Bezahlte Anzeige

Die Lyrics von "36 Grad und es wird noch heißer" sind zur Realität geworden. Das kalte Herz deiner Ex-Freundin ist leider auch schon besetzt. Es müssen neue Ort her, an denen du deinen Schweißdrüsen eine kurze Pause gönnen kannst. Hier findest du unsere Auswahl der kühlsten Orte in Wien.

 

1. Kühlabteilung im Supermarkt deiner Wahl

Du hast keine Berührungsängste mit Fisch und Geflügel und fühlst dich wohl neben Grillwürstl und Käse? Nichts wie los. Auch praktisch: die kalten Getränken sind nicht weit – Wohlfühlfaktor garantiert!

via GIPHY

 

2. Wienerwald

Deine Wanderwadeln könnten wieder mal einen Push vertragen? Setz dich in die Bim und steig zum Beispiel in Neuwaldegg aus. Hier kannst du dich nicht nur als Heidi-Adventurer fühlen, sondern auch die kühle Luft genießen. Alternativprogramm: Statt Wandern zu gehen, kalten Spritzer in einem der vielen Heurigen trinken.

 

3. Radiologie im AKH

Ja du hast richtig gelesen. Die Räume der Radiologie müssen immer stark klimatisiert werden, damit die Geräte nicht überhitzen. Unser Vorschlag: Täusche einen gebrochenen Fuß vor und lass ihn röntgen. Oder du angelst dir auf der nächsten "Med & Law"-Party Arzt oder Ärztin, der oder die dich hineinschmuggelt.

via GIPHY

 

4. Türkenschanzpark

Unter den vielen hohen Bäumen lässt es sich ideal im Schatten entspannen. Also, schnapp dir deine Freunde und macht ein Picknick. Experten-Tipp: Kaltes Bier eignet sich hervorragend als Durstlöscher.

 

5. Stiegenhaus

Die Temperatur in deiner Wohnung ist so hoch wie dein Puls, wenn du an die Prüfungen im Oktober denkst. Setz dich ins Stiegenhaus deiner Altbauwohnung und baue dort deine Base auf. Achte aber darauf, dass dein Internetempfang noch gut genug ist. So steht einem Netflix (in diesem Falle besser) ohne Chill nichts mehr im Wege.

 

 

6. Lugner City

Die Britney Spears von 2007 unter den Einkaufszentren in Wien: die Lucy. Sie besticht nicht nur durch Everybodys Darling Richard Lugner, sondern auch durch ihre Klimaanlage. Die Twilight-Vampir-Phase hat bei dir bleibenden Eindruck hinterlassen und Bräunungsstreifen findest du eh auch furchtbar? Geh in die Lucy und entfliehe dem Sonnenlicht. Dort kannst du dir dann auch direkt eine Jacke kaufen, weil die Temperatur der Antarktis gleicht. Also gemma Lugner? Fix oida.

 

 

7. Nationalbibliothek

Diese Realitätswatsche tut zwar besonders weh, aber manchmal muss man sogar in den heiligen Ferien lernen. Um das ein bisschen erträglicher zu machen, geh in die Nabi und fahr deine Körpertemperatur wieder runter. Ähnlich wie in der Lucy solltest du dir hier am besten eine Daunenjacke und Thermodecke mitnehmen, weil sie es mit der Kühlung sehr ernst nehmen. 

 

 

 Und hier gibt's weitere Tipps zur Abkühlung!

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 28.6.14
 
Freizeit, 14.6.15