Wer kennt es nicht? Vorne und hinten ist das Geld knapp und am liebsten würdest du einfach mit deinem Date spazieren gehen, weil die Kohle für das Kaffeehaus fehlt. Spazieren ist natürlich schön und gut! Weil es sich manchmal aber trotzdem besonders anfühlen darf, findest du hier Aktivitäten, die dein Geldbörserl schonen, sich aber nicht danach anfühlen.

 

Das MQ-Date

Tja, der Eintritt ins Museum kann ganz schön in die Tasche gehen. Das Museumsquartier hat zum Glück viele Passagen, in denen Mini-Ausstellungen zu finden sind. Jede Passage hat ein eigenes Thema, zum Beispiel Klang oder Typographie. Obendrauf gibt es den »frei_raum Q21 exhibition space«, der mit wechselnden Gruppenausstellungen bestückt ist und vor allem gratis ist. So viel Kunst auf einem Fleck! Gönnt euch zum Abschluss einen mitgebrachten Spritzer auf der »Libelle«, der frei zugänglichen Dachterrasse des Museumsquartiers, und genießt den Blick auf die Innenstadt.

 

Das Löwygruben-Date

Ein Date im Böhmischen Prater sorgt garantiert für Spaß, denn hier scheint alles in der Zeit stehengeblieben zu sein. Die Getränkepreise sind keine Ausnahme! Flaniert durch die skurrile Praterkulisse, trinkt ein Seidel oder zwei, und schaut dann weiter in den großen Park. Von hier aus habt ihr einen romantischen Ausblick über Wien, den ihr euch nicht entgehen lassen dürft. Wenn du dein Date bis jetzt noch nicht loswerden willst, geht’s zum Abschluss in die Galerie »Ostlicht«, die sich quasi um’s Eck befindet und gratis ihre Türen für Fotografieausstellungen öffnet. 

 

 

Das Büchereien-Date

Die Hauptbücherei am Urban-Loritz-Platz ist dir vielleicht noch nicht als Date-Location in den Sinn gekommen. Das sollte sie aber, denn seit kurzem gibt es hier eine Vinyl-Ecke, in der du Schallplatten hören kannst und so gleich herausfindest, ob dein Date musikalisch kompatibel ist! Läuft das Date gut? Borgt euch doch gegenseitig Bücher aus, die ihr für euch ausgewählt habt! Hoffentlich hast du Getränke mitgebracht, denn anschließend geht es auf das Dach der Bücherei, wo ihr in der Nachmittagssonne sitzen könnt und den Tauben beim Gurren zuschauen könnt.

 

Das Mafiosi-Date

Wer sich am Ende des Monats keine Pizza Volante mehr leisten kann, den empfängt die Pizzeria Mafiosi mit offenen Armen. Hier bekommst du nämlich die »beste, größte und günstigste Pizza von Wien«, wie die Pizzeria schamlos kundtut. Ob sie so gut ist, müsst ihr herausfinden, aber billig ist die Margherita mit sagenhaften 4,20€ allemal. Wenn ihr dann noch weiterwollt, könnt ihr von hier aus gut zum Auer-Welsbach-Park kommen, wo ihr Spazierengehen oder Tischtennisspielen könnt. Oder ihr borgt euch ein WienMobil-Rad aus und radelt den Wienfluss entlang.

 

Das schweißtreibende Date

Gemeinsam zu schwitzen ist noch lustiger, als das allein zu tun! Vor allem die »Sport & Fun« Hallen eignen sich perfekt dafür. Hier kannst du nämlich viele Sportarten ausprobieren, und es kostet auch nicht mehr als eine Melange – versprochen! Alternativ gibt es auch verteilt in Wien viele Tischtennistische, Volleyballplätze, Tennisplätze oder auch Stadtwanderwege, die selig in der Sonne auf euch warten. Vielleicht reicht die Harmonie sogar aus für einen zukünftigen gemeinsamen USI-Kurs? 

 

Schon mal was von Slow-Dating gehört? Nein? - Dann lies hier nach!