Neben Migranten aus Ex-Jugoslawien und der Türkei sowie Deutschen, bilden wahrscheinlich Vorarlberger die gefühlt drittgrößte Ausländergruppe in Wien. Klar, Vorarlberg ist Österreich, aber Vorarlberg und Wien trennt weitaus aus mehr als nur ein paar hundert Kilometer. Angefangen bei den sprachlichen Barrieren, kulturellen Bräuchen bis hin zu Bier und Essen.

Viele Vorarlberger*innen könnten vermutlich einen fix ausformulierten Fragenkatalog beim anfänglichen Smalltalk abgeben. Beispiel: "Ja, ich kann auch Hochdeutsch sprechen" und "Nein, die sieben Stunden Zugfahrt ist nicht so schlimm". Besonders bei der Sprache entlarven sich Voris realtiv schnell als Neo-Wiener. Da hilft selbst die Wohnung in Neubau, die überteuerte Second Hand Jacke und dein Stammgast-Sein in der Grellen Forelle nichts. Spätestens bei der Aussprache von „st“, verrätst du dich mit „sch“. Klingt ja auch viel netter - „bisch“ statt „bist“. Aber um jegliche Mythen um den Vorarlberger Dialekt aus der Welt zu schaffen, den „einen“ gibt es nicht. Vorarlberg ist eine Pasta Mixta an verschiedenen Dialekten, die sich für Nicht Vori-Ohren vielleicht gleich anhören, aber in Wahrheit unterscheiden sie sich in Ober- und Unterland. Dann gibt es noch die Wälder. Und die Lustenauer.

Dein Dialekt ist eh süß, aber klingt bisschen so, als ob du einen Sprachfehler hättest. (wurde mir so gesagt haha)

Die Semesterferien sind jetzt vorbei. Alle Voris müssen ihre Ski/Snowboards zu Hause lassen und vollbepackt mit an "guata Käs" wieder nach Wien. Falls du mal Heimweh hast, hier ein paar Orte, die deiner Vori-Seele guttun. Für alle Nicht-Voris: Das hier sind Orte, an denen du bestimmt Vorarlberger triffst und/oder es guten Käse gibt.

 

Lokale

Völlerei

Brunnengasse 69, 1160

Am coolen Yppenplatz in einem ehemaligen Beisl gibt es feine österreichische Küche und natürlich auch Kässpätzle. Gekocht wird das alles von einem (you guessed it) Vorarlberger. Reservier' hier am besten einen Tisch, damit du deine Kässpätzle auch wirklich bekommst (oder das andere leckere Essen).

 

Tonstube

Laimgrubengasse 5, 1060 

Hier versammeln sich viele Voris auf engsten Raum. Berührungsängste darfst du hier keine haben und deinen Platz musst du dir frei dancen. In aller Vori-Manier gibt es Veranstaltungen wie „gmüatlicher Hock“ oder „dartsiger donnschtig“.

 

Shops

Käseland am Naschmarkt

Nur unweit von der Tonstube ist der Käsestand am Naschmarkt. Ein Paradies für alle Käseliebhaber. Vorbeikommen lohnt sich, die Besitzer bieten Gratisverkostungen an. Auch gut: Es gibt Käse-Boxen und Körbe – perfekte Geschenksidee – allerdings nichts für empfindliche Nasen.

 

Grundbira – Vorarlberger Spezialitäten

Margaretenstraße 78/III, 1050

Der feinste Shit aus dem Ländle und Nahversorger für alle Exil-Voris: Im Grundbira gibt es Vorarlberger Spezialitäten von kleinen Manufakturen und Familienbetrieben. Diese kann man entweder vor Ort oder auch im Onlineshop kaufen. Fest steht: Alles schmeckt sehr „guat“ und wir können ihr Motto „ned hudla, sondern gnüssa“ nur unterstreichen – des passt. 

 

Events

Kässpätzlepartie

Dass Kässpätzle symbolisch für kleine Stücke Liebe und Zufriedenheit in essbarer Form stehen, wissen wir Voris eh schon lange. Das hat sich natürlich auch in Wien rumgesprochen und einige Restaurants bieten Käspätzlepartys an. Das heißt auf den Tisch kommen nur Kässpätzle, und Röstzwiebeln natürlich. Zu den Restaurants und Bars zählen, Ludwig & Adele im Künstlerhaus, Ganz Wien oder Ignaz Jahn (das ehemalige Ü-Lokal).

 

Soundterrasse & Malen nach Zahlen

Die beiden DJ Kollektive aus Vori-Land haben auch ihren Weg nach Wien gefunden und sich einen Namen gemacht. Sie legen beide öfter mal im Sass beim Ländle Takeover, oder auch auf anderen Partys auf. Hier mischen sich natürlich auch Wiener unter die Partycrowd, aber du wirst mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit viel „gsi“ und „na i mag no ne hoam“ hören. 

 

Für alle Vorarlberg-Fans: Hier geht es zu unserem Guide über Bregenz.

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 9.9.15
 
Freizeit, 20.5.16
 
Freizeit, 2.9.15
 
Freizeit, 29.4.18