Hast du gewusst, dass das Mostviertel das größte zusammenhängende Birnenanbaugebiet Europas ist? Oder hast du schon mal Birnencider als Aperitif vor der Brettljause getrunken? Na dann wird’s Zeit! Im idyllischen Mostviertel gibt’s nicht nur die leckersten Birnen zum Snacken, sondern auch den berühmten Birnenmost zu verkosten – verleitet garantiert zum (süßen) Träumen! Wie wär’s mit einem Wochenendausflug zur Moststraße? Dank super Anbindung bietet sich das für eine kurze Stadtflucht besonders gut an. Hier ein Überblick:

 

Anfahrt

Mit der Bahn

Entlang der Westbahnstrecke über Amstetten, Haag, und St. Valentin dauert die Fahrt mit dem Zug circa eineinhalb Stunden.

Mit dem Rad

Von Wien stromaufwärts auf dem Donauradweg bis Ardagger/Wallsee/St. Pantaleon-Erla brauchst du circa 8 Stunden – je nachdem wie fit und motiviert du bist.

Mit dem Auto

... brauchst du ungefähr gleich lang wie mit dem Zug. Es empfiehlt sich aber mobil zu sein, damit du vor Ort die unkompliziert die Gegend erkunden kannst.

 

Aktivitäten vor Ort

Ein Glas reinsortigen Birnenmost trinken

Wie bereits erwähnt, ist Birnenmost DAS Highlight aus der Region: der Birnenmost sowie der Birnencider sind im Vergleich zu Apfelmost und -cider unbekannter und deshalb wahrlich eine Besonderheit. Diese Verkostung ist quasi ein unumgängliches Most-Do (haha!) auf deinem Ausflug und sollte während des Urlaubs mehrfach wiederholt werden.

 

Das Ostarrichi-Museum besuchen

Millenniumsplatz 1, 3364 Neuhofen an der Ybbs

Wusstest du, dass das Wort "ostarrichi" zum ersten Mal im Jahr 996 in einer Urkunde in Neuhofen an der Ybbs auftauchte? In diesem Museum wird die besondere Ostarrichi-Urkunde aufbewahrt. Außerdem gibt’s noch so einiges über die österreichische Geschichte, zusammengefasst in sieben Schritten, zu entdecken. Das Museum eignet sich nicht nur super für eine lehrreiche Expedition mit Kindern, sondern auch für alle, die ein paar Geschichte-Wissenslücken füllen möchten.

 

Ein Selfie auf dem Panoramahöhenweg 

Der Panoramahöhenweg erstreckt sich von der Basilika Sonntagberg bis zum Hochkogelberg und ist dabei kitschig schön. Egal, ob man mit dem Rad unterwegs ist oder einfach einen kurzen Abschnitt davon spaziert. Ein Selfie mit Panorama im Hintergrund ist Pflicht. #discoveraustria

 

Einen unbekannten Mundart-Ausdruck lernen 

Das Mostviertel ist zwar gar nicht weit von Wien entfernt und doch brauchst du gar nicht weiter Richtung Westen zu fahren, um schon ganz andere Dialekt-Wörter wie in Wien zu hören. Vielleicht daboamt si wer und red da so laung guad zua bis da da' Knoupf auf-gäht. Weil a' a' blind's Hend'l find' äftas a' Keand'l.

 

Finde einen Mostbaron 

Der Titel Mostbaron wird an Menschen aus der Region  - meist Mostproduzenten, Edelbrenner, Gastronomen und Hoteliers - verliehen, die sich besonders engagieren und den besten Birnenmost oder die edelsten Brände herstellen. Halt dich an unsere Lokaltipps weiter unten, dann sollte das kein Problem werden!

 

Sei sportlich aktiv

Schon mal von Mostradeln gehört? Das ist so ähnlich wie Weinwandern. Also ziemlich super. An der Moststraße gibt es viele coole Radwege - mehr Details dazu in Kürze #staytuned. Besonders Motivierte können ihre Radtltour auch noch mit Klettern verbinden - das geht super auf der Kaiserin Elisabeth-Warte in Weistrach.

Noch mehr Infos zum Wandern in der Gegend findest du hier.

 

Verkosten - Shoppen - Essen

Mostelleria Farthofer

3362 Öhling 35

Das Schnapsbrennen hat hier Tradition und das merkt man auch: das Angebot ist groß und die Destillerie bietet mittlerweile das größte Sortiment an Bio Spirituosen in Europa. Whiskey-Liebhaber*innen, Feinspitze und Mostello-Fans kommen hier also voll auf ihre Kosten. Dieser Betrieb wurde unter anderem für den weltbesten Vodka prämiert. Das denkmalgeschützte Presshaus in Öhling wurde renoviert und heute kann man in der Mostelleria hinter die Kulissen blicken und Führungen & Verkostungen buchen. Im Shop gibt's hochprozentige Urlaubsmitbringsel über die sich deine Kolleg*innen, Familie oder Mitbewohner*innen bestimmt freuen!

