Koch dich durch die Welt – und lass deinen Sinnen Zeit dabei

Am Dienstag nach Tunesien, am Mittwoch geht’s dann nach Malaysien und am Freitag noch schnell nach Peru. Weil sich diese Reisen mittlerweile wie ein Mythos aus längst vergangenen Tagen anhören, begib dich doch einfach auf eine kulinarische Reise – und zwar in deiner eigenen Küche. Und weil dieses Programm für deine Geschmacksnerven besonders anspruchsvoll werden kann – lass dir genügend Zeit dafür. Such dir einfache Rezepte und zelebriere jeden einzelnen Schritt – vom Anschwitzen der Zwiebeln bis zum Hacken der Kräuter – du wirst sehen, umso mehr Geduld du am Herd beweist, desto feiner wird dein (exotisches) Gericht.

 

Lies ein Werk der englischen Literatur und schlage jedes einzelne Wort, das du nicht verstehst, nach

Shakespeare, Hemingway, Woolf & Dickens – wir alle kennen diese Namen. Doch hast du auch schon mal ein Literaturwerk dieser englischsprachigen Wortkünstler*innen komplett gelesen? Nein? Dann wird’s jetzt Zeit. Nimm das verstaubte Buch aus deinem Regal, oder lad's dir alternativ auf den Kindle und los geht’s! Und weil wir ja keine halben Sachen während dieser Vollzeit-Quarantäne wollen, leg dir ein Wörterbuch bereit. Ab jetzt liest du über unbekannte Wörter nicht einfach mehr drüber und errätst sie aus dem Zusammenhang, sondern schlägst sie einfach nach. Dein*e ehemalige*r Englischlehrer*in wird stolz auf dich sein.

 

Frühlingsputz Deluxe Super Plus

Immer wenn die Sonne durch die verschmierten Fenster scheint und somit auch das Winterversteck der Spinnweben in den Zimmerecken wieder ans Licht bringt, wird es Zeit für den berühmten (oder eher berüchtigten) Frühjahrsputz. Doch weil wir im März und April normalerweise alle mit Uni- und sonstigen Aufgaben eingedeckt sind, wird durch diesen oft eher das Gewissen als tatsächlich die Wohnung reiner.
Nicht so dieses Jahr! Nimm dir alle noch so verwinkelten Ecken, alle noch so versteckten Schubladen und alle noch so unerreichbar hohen Regale vor. Putz die Fliesenfugen im Bad mit einer alten Zahnbürste und deine Teppiche mit einer alten Bürste. Miste deine komplette Kleidung aus – ja, auch die im Kellerabteil, und wasche deine Vorhänge. Bügel alle deine Hemden und Blusen, nähe abgerissene Knöpfe wieder an. Und zu guter letzt die Masteraufgabe: Ordne endlich deine Sockenschublade. Und das wichtigste: Lass dir für jede einzelne Aufgabe genügend Zeit.

 

Verknüpfe Langsamkeit und Kreativität und genieße die daraus entstehenden Wunder

Die Kreativität brodelt in vielen von uns, im Alltag hat sie leider oft kaum Raum und Zeit zum Ausbrechen. Doch wenn du schon mal daran gedacht hast, ein Buch zu schreiben, ein Bild zu malen oder dich als Analogfotograf*in unter Beweis zu stellen, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür. Es ist selten ein Genie vom Himmel gefallen – eine altbekannte Weisheit, die durchaus ihre Berechtigung hat. Du wirst nicht in zwei Stunden zur Künstler*in, aber vielleicht wird dich deine erste Skizze dein Talent erkennen lassen. Und dann ist es neben der Ölfarbe und den Pinseln, neben Stift und Papier und der vielen Übung, vor allem die Zeit, die dein Talent reifen lässt.

 

10 Short Tipps – Dinge bei denen die Langsamkeit schneller zum Ziel führt

1. Beim Tindern – wer zu schnell swipt, wischt die Guten oft versehentlich weg.

2. Beim Corona-Memes durchforsten – weil man Krisen am Besten mit Humor bewältgt & echt ein paar Schätze dabei sind (trauriges lol).

3. Beim Gruppenchat-Lesen – und endlich nicht mehr verpassen, wer von den ehemaligen Schulfreund*innen schon wieder ein Baby erwartet.

4. Bei den e-learning Seminaren – die Kaffeepause muss auch bei Online Vorträgen eingehalten werden.

5. Beim Dehnen – je langsamer desto effektiver.

6. Beim Origami-Falten – der Frosch hüpft nicht, wenn die Kanten nicht exakt gefaltet werden.

7. Beim Mandala-Malen – einmal über den Rand einer Form gemalt, sieht das Ganze nur mehr halb so hübsch aus.

8. Beim Streiten – wird der Konflikt wirklich aufgearbeitet, kommt er sicher nicht so schnell wieder.

9. Beim Goodnight.at Artikel lesen – dann entgeht dir auch nicht, dass es nur 9 Tipps sind, obwohl 10 in der Überschrift angekündigt wurden ;-)

Noch mehr Inspiration, damit dir zuhause nicht fad wird, findest du hier

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 26.4.19
 
Freizeit, 20.5.16