Bezahlte Anzeige

Der Frühling und die ersten Sonnenstrahlen nach einem langen Winter machen happy und wecken in uns allen die Lebenslust. Wir haben die lustigsten Theaterstücke zusammengesucht, die gerade in Wien gespielt werden, um eure gute Stimmung aufrechtzuerhalten und um euren Aktivitätsdrang zu stillen. 

 

Volkstheater

Karoline und Kasimir – Noli me tangere

Ein äußerst unterhaltsamer Theater-Abend über den letzten Tag des Schriftstellers Ödön von Horváth in Paris: Rummelplätze, Schauspieler*innen, die mit Rollschuhen über die Bühne flitzen und grandios zu Ed Sheerans Shape of You tanzen, Pariser und Wiener Kuriositäten, aberwitzige Figuren – all das und noch viel mehr vereint das Nature Theater of Oklahoma zu einer äußerst geistreichen, auf Recherchen basierenden Revue..

Auch wenn man sich während dieses Stücks durchaus gedanklich verirren kann, ist es eine geistreiche Abwechslung zum Alltagstrott.

Hier gibt's alle weiteren Infos!

 

TAG

Ödipus

Im April wird im Theater an der Gumpendorfer Straße die Kriminalkomödie Ödipus aufgeführt. Erinnert ihr euch? Von dem habt ihr bestimmt schon mal was in der Schule gehört. Ödipus war der, der seinen Vater umbringt und mit seiner Mutter… zu Bette liegt. Unwissentlich natürlich. Das Schicksal war schuld. Oder doch die Zuschauer*innen? Ihr werdet während des Stücks nämlich ebenfalls nach eurer Meinung gefragt.

 

Glauben, Lieben, Hoffen

Im Mai wechselt das Stück zu Glauben, Lieben, Hoffen. Inszeniert als Lebensquizshow geht hier die überforderte Hauptdarstellerin der Frage nach, wie sie in der Leistungsgesellschaft überhaupt überleben kann.

Egal ob ihr im April oder Mai das TAG besucht: Lachen ist garantiert!

 

Theater in der Josefstadt

Das Konzert

… ist kein Konzert. Im Stück verschanzt sich ein hoch angesehener Pianist – wie schon so oft – mit seiner aktuellen, heimlichen Geliebten für ein leidenschaftliches Wochenende in einer Berghütte. Blöd ist nur, dass dieses Ereignis dem Ehemann der Geliebten ganz und gar nicht passt. Also sucht er die betrogene Gattin auf und schmiedet mit ihr gemeinsam einen Racheplan.

Die Zeit vergeht wie im Flug, wenn ihr euch während des Stücks im beeindruckenden Saal des Theaters amüsiert und über absurde Geschlechterrollen lacht.

 

Theater Arche

Improensembele Peekaboo

Schon mal ein Improvisationstheater besucht? Im Theater Arche finden unterschiedlichste interessante Veranstaltungen statt, aber das Improtheater hat es uns besonders angetan: Hier werden Bühnenmomente gemeinsam mit dem Publikum entworfen und es wird seeehr viel gelacht. Zu wechselnden Themen kann man den talentierten Schauspieler*innen dabei zu sehen, wie spontan und kreativ sie sind. Man weiß nie, was als Nächstes kommt. Man weiß nur, dass es fantastisch ist.

 

Komödie am Kai

Vermischte Gefühle

Die Liebe verlässt uns hoffentlich auch im Alter nicht. Bestimmt nicht. Das zeigt die Komödie Vermischte Gefühle ganz wunderbar. Ein alter Freund präsentiert Christine eine Liste mit Gründen, wieso er sie heiraten und warum sie nicht ins Ausland ziehen soll. Ob ihm sein Vorhaben gelingt, wird sich zeigen, wenn ihr euch das Stück selbst anschaut. Es lohnt sich auf alle Fälle.

 

Kammerspiele in der Josefstadt

Was ihr wollt

Die Suche nach der eigenen Identität ist wohl eine Frage, die uns alle und immer wieder bestätigt. So geht es auch Viola, die sich nach einem Schiffsunglück als Mann verkleidet und sich damit in die Irrungen und Wirrungen der Geschlechter begibt, um die Liebe zu jemandem, aber vor allem zu sich selbst zu finden. Absurd und komisch werden in Shakespeares Stück die wichtigen Fragen gestellt: Was ist ein Mann? Was ist eine Frau? Und wer bin ich?  

 

Globe Wien

Falls euch keine Theaterstücke, sondern Kabarettisten und Kabarettistinnen zum Lachen bringen sollen, dann warten Josef Hader, Tahnee, Klaus Eckel oder Martina Schwarzmann im Globe Wien auf euch, um euren Abend zu versüßen. Und an alle Hackis: Felix kommt und lacht zwischen 24. und 26. April.

 

Lust auf Kultur der etwas anderen Art? Hier kommen 5 besondere Wiener Würstlstände!