Die Männer der Goodnight.at Redaktion brauchten ziemlich genau drei Monate, um die 18 schönsten Frauen Wiens zu suchen und zu finden. Nun bekommen die schönsten Männern Wiens endlich ihre weiblichen Gegenstücke. Die Reihung hat übrigens, wie auch bei den Männern, überhaupt keine Bedeutung. 

 

KOMMUNE 22 

 

Weibliche DJs wollen und sollen ja nicht immer nur auf ihr Aussehen reduziert werden. Wenn es um die schönsten Frauen Wiens geht, kommen wir leider nicht drum herum: So viel geballte Hotness stand selten hinterm DJ-Pult. Unser einziges Problem: Wir können uns einfach nicht entscheiden, welche der beiden Hammer-Frauen heißer ist. Da verzeihen wir ihnen auch, dass sie mittlerweile viel zu viel Zeit in Berlin verbringen. (Foto: Maren Michaelis)

 

Martina Müller  

Martina Müller designt verdammt sexy Kleider, in denen ihre Models ziemlich gut, sie selbst aber einfach unwiderstehlich aussieht. Kein Wunder, ihr Lable „Callisti“ heißt übersetzt „Für die Schönsten“ und die Schönste der Schönen ist ohne Zweifel die blonde Designerin. Auch wenn ihre Lippen vor der Silikon-Spritze vermutlich noch etwas schöner waren. (Foto: Alexandra Schoko van Müller)

 

Bianca und Sasa Schwarzjirg

Fast so gut wie Zwillinge sind zwei Schwestern, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Die jüngere Dunkle versucht mit ihrem Undercut ein bisschen Punk ins Puppengesicht zu zaubern. Gelingt ihr zwar nicht, wir finden sie trotzdem ganz sweet. Die ältere Dunkelblonde zog sich 2012 für den Playboy aus und sorgt im Puls4 Frühstücksfernsehen regelmäßig für „Morning Glories“. (Foto links: Mathias Brunnhofer, Foto rechts: Martin Hesz)

 

Mavie Hörbiger

Die Münchner Schauspielerin ist der vielleicht schönste Spross der Hörbiger Dynastie und arbeitet zurzeit am Wiener Burgtheater. Wir sind seit Jahren schwer verliebt und nutzen endlich unsere Chance, ihr auf diesem Wege einen Heiratsantrag zu machen. Wir sind übrigens nicht alleine mit unserer Leidenschaft: 2004 wurde sie auf Platz 3 der „Sexiesten Women in the World“ gewählt. Kein Scherz: Hinter Britney Spears und Heidi Klum. (Foto: Agentur Scenario)

 

Christa Kummer

Wenn Christa das Wetter moderiert, scheint bei uns immer die Sonne. Wir würden niemals wagen unsere Wetter-Lady „Milf“ zu nennen, auch wenn sie in ihren engen Kleidern und extrahohen Highheels das Schärfste ist, was der ORF zu bieten hat. (Foto: ORF)

 

Birgit Minichmayr

Die rothaarige Schauspielerin und Buhlschaft im Jedermann verkörpert oft schwierige Frauen und hat den Mut dabei nicht immer toll auszusehen. Doch ob schön oder hässlich, ihre Verdorbenheit verliert sie nie. Sie ist genau der Typ Frau mit der du erst die Nacht durchsäufst, während sie dir mit ihrer rauchigen Stimme versaute Dinge ins Ohr flüstert und kurz darauf alle Versprechungen wahr werden lässt. (Foto: Peter Rigaud)

 

Mira Kolenc

Die Bloggerin, Kolumnistin und hauptberufliche Diva ist die österreichische Version der Dita Van Teese und noch immer ein Maximum an Verführung. Allein ihre Ausstrahlung raubt uns regelmäßig Atmen und Verstand. Die roten Lippen und engen Röcke tun ihr Selbiges. Sie bloggt über zwischenmenschliche Beziehungen. Genau dafür würden wir uns gerne bewerben. (Foto: Chris Zvitkovits)

 

