Monatelang haben wir uns auf die Suche nach den feschsten Herren dieser Stadt gemacht und präsentieren euch mit Stolz unser diesjähriges Ergebnis. Und da ihr das sicher ganz anders seht, dürft ihr uns euren schönsten Mann bis zum 25.09.2016 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Mehr zum Publikumskandidaten steht am Ende des Artikels. 

 

Die Auswahl ist KEIN Ranking!

 

Christian Kern

Schlanke Figur, maßgeschneiderte Anzüge und dunkle Sonnenbrille – fehlt eigentlich nur noch das Glas Martini, Mr. Kern. Wobei nach dem gruseligen Standard-Interview mit Vea Kaiser sehnen wir uns beinahe Faymanns Grübchen zurück. 

 

Max Matissek

Max Matissek ist Profisurfer und Hobbykünstler, Österreichischer Freestyle Meister und einer der ganz wenigen Binnenländer, der bei der PWA Worldtour mitfahren darf – und das ist mindestens so unwiderstehlich wie seine Optik. 

 

Sebastian Huber

Der Fesche von der Tagespresse hat sich im vergangenen Jahr vom Bubi zum Posterboy gemausert. Außerdem ist er der witzigste Mann, den wir (leider noch nicht persönlich) kennen.

 

Tori Reichel

Seine Karriere begann, als er der Uni Wien 2014 einen offenen Brief schrieb, weil sein Foto immer wieder in Zusammenhang mit internationalen Uni-Themen veröffentlicht wurde. Dabei stammt der Bua doch aus den tiefsten Alpen. Inzwischen ist er unser Lieblingsredakteur der Vice, dreht tolle Dokus für Noisey und ist einfach das Heißeste, was Wien zurzeit zu bieten hat.

 

Yung Hurn

Vielleicht haben uns die Pillen auch nur den Kopf verdreht, aber seit seine ersten Barthaare wachsen, wollen wir ihm endlich nicht mehr die Wodka Flasche aus den Händen reißen, sondern Mittrinken.

 

Max Mayerhofer 

Mit Max am Morgen ist das Aufstehen nicht mehr ganz so hart. Eindeutig das Sehenswerteste, was Puls 4 aktuell so im Programm hat. Fun Fact: Der Frühstücksfernsehen-Moderator schreibt gerade seine Masterarbeit in „Qualitätsjournalismus“. 

 

Christopher Schärf

Foto: Wolf-Dieter Grabner

Zuletzt sahn man ihn in dem preisgekrönten Drama „Einer von uns“ mit Cornrows und Tschick. Schön, so bleibt er seinem Strizzi-Image treu – auch wenn er uns mit offenem Haupthaar noch immer etwas besser gefällt. 

 

Christoph Martschinko

Wir lassen das Bild vom Austria Wien Außenverteidiger für sich sprechen.

 

Hendrik Genotte

Hank, wie er liebevoll genannt werden will, liefert mit seinem Start-up „Lieferei“ Hipster-Limos, fancy Biere und Weine direkt zu dir nach Hause. Leider kommt er viel zu selten persönlich vorbei. Denn verwunderlicher Weise können wir von Bart und Man-Bun noch immer nicht genug bekommen. Ach ja, und einen Fashion Blog mit fast 15.000 Instagram Followern hat er auch. 

 

Dennis Glanz

 

Dagegen ist Blogger Dennis noch ein Waisenknabe. Dafür ist er so unpackbar schön, dass wir gar nicht wissen, wo wir anfangen sollen … vielleicht an der WU - da studiert er nämlich angeblich.

 

Patrick Kafka

Das Wiener Supermodel verbringt zwar mittlerweile garantiert mehr Zeit in New York, Mailand und Paris, die Homebase ist und bleibt aber immer noch in Österreich. Denn hier parken seine wunderschönen Motorräder von der Puch bis zur Honda. Da verlieben wir uns gleich ein zweites Mal.

 

TrueYou-Team

Hier setzt wieder einmal der Cheerleader-Effekt ein: Einzeln sind die drei Gründer des Wiener Modelabels optisch eher durchschnittlich – zu dritt zählt nur noch das Gesamtbild. Blind vor Style.

 

Philipp Hansa 

Das Ö3 Burli würden wir zu gerne mal mit heimnehmen und die Mama glücklich zu machen. 

 

Wolfram Eckert 

Er ist beim amerikanischen Musiklabel DFA Records unter Vertrag, Moby ließ ihn als DJ zu seinem Geburtstag einfliegen, verfasst Lobeshymnen auf ihn und das ZEITmagazin feiert ihn sowieso. Klar, keiner glüht so hell wie Wolfram.

 

Catastrophe and Cure

Endlich mal wieder was Freshes aus der Indieszene. Catastrophe and Cure ist die perfekte Boygroup. Bei sechs Bandmitgliedern – vom bebrillten Cellisten bis zum blondierten Keyborder – ist echt für jede was dabei.

 

Oliver Stummvoll

Apropos blondiert: Der vielleicht einzige erfolgreiche Absolvent einer Model-Castingshow wird von Jahr zu Jahr noch schöner. 

 

Manuel Rubey

Der Mann dreht einen Film nach dem anderen und sieht dabei immer konstant gut aus. Sogar mit weißblonden Haaren, randloser Brille oder heftigem Make-up.

 

Publikumskandidat

Wir wissen: Die schönsten Männer sind noch unbekannt. Und das wollen wir ändern. Deswegen schickt uns ein schönes Foto mit Namen und kurzer Beschreibung von euch, eurem Freund, Mann oder Bro – sofern der Eingesendete damit einverstanden ist – bis zum 2.10.2016 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unsere Facebook-Community wird dann wieder per Like über den schönsten, noch unbekannten Wiener abstimmen. 

 

Und hier die schönsten Männer 2015 und 2014.

Mehr zum Thema
 
Trivia, 3.2.14
 
Party, 6.6.19