Bezahlte Anzeige

7. Illegale Teigtascherlfabriken in Wien

Erneut: nicht der Titel eines schlechten Thrillers, sondern Alltag in Wien. Die Schlagzeile „1,5 Tonnen illegale Teigtaschen gefunden“ liest sich wie Satire. Bei der ersten Fabrik gaben die Personen an, die rund 1000 Teigtascherl seien für den Eigenbedarf bestimmt #lol. Insgesamt wurden mittlerweile vier illegale Teigtascherlfabriken gefunden.

Die Wiener*innnen haben das Großteils mit Humor genommen und Kurz gebeten die „Teigtascherlroute zu schließen“.

8. Rauchverbot

Tausend Mal berührt, Tausend Mal ist nichts passiert – kurze Zusammenfassung des Rauchverbots in Österreich. Seit dem 1.11.2019 ist es aber endlich in Kraft getreten. Vorbei sind die Zeiten, wo man wie ein Grillwürstel riecht und die Kopfhaut verletzt, beim Versuch den Rauch aus den deinen Haaren zu waschen.

Wie ist Wien damit umgegangen? Auf die wohl wienerischste Art möglich: mit der letzten Tschick! Alle trafen sich in Raucherlokalen und haben bis Mitternacht ihre Lunge auf die Probe gestellt.

9. Einzige Polizeikatze verschwunden

Unter Kickl wurde die berittene Polizei eingeführt. Um die Pferde im Stall vor Mäusen zu schützen, wurde die Katze „Mister Black“ aus einem Tierheim geholt. Das Innenministerium berichtete Anfang Jänner aber, dass es keine Spur mehr von Mister Black gibt. Sein Fressnapf wurde trotzdem täglich leer gefressen. Die zwei Hauptverdächtigen waren hierbei die Nachbarskatzen.

Es war lange unklar ob es eine Rekrutierungsoffensive für den offenen Posten geben wird. Aber schließlich wurde eine neue Katze rekrutiert und Kickl hat auf Facebook über den Namen der neuen Katzen entscheiden lassen – „Cop-Cat“ oder „Mieze-Leutnant“.

Foto: (c) BMI - Bundesministerium für Inneres

10. Wien wieder lebenswerteste Stadt der Welt

Zum 10. Mal wurde Wien von der Mercer Vergleichsstudie zu der lebenswertesten Stadt der Welt gewählt. Miteinbezogen werden das politische, soziale und ökonomische Klima und die medizinische Versorgung. Im Economist-Ranking ist Wien auch auf Platz 1.

Außerdem wurden die österreichischen Mehlspeisen von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das heißt, dass sogar unser Kaiserschmarren und die Sachertorte Weltklasse sind #thewinnertakesitall. (Dass Wien auch zur drittunfreundlichsten Stadt der Welt gewählt wurde, wundert aber wohl auch niemanden...)

11. Neueröffnungen

Mitunter ein Grund warum wir Wien so lieben, sind natürlich all die vielen Cafés und Restaurants, wo wir dann 70% unseres Monatsgehalts liegen lassen. Dieses Jahr haben auch wieder gefühlt 3940 neue Lokale aufgesperrt. Du willst das neue Jahr mit Kaffeetreffen einläuten, um mit deinen Freunden eine dringende Therapiesession nach den Feiertagen mit der Familie zu machen? Schau bei unseren Neu in Wien Artikeln vorbei und finde dein neues Lieblingslokal.

 

In diesem Sinne: HAPPY NEW YEAR!