„Man bringe den Spritzwein!“, das Motto unseres liebsten Wiener Bürgermeisters, Michi Häupl, könnte auch das vom Neustifter Kirtag sein. Dort war er übrigens auch schon öfters anzutreffen und vermutlich nicht nur zum Plaudern.

Wein, Musik und Gaudi definieren den Neustifter Kirtag nämlich genauso sehr, wie der Stephansdom und das Riesenrad für Wien stehen. Mittlerweile scheint der Neustifter Kirtag mehr als ein Volksfest zu sein und sich jedes Jahr in ein kleines viertägiges Festival im 19. Bezirk zu verwandeln.

 

Hier findet ihr allgemeine Infos zum Neustifter Kirtag 2019

Wer jetzt aber leicht voreingenommen denkt, dass man dort nur „Vollblut-Österreicher“ und die oberen 10.000 Wiens antrifft, irrt sich. Denn seit ein paar Jahren wollen immer mehr Leute die Kirtags Erfahrung wagen und gehen zumindest für einen Tag hin. Alle, die sich jetzt fragen, wie man die ein oder andere Nacht am Neustifter Kirtag übersteht, ist hier genau richtig. Wir haben eine Guide für euch zusammengestellt, damit ihr beim Kirtag eine richtig gute Zeit habt:


1. Kleidung

Lederhose und Dirndl sind kein Muss! Das sei gleich vorweggenommen. Wer jedoch das Trachtenfeeling erleben will, sollte sich entweder beim Discounter oder im Trachtengeschäft umschauen. Wenn man Glück hat findet man schnell das passende Dirndl oder das karierte Hemd für die Instagram-Fotos. Als Alternativen für die vorsichtigen Kirtag-Newcomer bieten sich fürs Madl ein Dirndlähnliches Kleid an und für den Burschen statt einer Lederhose (dunkel-)beige Shorts. Tipp: Schuhe sind ziemlich egal, solang man durch die Nacht kommt.

Tracht bekommt man mittlerweile fast überall, neben traditionelleren Geschäften führen auch schon C&A und Co. günstige Modelle. Hier zwei zünftigere Tipps:

 - Original Salzburger 


 - Landhaus Wien


2. Alkohol

Um das Vorglühen zu Hause richtig zu beginnen, empfiehlt sich ein Weißwein (am besten aus Neustift), gern auch gespritzt mit Mineralwasser. Nach ein paar Viertel kann man zum Schnaps übergehen und das sollte vorerst reichen. Am Kirtag gibt es zwei Optionen: Standerl auf der Straße oder ein Heuriger. Die typischen Heurigen kann man an der Hand abzählen. Der Wein unterscheidet sich bei den Heurigen nicht großartig, sondern viel mehr die Stimmung, die Musik und die Altersgruppen.
Tipp: Ab und zu ein Glas Wasser hilft gegen die Sommerhitze und den morgendlichen Kater nach einer Nacht voller Trinkerei.


3. Die Heurigen

Fuhrgassl Huber: Quasi die Mainstage, wo am späteren Abend die Charts und weniger die Schlager rauf und runter gespielt werden. Hier findet man vor allem junge Leute und die Studenten. Die Schlange vor dem Heurigen ist länger als vor jedem Wiener Club, also lieber früher kommen.


Schreiberhaus: Etwas kleiner, aber dieselbe Partystimmung herrscht im Schreiberhaus. Aftershowparty am Montag.


Eischers: Im Eischers geht’s zwar nicht so wild zu wie in den anderen größeren Heurigen, aber dafür wird am Freitag Live-Musik gespielt.


Wolff: Die andere „Mainstage“, wo aber hauptsächlich Schlager aus den Boxen kommt, das Publikum ist hier alterstechnisch durchgemischt.


Schiefer Giebel: Hier ist weniger los als im Fuhrgassl Huber, also perfekt für die, die es ein bisschen ruhig angehen wollen.


Zeiler am Hauer: Den Schlager hört man schon von weitem und das geht die ganze Nacht so. Beim Zeiler findet man Jung und Alt.


S`Pfiff: Wer eine Pause braucht, der findet im S`Pfiff sicher ein gemütliches Platzerl. Mehr ältere Leute, die gut speisen, während die Jugend draußen feiert.

 

4. Deine Crew organisieren

Wie bei allen Festen dieser Art, wird auch am Neustifter Kirtag verdammt viel los sein. Und mit steigendem Alkoholpegel ist es unter Umständen gar nicht mehr so leicht herauszufinden, welche der tausenden Menschen in Dirndl und Lederhose um dich herum eigentlich deine Freunde sind. Deshalb ist es immer hilfreich wenn man entweder von Anfang zusammenbleibt oder noch im nüchternen Zustand einen Treffpunkt ausmacht, damit niemand den Abend (unfreiwillig) alleine beenden muss. 

 

5. Akkupack dabei haben

 

via GIPHY

Was gibt's schlimmeres als wenn einem am Festival, der leiwanden Party oder eben dem Neustifter Kirtag der Akku ausgeht!? Nix! Deshalb nimm dir lieber ein aufgeladenes Akkupack mit. Damit stellst du sicher, dass du deine Erlebnisse in der Insta-Story mit der Welt teilen kannst, die Nummer vom Aufriss auch sicher einspeichern kannst und dich am Ende einer durchzechten Nacht ein Uber oder Taxi wohlbehalten nach Hause bringt. 

 

 

Falls euch der Neustifter Kirtag nicht ausreicht und ihr noch mehr im 19. Bezirk erleben wollt, findet ihr hier unseren Bezirks-Guide für Döbling!

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 12.2.16
 
 
Freizeit, 20.5.16