Man muss nicht unbedingt das gesamte Jahr auf den Life Ball oder auf die Regenbogenparade warten, um sich in Wien abseits der heterosexuellen Norm zu bewegen. Hier findet ihr einen großen Mix aus allem was Wien an queeren Clubbings zu bieten hat.

Angaben auf Preis und Location stets ohne Gewähr. Bei manchen Clubbings ändert sich das im Laufe der Zeit immer wieder, und manchmal machen die Teams hinter den Events einfach nur Urlaub. Deshalb im besten Fall über Facebook informiert bleiben und kein Event mehr verpassen. ;-)

 

Why Not

Tiefer Graben 22, 1010 Wien

Der älteste Szene-Nachtclub Wiens ist auch heute noch einer der beliebtesten Treffpunkte in der Community. Seit 1980 als Why Not bekannt, gibt es auf 3 Floors jedes Wochenende Party, Drinks und Mainstream-Musik. Die Stimmung ist launig, das Personal motiviert und die Kundschaft ein bunter Mix aus Jungen und Junggebliebenen. 

Wann? 

Wöchenlich, freitags und samstags. Der Eintritt bis Mitternacht ist frei, danach beläuft sich der Kostenbeitrag auf 10 Euro.

 

 

Kibbutz Klub

Der Kibbutz Klub ist inzwischen Kult in der queeren Szene. Gespielt wird Israel Pop und Eurotrash.

Wann?

Das Event findet alle zwei bis drei Monate statt, entweder im Club U oder in der Auslage.

 

 

OMG

Pratersauna, Waldsteingartenstraße 135, 1020 Wien

Das OMG ist eine House- und Pop-Party. Die Stimmung ist stets ausgelassen, das Publikum meistens nicht älter als 25.

Wann?

Im 2-Monats-Rhythmus, der Eintritt kostet 12 €.

 

 

Rhinoplasty

Club U, Karlsplatz, 1010 Wien

Rhinoplasty gehört zu den coolsten Partys der Stadt, weil sie so herrlich unkonventionell und irgendwie gemütlich ist und richtet sich dezidiert an ein gemischtes Publikum. Das jeweilige Motto wird übrigens im Facebook-Event angekündigt, zu dem man allerdings eingeladen sein muss. Öffentlich wird die Party nicht promotet, sie ist aber trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb) immer gut besucht.

Wann? 

Das Event findet zwei Mal im Monat statt. Der Eintritt ist kostenlos.

 

KEN

Auslage, Lerchenfelder Gürtel 43, 1160 Wien

Das Ken hat die nicesten DJs aus dem Ausland, vor allem Drag Artists aus Berlin, die einen Mix aus Pop, Alternative und House auflegen.

Wann?

Einmal im Monat, Eintritt im Online-Pre-Sale ist 11 €, an der Abendkasse 12 €.

 

 

Circus

Arena Wien, Baumgasse 80, 1030 Wien

Das Circus-Clubbing bezeichnet sich als Österreichs größte Gay Party. Die Party verteilt sich auf mehrere Gebäude, die Musik reicht von Pop bis Techno. Ob du es bevorzugst, auf dem Main Floor in der Menge zu tanzen und das Bühnenprogramm zu verfolgen oder ob du lieber in der Beisl-Area an der Bar sitzt, ist dir überlassen. 

Wann?

Drei Mal jährlich, meistens im April, Juni/Juli und Oktober. Die Tickets am besten im Vorverkauf besorgen, der Eintritt an der Abendkasse kostet bis 26 Jahre 20 €, die Gruppenpreise im Online-Vorverkauf sind etwas günstiger.

 

 

Porntrash

Coole Party mit Charts-Musik, Remixes, 90s, Trash-Musik. Für die meisten Geschmäcker ist nicht nur musiktechnisch etwas dabei.

Wann?

Das Event findet in unregelmäßigen Abständen statt, am besten die Facebook-Seite liken, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

 

 

Astronaughty

Lost in time and lost in space. So oder so ähnlich lässt sich das Clubbing pointiert zusammenfassen. Insgesamt ist das Astronaughty eine unterhaltsame Mischung aus „eh-scho-kennen“ und einem stärkeren Fokus auf ein von tollen Drag Queens gestaltetes Bühnenprogramm.

Wann?

Einmal im Monat, derzeit im Camera Club auf zwei Floors. Der Eintritt beträgt 10 € die ganze Nacht, ohne Pre-Sale.

 

 

Queer:beat

Jugendliches Publikum, unter-20-Jährige zahlen sogar den ganzen Abend nur 5 €.

Wann?

Ein bis zwei Mal monatlich, wechselnde Location. Für alle, die vor 23.30 Uhr da sind, beträgt der Eintritt 5 €, nach 23.30 Uhr sind es 10 €.

Noch mehr coole Clubbings von Las Chicas bis Meat Market findest du auf der Seite 2. 

Mehr zum Thema
 
Party, 31.8.18
 
Trivia, 5.11.14