The Burger Bar

Liechtensteinstraße 8, 1090 Wien 

Das fesche Lokal in der Lichtensteinstraße kann nicht nur Burger braten, sondern auch Cocktails mixen und Kuchen backen. Also gleich drei Gründe, um endlich mal vorbeizuschauen. Neben dem obligatorischen Veggie- und Chicken-Burger gibt’s eine schöne Auswahl, vom Jam Burger – leider mit viel zu viel Blauschimmelkäse – bis zum Italy Burger mit Büffelmozzarella und Rucola. Kleine Mankos: Die Burger sind zum Preis von 9,90 Euro eher klein, die Fries eindeutig nicht selbstgemacht und die Pattys leider meistens etwas zu durch. 

  

Die Burgermacher

Burggasse 12, 1070 Wien

Die Burgermacher haben den Trend in Wien früh aufgegriffen und gehören zu den Klassikern. Dass die Burger super sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr: Bio + regionale Produkte + so viel wie möglich selbstgemacht! Ab 8,50 Euro bekommt man hier einen relativ großen Burger mit selbstgemachten Saucen, die Pommes Frites gibt es für 3,80 Euro dazu - wir bevorzugen aber eindeutig den Coleslaw! Außerdem kann man sich Specials wie den Steiermark Burger mit Eierschwammerl oder den Viva Espana Burger mit Calamari gönnen. Zum Runterspülen kann man sich durch 25 wechselnde Biersorten gustieren. 

 

Flatschers

Kaiserstrasse 113–115, 1070 Wien

Auch wenn es eigentlich mehr Steak- als Burger-Lokal ist, sollte das Flatschers an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. Das Steakhaus nach amerikanischem Vorbild bietet exzellente Qualität zu einem hohen, aber dennoch fairen Preis. Ab 13,90 Euro wird man hier mit einem sehr guten Burger belohnt, die hausgemachten Pommes Frites gibt es für 4,50 Euro und diverse Saucen für 2,50 Euro extra dazu. Ohne Reservierung geht hier gar nichts.

 

Said the butcher to the cow

Opernring 11, 1010 Wien

Die Kuh wird hier verehrt und voller Respekt und Hingabe nach dem Motto „Obey the food chain“ am Lavastein Grill zu Burgern verarbeitet. Diese werden in dreizehn Variationen, darunter Garnelen-Burger und drei vegetarische Burger und mit allen erdenklichen Saucen angeboten. Wem zwischen den Laberl zu viel Schnick-Schnack dabei ist, kann auch ein klassisches Steak essen. Wer nach dem Mahl noch Platz hat, sollte unbedingt einen der himmlischen Cheesecakes probieren.

 

Burger de Ville 

Lerchenfelder Straße 1-3, 1070 Wien

Der Platz vor dem amerikanischen, silbernen Imbisswagen, der vor dem 25hours Hotel im siebten Bezirk parkt, wird bei Schönwetter mit 80 Sitzplätzen zu einem einladenden Schanigarten. Es werden fünf klassische Burger, darunter ein vegetarischer, angeboten, die man entweder als single oder als double bestellen kann. Dazu werden vier Pommes-Varianten (french/italian/funky/Sweet Potato) angeboten, die im Burger-Preis von 5,60 bis 9,70 Euro aber noch nicht inkludiert sind.

 

Vegane Alternative 

Swing Kitchen

Operngasse 24, 1040 Wien / Schottenfeldgasse 3, 1070 Wien / Josefstädterstraße 73, 1080 Wien / SCS

Falls sich versehentlich ein Veganer auf diesen Artikel verirrt haben sollte, haben wir auch für diesen einen Burger-Tipp. Bei der Swing Kitchen gibt es ausschließlich vegane Speisen, darunter auch einige verschiedene Burger, wie den Chiliburger oder den Vienna Burger mit veganem Schnitzel. Im Menü mit Fries oder Salat kosten die Burger 7,90 bis 8,80 Euro. Durchaus auch etwas für überzeugte Fleischesser, vor allem die Beilagen, wie Coleslaw sind wirklich lecker und machen satt!

 

Headerbild: Photo by Armando Ascorve Morales on Unsplash 

 

Hier geht es zu den besten Steak-Lokalen, in denen es oft auch sehr gute Burger gibt.

 

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 25.10.18