Bars

Al Banco 

Erste Campus, Am Belvedere 1, 1100 Wien

Viele Italien Fans vermissen den italienischen Brauch des Aperitivo. Genau das soll es in der neuen Bar, die direkt am Erste Campus liegt, geben. Von authentischem, süßen Italo Café ist man hier zwar weit entfernt, aber der Hauswein an der Bar (dort ist er billiger, als bei Tisch) schmeckt super, die Cornetti zum Espresso sind süß und die Antipasti perfekt für das ausgedehnte Business Meeting. Die Bar ist super stylisch, Campari ist das Herzstück und das Motto #bellapresenza hängt sogar leuchtend an der Wand. Perfekt für Afterwork. 

 

26 East 

Palais Hansen Kempinski, Schottenring 26, 1010 Wien

Im wunderhübschen Hansen Kempinski (in dem wir wirklich gerne mal eine Nacht verbringen würden) hat eine neue Hotelbar eröffnet. Der Name leitet sich zum einen aus der Hausnummer, zum anderen aus dem Konzept ab. Alle Cocktails, die serviert werden, sind inspiriert von Ländern, die am 26. Breitengrad liegen. Den Anfang machen Südafrika, Botswana, Griechenland, Türkei, Ukraine und Lettland. Nette Idee, hochwertige Drinks, exklusives Ambiente.

 

Roberto American Bar 

Jasomirgottstraße 7, 1010 Wien

Mitte März war es endlich so weit: Robertos zweite Bar öffnete ihre Pforten. Vom Stil und von den Drinks unterscheidet sich die Bar nicht maßgeblich von der ersten. Allerdings wird im neu eröffneten Lokal täglich schon um 11 Uhr aufgesperrt. Es gibt also schon untertags gute Drinks, Snacks und Aperitivo.

 

Delirium Café

Kurrentgasse 12, 1010 Wien

Das Delirium Café in Brüssel steht dank seiner riesigen Bier Auswahl im Guinessbuch der Rekorde. Das mittlerweile 30. Café hat vor kurzem in Wien eröffnet. Die Bruderschaft des rosa Elefanten – das Maskottchen der Delirium Familie – ist immer für eine ausgelassene Party zu haben. Das Bier tut sein Übriges. Gemütliches Pub für lustige Abende.

 

Unders 

Döblinger Gürtel 5, 1190 Wien

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den Wiener Behörden hat das Unders nun wirklich eröffnet. Das Beisl statt des ehemaligen London Clubs (und übrigens auch gleich daneben) ist weder wahnsinnig stylish noch besonders hip, doch die Stimmung ist gut, die Getränke sind günstig und Fußball schauen macht hier sicher mehr Spaß als zuhause. Am Montag kostet der Spritzer in der Happy Hour übrigens 1,80 Euro – enough said.

 

Lichtenthalerbräu 

Liechtensteinstraße 108, 1090 Wien

Das Lichtenthalerbräu im Neunten wurde umfassend renoviert und hat Mitte März neu eröffnet. Von außen hat sich nicht viel verändert – die markante rote Fassade durfte bleiben. Innen wurde mit Liebe zum Detail aufgehübscht, die Wände mit Stücken vom Flohmarkt behängt und vor allem die Speisekarte aufgestockt sowie ein neuer Braumeister an Bord geholt.

 

Header: Aend © Gerhard Wasserbauer, In-Dish © Pixelcoma, Nook Café
Vorschaubild: In-Dish (c) Pixelcoma

Die Neueröffnungen vom Februar 2018 findest du hier.

Mehr zum Thema