Es ist nicht nur viel entspannter, nicht dauernd neue Gewürze kaufen zu müssen, ein Kräutergarten ist auf dauer billiger und schaut auch noch echt süß aus. Außerdem produziert man durch sein kleines Grünes Paradies auch gleich weniger Müll und einen grünen Daumen muss man auch nicht unbedingt besitzen: Wir sagen dir wies geht. 

Die richtigen Kräuter für dein Kräuterparadies

Hierbei kommt es natürlich in erster Linie darauf an, was eure Favoriten sind, jedoch sollte auch beim Anbau auf dem Fensterbrett oder Balkon ein oder zwei Sachen beachtet werden. Für das Anlegen eines kleinen Kräutergartens ist es von Vorteil, wenn man sich eher Kräuter aussucht, die flach und nicht tief wurzeln, da diese sich am Fensterbrett um einiges wohler fühlen. Flach wurzelnde Pflanzen sind beispielsweise Dill und Liebstöckel, welche man besser direkt in die Erde einpflanzt.

Einjährige bzw. nicht winterharte Kräuter

Die nicht winterharten Kräuter benötigen einen teils sonnigen Standort, jedoch nicht zu heiß mit leicht feuchter Erde.

Passende Kräuter:  Petersilie und Basilikum

Tipp: frischer Basilikum gibt der selbstgemachten Pizza oder dem Caprese Salat das gewisse Etwas. Also lasst es euch schmecken!

Mehrjährige bzw. winterharte Kräuter

Sie überstehen den Winter und haben es gerne halbschattig bzw. halbsonnig.

Passende Kräuter: Schnittlauch oder Minze

Tipp: mit den Blüten des Schnittlauchs kann man sich ganz schnell ein eigenes Kräutersalz zaubern. Salz und Blüte zusammen mörsern und fertig ist es!       

Mediterrane Kräuter

Diese sind perfekt für den Balkon, welcher den ganzen Tag über direkt von der Sonne angestrahlt wird. Sie haben auch lieber einen trockenen und nährstoffarmen Boden.

Passende Kräuter: Salbei, Thymian oder Rosmarin



Und so legst du dir dein eigenes Kräuterbeet an

Wohl das Wichtigste ist die Verwendung der richtigen Erde, denn ansonsten kann es sehr schnell gehen, dass die Pflanzen absterben. Damit das nicht passiert und die Kräuter ihr eigenes Aroma am besten wiedergeben können, holt man sich eine Erde, welche nicht zu nährstoffreich ist. Außerdem sollte sie durchlässig sein und leicht feucht. Hier ein Überblick an einigen Möglichkeiten. Samen gibt es ganz einfach beim Spar oder in diversen Blumengeschäften zu kaufen.

Wenn ihr Erde und Samen gekauft habt, ist der Großteil schon erledigt, denn nun müsst ihr euch nur noch passende Gefäße aussuchen und sie sicher an eurem Fensterbrett anbringen. 

 

Tipp: Um keine Plastikbecher zu kaufen, verwendet doch einfach alte Dosen, so spart ihr nicht nur Müll sondern auch Geld

Damit eure Kräuter auch am Fensterbrett bleiben, spannt ein passendes Holz zwischen euren Fenstern ein und stellt dann die Kräuter dahinter auf das äußere Fensterbrett. Um die Mauern an beiden Seiten nicht zu beschädigen, einfach etwas Weiches wie Schaumstoff dazwischen klemmen. Wenn ihr für jedes Pflänzchen ein eigenes Gefäß verwendet, habt ihr  auch keine Probleme mit den unterschiedlichen Vorlieben von Erde und Wasser.

Wenn ihr sogar einen ganzen Balkon habt um euch auszutoben und der noch begrünt werden will, dann legt es doch etwas größer an. Eine Idee wäre hierbei eine Palette als Halter für die Kräuter zu verwenden. Euren kreativen Ideen sind keine Grenzen gesetzt. 

 

Doch keinen grünen Daumen? Hier könnt ihr Erdbeeren ernten, ganz ohne sie selber anbauen zu müssen.  

 

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 23.8.20