Beisl und Wirtshäuser mit Charakter

Im 15. Bezirk gibt's noch einige wichtig urige Wiener Beisl und Wirtshäuser. Manche davon sind noch im "Originalzustand", andere wurden neu übernommen und ein bisserl modernisiert, haben aber trotzdem ihren Charme behalten.

 

Gasthaus Quell

Reindorfergasse 19

Dieses typische Wiener Gasthaus hat seine Ursprünge schon am Ende des 19. Jahrhunderts. Eingerichtet ist es, wie man erwarten würde, sehr gemütlich mit der klassischen dunklen Holzvertafelung, dazu karierte Tischdecken und schummriges Licht: fertig ist die Wiener-Wirtshaus-Romantik. Auf der Karte findet man so feine Klassiker wie Griesnockerlsuppe, Specklinsen mit Semmelknödel und Wienerschnitzerl vom Schwein. Aber, fast unerwartet, es gibt im Quell auch eine ansehnliche vegetarische Karte. 

 

Ein Affe

Schwendergasse 19

Das "Ein Affe" ist ein sogenanntes Espresso, also ein kleines Café mit viel Charme. Wenn man das kleine Lokal in der Schwendergasse betritt, hat man das Gefühl, man ist in einer anderen Zeit gelandet. Das Interior versprüht Retro-Charme und 50ies-Vibes und an der bunten Theke trinkt man gern ein Bio-Bier oder eine der vielen angebotenen Hipster-Brausen in der Glasflasche.

 

Mutzenbacher

Ullmannstraße 51

Das "Mutzenbacher" hat nicht nur einen verruchten Namen, sondern auch eine, sagen wir mal lebhafte Vergangenheit. Das heutige Pub war nämlich mal ein Puff, das ist für Wien aber gar nicht so ungewöhnlich. Die Einrichtung versprüht übrigens dank roter Ledergarnituren, jeder Menge Spiegeln und Kristalllustern auch heute noch eine gewisse Atmosphäre. Und dank der Entfernung zur Innenstadt sind die Preise hier echt fair, außerdem ist an den geöffneten Tagen von 18-19 immer Happy Hour. 

Hier findest du einen Überblick, über weitere Wiener Lokale mit sexy Vergangenheit!

 

Spaß und Chillen - Studenten Edition

Der 15. ist ein immer beliebterer Bezirk für Studierende in Wien. Die Mieten sind noch relativ leistbar, aber er ist trotzdem gut angebunden und es gibt immer mehr zu erleben, coole Lokale und jede Menge leiwander Menschen.

 

Universitätssportzentrum Schmelz

Auf der Schmelz 6

Zwar kein Geheimtipp aber trotzdem echt wertvoll: Das USI auf der Schmelz. Hier könnt ihr euch für unfassbar viele Kurse anmelden und viele davon auch auf der Schmelz selbst besuchen: von "A" wie Aikido bis "Z" wie Zeitgenössischer Tanz werden 78 verschiedene Sportarten angeboten und das Ganze zu wirklich fairen und Studi-freundlichen Preisen.  

 

Auer Welsbach Park

Mariahilferstraße 212

Der Park wurde im 19. Jahrhundert als Vorpark für Schönbrunn gebaut. Hier gibt’s nicht nur angelegte Beete und Spielplätze sondern, ganz im Gegensatz zum Schlosspark, Wildnisflächen in die nicht eingegriffen wird. Der Park ist auch bei Sportlern beliebt. Jeden Mittwoch um 18 Uhr findet zum Beispiel Yoga im Park statt. 

 

Pizzeria Mafiosi

Reindorfgasse 15

Schon seit den 90er Jahren gibt's dieses Pizza-Juwel im 15. Bezirk und die Pizzen waren hier schon groß, da wusste noch keiner wie man l'Osteria buchstabiert. Aufgrund der unschlagbar günstigen Preise ist das Lokal deshalb auch seit jeher bei Studierenden beliebt. In der Mafiosi wird man für ein paar Euro satt, Bier schon inklusive. Die Atmosphäre im Lokal ist dabei immer nett und gemütlich und das Essen schmeckt. 

 

Eissalon Garda

Mariahilferstraße 140

Im Garda bestellst du nicht nur eine Kugel. Nein, oh nein! Dort wird Eis essen zu einem richtigen Erlebnis. Wenn du dir wieder einmal etwas Besonderes gönnen möchtest, bestelle einfach einen riesigen Eisbecher (am besten einen für zwei), Retro-Look im bunten Glasbecher inklusive. Das Eis wird jeden Tag frisch aus reinen Naturprodukten zubereitet. So stellt man sich einen coolen Sommer vor. Zum Dahinschmelzen!

 

Alle weiteren Artikel unserer Bezirke-Challenge findest du hier

Mehr zum Thema