Mmmh! Variantenreich und verdammt köstlich: Teigtaschen mit unterschiedlichsten Füllungen findet man in fast allen Küchen und Kulturen dieser Welt. Mal heißen sie Ravioli oder Gyozas, mal Empanadas, Manti oder Knödel. Trotz verschiedenster Bezeichnungen und Zubereitungsarten überzeugen sie immer mit ihrem Geschmack. Wir verraten euch, wo ihr in Wien die besten Teigtaschen aus aller Welt finden könnt! 

Klassische Dumplings: Ballroom  

Wipplingerstraße 1, 1010 Wien // Maria-Theresien-Straße 5, 1090 Wien

„Dumpling“ ist ein Überbegriff für Teigtaschen der asiatischen Küche, wo es erneut verschiedenste Varianten wie Gyozas, Dim Sum oder Jiaozi gibt. Das Grundrezept lässt sich einfach und schnell verändern, sodass eine bunte Vielfalt an Dumplings hergestellt werden kann. Diese Vielfalt kann man zum Beispiel im Ballroom probieren: Die damn good balls werden mit unterschiedlichsten Füllungen gefüllt und mit fancy Toppings versehen. Neben den All-Time-Favourites stehen auch temporäre Specials auf der Karte.

 

Chinesische Baozi: Lins Veggie Dumplin

Neubaugasse 70/Top 3-5, 1070 Wien

Baozi sind gedämpfte Teigtaschen, dir vor allem in der chinesischen Küche verbreitet sind. Bei Lins Veggie Dunplin in der Neubaugasse bekommt ihr sie in rein pflanzlicher Ausführung. So könnt ihr euch zwischen Bao Zi mit Gemüse und Soja oder mit Bambus und Gemüse entscheiden. Die süße Variante ist lila und mit Tero-Paste gefüllt. Neben Baozi gibt es auch klassische Soja Dumplings oder Curry Dunplings mit veganem Huhn. 

 

Georgische Khinkali: Crazy Khinkali

Hofmühlg. 18, 1060 Wien

In Georgien werden die Teigtaschen kunstvoll gezwirbelt und danach üppig gefüllt. Gegessen werden sie mit der Hand, indem man sie an der Spitze nimmt, dreht und oben abbeißt. Dazu wird Suppe serviert. Diese Food Experience kann man in einem kleinen Lokal im sechsten Bezirk namens Crazy Khinkali ausprobieren. Angeboten werden Khinkali mit Rindfliesch und Rindsuppe, Faschiertem, Garnelen, Käse oder Steinpilze und Erdäpfel in großem oder in Mini-Format. Als Nachspeise gibt es die süße Variante mit Nutella und einer Sauce aus Sauerkirschen. 

 

Südamerikanische Empanadas: Empanadas Blitz

Schrottgiessergasse 1, 1020 Wien

Verbreitet sind die Empanadas in Süd- und Mittelamerika, Spanien und auf den Philippinen. Argentinisches Street Food vom Feinsten gibt es bei Empanadas Blitz. In Argentinien sind die Empanadas halbmondförmig und werden im Ofen zubereitet oder frittiert. Die Füllungen reichen von Rinderbrust und Wildlachs über Spinat und Käse bis hin zu Kürbis und Mais. Dazu gibt es Salat und danach ein köstliches Dessert.

 

Österreichische Knödel: Knödelmanufaktur 

Josefstädter Straße 89, 1080 Wien //  Sendnergasse 129, 1110 Wien

Knödel gibt es in allen möglichen Formen, in Österreich werden sie meist aus einem Kartoffelteig hergestellt und entweder als Hauptspeise oder Beilage serviert. Handgerollt sind die Knödel aus der Knödelmanufkaktur: Neben Klassikern wie Tiroler oder Grammelknödel stehen auch vegane Ajvar Knödel mit gerösteter Paprika und Melanzi im Kürbiskernmantel und Holy Guacamoly Knödel mit Avocado-Füllung auf der Karte. Außerdem kann man sich dort auch süße Knödel gönnen, die mit Nougat, Raffaello Apfelstrudel, Kinder Bueno oder Pistaziencreme gefüllt sind!

 

Kärntner Kasnudel: Kasnudl Stadtküche

Barbara-Prammer-Allee 15, 1220 Wien

Werden in Österreich vor allem Erdäpelknödel gerollt, machen es die Kärntner:innen anders und haben mit ihren Kärntner Nudeln ihre eigene Teigtaschen-Spezialität. Hierbei handelt es sich um einen dünn ausgerollten Nudelteig, der in klassischer Variante mit einer Füllung aus Topfen, Kartoffeln und Minze gemacht wird. Die Kasnudl Stadtküche füllt ihren Nudelteig aber mit zahlreichen anderen Zutaten wie zum Beispiel mit Kräuterseitlingen, Parmesan oder Blaumohn. Man kann die Nudel entweder im Onlineshop bestellen oder im Selbstbedienungsladen in der Seestadt Aspern holen.

 

Türkische Mantı: MANTI

Kardinal-Nagl-Platz 14, 1030 Wien

In der türkischen Küche und anderen Teilen Asiens gelten Mantı als Spezialität, bestehend aus Yufkateig, der in Quadrate zerschnitten, gefüllt und in Salzwasser gegart wird. Gefüllt werden die türkischen Teigtaschen mit Hackfleisch oder Kartoffeln, darüber kommt eine würzige Joghurtsauce mit einem spicy Paprikaöl. Neben Manti liegen in der Vitrine auch noch andere türkische Spezialitäten wie zum Beispiel Gözleme, Cig Köfte oder feinste Baklava.

 

Osteuropäische Pierogi: Pietrowski 

Schwertgasse 2, 1010 Wien

 

Pierogi oder Piroggen bestehen aus Nudelteig und sind traditionell in der slawischen Küche zu finden. In 12 verschiedenen Sorten sind sie in Wien im Pietrowski oder in dessen Onlineshop erhältlich. So stehen zum Beispiele welche mit Kartoffel und Jalapenos oder mit Heidelbeeren und Zimt auf der Karte.

Auch am Vorgartenmarkt findet man Pierogi am Stand 31 „Wilder Osten“ und gelegentlich sogar ein ganzes All you can eat – Pierogi Buffet!

 

Italienische Ravioli: Pasta e Basta

In der Innenstadt liegt die Manfaktur Pasta e basta, die unter anderem täglich frische Raviolo zubereitet. Gefüllt werden diese mit Schinken, Parmesan, Roten Rüben, Ricotta oder Kürbis. Darüber hinaus bekommt man dort auch handgemachte Pasta und Wochenmenüs zum Mitnehmen.

 

Auch in der koreanischen Küche gibt es Teigtaschen! Schau mal bei diesen koreanischen Lokale in Wien vorbei! 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 17.1.24
 
 
Freizeit, 5.2.23
 
Freizeit, 13.10.23