

ChickLit

Eigentlich ist „Chick-Lit“ ein Genre der belletristischen Literatur, in dem es um das Leben von jungen Frauen geht, aber in Wien assoziiert man damit vor allem eine Buchhandlung, bei der das Herz jedes feministischen Menschen höher schlägt. Die Buchhandlung liegt etwas versteckt in einer Seitengasse im ersten Bezirk und hat wirklich alles von queerfeministischer Theorie bis hin zu Young Adult Romanen. Was gibt es noch mehr zu sagen als: HIN DA!

 

tiempo nuevo

Das tiempo nuevo an der Taborstraße heißt aus gutem Grund „Genussbuchhandlung“. Es handelt sich hier um einen echten Wohlfühlort mit deutschen, englischen, italienischen, spanischen und so einigen feministischen Büchern. Die Beratung ist immer hervorragend, zum Schmökern gibt es auf Wunsch Espresso, Tee oder Wein, da fühlt sich der Einkauf schon fast an wie Urlaub!

 

Librería Utopía

Direkt an der U3 Schweglerstraße befindet sich das „Librería Utopía“ - eine linke Buchhandlung die nicht nur viel zu Marx, sondern auch viel zu Feminismus bereithält. Wenn ihr nur etwas von Margarete Stokowski wollt, findet ihr die hier meistens auch, aber viel spannender ist die Bandbreite an Feminismus in Kombination mit Kapitalismuskritik und Antifaschismus, Bücher zu Care Arbeit und zu Männlichkeit in Politik und Ideologien . Wenn´s pandemiebedingt möglich ist, werden auch Getränke verkauft, die man auf dem Sofa genießen kann, während man sich von dem herzlichen Personal beraten lässt.

 

Weltladen Südwind

Die Filialen des Weltladens Südwind haben nicht nur Fairtrade-Schokolade, sondern auch eine beachtliche Auswahl an feministischer Literatur von diversen Autor*innen. Schon im Onlineshop gibt es eine eigene Kategorie „Bücher von Frauen für Frauen“ und wer eine wirklich intersektionale Perspektive einnehmen und die eurozentrische Komfortzone verlassen möchte, der Person lege ich es ans Herz, sich hier einmal umzusehen. Unsere Empfehlung ist allerdings: auch eine Schokolade einpacken, die hat an einem gemütlichen Leseabend noch nie gefehlt.

 

Buchhandlung Walther König

Ja, richtig gehört, in der Buchhandlung Walther König im MQ gibt es nicht nur ästhetische Architektur-Bildbände, sondern auch feministische Literatur, auch wenn man zugegebenermaßen ein wenig suchen muss. Direkt neben dem Eingang gibt es Bücher zu „Kritischer Theorie“, die nach Autor*in sortiert ist, heißt, um die feministischen Bücher zwischen Systemkritik und ökonomischer Revolution zu finden, schadet es nicht, ein bisschen Zeit mitzubringen. Aber wer sucht, der*die findet! Seien es Klassiker von Judith Butler, Porträts von großen Philosophinnen, Werke über die Geschichte der Frauenbewegung oder Graphic Novels über Sexualität, hier versteckt sich so manche Überraschung.

 

Buchkontor

Selbst wenn das Sortiment nicht so umwerfend wäre, würde man im Buchkontor im 15. Bezirk gerne Zeit verbringen, denn das Geschäft ist hell und bunt und gibt einfach ein gutes Gefühl. Hier gibt es neben der „üblichen“ feministischen Auswahl eine ganze Menge Bücher übers Muttersein aus feministischer Perspektive und auch eine große Auswahl an Kinderbüchern, die von Virginia Wolf erzählen oder darüber, dass Kleidung kein Geschlecht hat. We love it!

 

Lust auf mehr kulturelle Unterhaltung? Hier kommen die besten Ausstellungen für den Frühling!