 

Bauernmuseum Distelberger

Gigerreith 39, 3300 Amstetten 

Foto: Moststraße

Bei Distelberger hat man das Motto gleich im Namen: Beim "Genuss" Bauernhof gibt es nicht nur einen Mostheurigen mit besonderen Schmankerl sowie einen Ab-Hof-Verkauf sondern auch ein Bauernmuseum. Mit über 22.000 Exponaten ist die Sammlung wirklich beachtlich und bildet die Mostviertler Kultur seit den 70er Jahren gut ab.

 

Mostbirnhaus

Stift 14, 3321 Ardagger

Foto: Doris Schwarz-König

Das Mostbirnhaus ist der größte Regionalshop in der Region - wer also Lust auf Birnensenf, Chutneys, Schaumwein und Co hat, kann sich hier eindecken. Für Kinder gibt's außerdem eine Special Erlebeniswelt, wo sich alles um die Birne dreht.

 

Sunshine Gallery 

Rathausstraße 4, 3300 Amstetten

Die Sunshine Gallery ist ein gemütlicher Shop mitten in der Stadt - perfekt um Duchzustöbern. Hier gibt's handgemachte Souvenirs, regionale Produkte, Kunsthandwerk, lokale Spezialitäten - also perfekt für kleine Geschenke oder Mitbringsel. Das Geschäft liegt auf der Rathausstraße, die du nur entlang gehen brauchst um zum nächsten Geheimtipp zu kommen:

 

Patisserie Naderer

Rathausstraße 13, 3300 Amstetten

Foto: Moststraße

Achtung, hier müssen schwere Entscheidungen getroffen werden: Plunder oder Törtchen, Strudel oder Tartelette? Am besten verschiedene Dinge bestellen und teilen. Neben den Nachspeisen und Kaffee gibt's auch super Frühstück. Wenn hier das Gefühl aufkommst, dass irgendwie jeder jeden kennt, dann hat das vor allem einen Grund: Bei den geilen Torten wird man schnell zum Stammgast, und da wird immer getratscht.

 

Bachlerhof 

Abetzdorf 1, 3331 Kematen/Ybbs

Foto: Doris Schwarz-König

Hier gibt's Slow Food a la Mostviertel in Form von saisonaler und bodenständiger Wirtshausküche auf hohem Niveau. Dank hauseigener Schweinezucht und Lieferanten aus der Region ist das Speisenangebot von Schnitzel bis Erdäpfellaibchen echt on point. Was sich aufgrund der Lage hier besonders anbietet: Komm mit dem Rad, entlang des Ybbstalradweges, dann schmeckt das Schnitzel gleich doppelt so gut.

 

Gasthaus zur Palme

Marktplatz 6, 3364 Neuhofen an der Ybbs

Dieses Restaurant würdest du hier gar nicht vermuten, denn es hat einfach mal 3 Hauben. Chefin Theresia Palmetzhofer, die unter anderem auch bei Konstantin Fillippou in der Küche stand, kredenzt hier Essen auf einem Top Niveau und das Ambiente ist echt schön. Immer wieder finden Events wie Grillabende oder Dinner&Wine statt. Ein zusammengestelltes 4-Gänge-Menü kostet zum Beispiel 50 Euro - echt guter Deal!

 

Mostviertel Craft

Die Initiative Mostviertel Craft unterstützt die Regionalität und Handgemachtes aus dem Mostviertel mit einer coolen Eventreihe.

Alle Infos über die nächsten Termine findest du hier!

 

Übernachtungsmöglichkeiten 

Gasthof Alpenblick

Kollmitzberg 3, 3321 Kollmitzberg

Wer ohne Stress die Moststraße (und vor allem den Most) erkunden möchte, sollte am besten ein bis zwei Nächte in der Region übernachten. Die Familie Grünberger bietet neben einem Lokal mit fescher Terrasse und Top Aussicht auch Zimmer an. Perfekt, um die Gegend zu erkunden ohne bergauf zu sehr ins Schwitzen zu kommen: Vor Ort gibt's sogar einen E-Bike Verleih.

 

Stadthotel Gürtler oder Hotel Exel in Amstetten 

Rathausstraße 13 / Alte Zeile 14, 3300 Amstetten

Wer etwas mehr in der Stadt sein bzw. sich einfach gönnen möchte, hat in Amstetten auch noch zwei nice Übernachtungsmöglichkeiten.

 

Weitere Hotels in der Gegend:

Landhotel Gafringwirt

RelaxResort Kothmühle (inklusive Wellness-Bereich)

Schloss Hotel Zeillern

Gasthof zum Grünen Baum in St. Valentin

Hotel zur Post in St. Valentin

 

Noch mehr Ausflugsziele für deine kurze Stadtflucht findest du hier.

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 10.5.18