Conchita Wurst

Auch wenn wir ihre hübsche Visage langsam nicht mehr sehen können, darf die Wurst in unserer Liste nicht fehlen: Glänzende (Bart-)Haare, ausdrucksstarke Augen und endloslange Beine. Ein weiter Grund sie zu lieben, ist ihr zuckersüßer Vorname: „Conchita“ ist sowohl ein Verweis auf die Jungfrau Maria, als auch „Kleine Muschel“ ein Kosewort für die Vagina (so sagt es Wikipedia). (Foto: Julian Laidig)

 

Jules Kay

„Holy Shit” denken wir nicht nur, wenn wir sie sehen, sondern heißt auch ihr Hipster-Prolo-Party-Bitch-Label. Da wir schon lange nicht mehr in dem Alter sind, in dem man seinen Drogenkonsum auf dem T-Shirt trägt, würden wir Jules am liebsten ganz ohne Shirt treffen. (Foto: TOM FUX Photography)

 

Joyce Muniz

Joyce produziert gute Musik, legt auf, hat eine tolle Stimme, kommt aus Sao Paulo und sieht auch so aus: Verdammt feurig und richtig sexy. In unseren Träumen schmecken ihre roten Lippen nach Sonne und Caipirinha. (Foto: FB)

 

Anja Franziska Plaschg 

Wir sind uns ziemlich sicher, dass Soap&Skin nicht alle Tassen im Schrank hat, aber oft sind es doch gerade die verrückten Frauen, die uns den Verstand rauben. Anja ist unheimlich schön und ganz schön unheimlich. Vor allem dieser Mund… (Foto: Evely Plaschg)

 

Caroline Weber

Wir sagen nur eines: Rhythmische Sportgymnastik. Wer es schafft bei diesen Moves noch immer so gut auszusehen, hat es mehr als verdient auf dieser Liste zu stehen, auch wenn sie dem Leistungssport bereits den schönen Rücken gekehrt hat. Wir hoffen, dass die gebürtige Vorarlbergerin trotzdem noch in Wien wohnt. (Foto: Jamie Squire Getty Images AsiaPac)

 

Sabrina Reiter

Eigentlich dachten wir die Schauspielerin wäre nach drei Tagen tot und vergessen, doch seit der wunderbare Daniel Gebhard de Koekkoek sie fotografiert hat, geht sie uns einfach nicht mehr aus dem Kopf. (Foto: ViceDaniel Gebhart de Koekkoek)

 

Anna Ullrich

Anna ist ein Wiener It-Girl. Sie feiert gerne, veranstaltet Partys, legt auf, fotografiert und modelt. So eine Melange gefällt uns eigentlich immer. Bei der schönen Dunkelhaarigen ganz besonders. (Foto: Anna Ullrich)

 

 

Silvia Schneider

Die Freundin von Andreas Gabalier hat zwar einen verflucht miesen Männergeschmack, trotzdem ist die blonde Puls4 Moderatorin objektiv betrachtet sehr attraktiv. (Foto: Amadeus Austrian Music Awards 2014)

 

Ixi Putz

Das jüngste Mitglied der XXXLutz Familie ist – wie sollten wir sie anders beschreiben – richtig putzig und was Putzi Putz vernascht, kann nur süß sein. Unser Highlight: Zwickel-Tage mit Klammer auf dem Stupsnäschen. (Foto: FB)

 

Natalie Kreuzmayr

Als Waterloos Tochter ist Natalie Wiens erste und einzige Squaw. Doch anstatt Büffel durch den Wienerwald zu jagen, wird Pocahontas lieber selbst von der Kamera abgeschossen. Die News dichtete ihr sogar eine Beziehung zu Ex-Fußballnationalspieler Stefan Maierhofer an. (Foto: Hannes Hagenauer)

 

Verena Kicker

Vielleicht würden wir seit diesem Jahr sogar Ö3 hören, würde das Programm mit Bild übertragen. Denn die neue Moderatorin ist so etwas wie die jüngere und feschere Version von Miriam Weichselbraun. Sehr, sehr unschuldig. (Foto: FB)

 

Und hier geht's zu den 18 schönsten Männern Wiens.

Mehr zum Thema
 
Trivia, 5.11.14
 
Party, 6.6.19
 
Trivia, 3.2.14