Nichts blubbert schöner als Kattus Frizzante, nichts ist gemütlicher als der Wochenend-Bruch zu Hause & nichts macht fröhlicher als gleich bunt in den Tag zu starten. All das vereint ein Bubbly-Brunch mit den farbenfrohen Frizzante-Flaschen von Kattus, einem würzig-wärmenden Shakshuka & den Liebsten. Warum genau jetzt der richtige Zeitpunkt für einen ausgedehnten Wochenend-Brunch ist und warum du dabei unbedingt mit deinen Lockdown-Buddys anstoßen solltest, verraten wir dir hier! Na dann schon mal PROST! 

 

 

1.) Weil du wie ein*e Kaiser*in frühstücken solltest...

... ist ja immerhin die wichtigste Mahlzeit des Tages. Frizzante krönt den Brunch und hebt das Ganze auf ein neues Glamour-Level! 

 

2.) Weil ein Bubbly-Brunch entschleunigt und du dabei bewusst den Moment genießen kannst... 

... das kannst du auch nutzen um deine Eltern mal nicht nur zwischen zwei Abgaben anzurufen. Wie wär's sogar mit einem ausgedehnten Zoom-Brunch-Call? Gib ihnen aber ein bisschen vorher Bescheid, damit sie sich noch rechtzeitig mit Frizzante eindecken können. 

 

3.) Weil Gönnung in Zeiten wie diesen essentiell ist...

... und wenn schon nicht die Sonne deine Haut wärmt, solltest du an manchen Tagen bewusst deine Seele streicheln. 

 

4.) Weil Daydrinking 2020 eine ganz neue Bedeutung erlangt hat...

... der Kater dabei (fast) keine Chance hat und dir du auch mal bewusst eine Pause vom "neuen" Alltag nehmen darfst. Ganz ohne schlechtem Gewissen. 

 

5.) Weil man die Feste feiern soll, wie sie fallen... 

... und selbst wenn es keinen Geburtstag oder sonstigen Anlass geht: jede überstandene Lockdown-Woche ist ein Feiergrund für sich. 

 

6.) Weil ein Sonntags-Brunch die perfekte Möglichkeit ist, die Lockdown-Jogginghose mal auszuziehen

... und gegen ein etwas schickeres Kleidungsstück einzutauschen. Egal ob mit Partner*in oder WG - ein kleines Make-Over lässt euch in neuem Licht erstrahlen. 

 

7.) Weil es auch vollkommen okay ist, einfach im Pyjama zu brunchen...

... der Frizzante sorgt für den nötigen Glanz. 

 

8.) Weil sich ein Bubbly-Brunch nicht mit dem Fernseher verträgt...

... und es dem ein oder anderen Haussegen nicht schaden würde, den auch mal auszuschalten und es stattdessen mal mit einem Gespräch zu versuchen.

 

9.) Weil der Wochenend-Bubbly-Brunch der perfekte Rahmen ist um sich wegzuträumen... 

... zum Beispiel auf griechische Inseln, auf karibische Strände, in kanadische Großstädte oder auch einfach nur in ein Gürtellokal mit lauter Musik und tanzenden Menschen. 

 

10.) Weil man einen Bubbly-Brunch schon die ganze Woche vorausplanen kann... 

... und du etwas hast, worauf du dich freuen kann. Diese Anlässe sind ja im Moment relativ rar & deswegen umso wichtiger! 

 

 

Die Bubbles gibt's von Kattus in vier verschiedenen Sorten (Original, Muskateller, Rosè & Gemischter Satz) das Rezept für das beste Shakshuka bekommst du von uns! 

Du brauchst:

1 Schalotte

1 rote Paprika

3 Knoblauchzehen

400 mg Tomaten, gehackt (Dose)

2 EL Tomatenmark

2 Eier

100 g Feta

Öl

Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprikapulver scharf, Kümmel

Petersilie 

 

So geht's:

1.) Öl in einer Pfanne erhitzen. Schalotten hacken und goldbraun anbraten. Rote Paprika putzen, würfelig schneiden, in die Pfanne dazugeben und weich werden lassen. Knoblauchzehen schälen, hacken und ebenfalls einrühren.

2.) Tomatenmark und Gewürze vermengen. Mit den Dosentomaten aufgießen und einkochen lassen. Sobald die Tomatenmasse nicht mehr zu flüssig ist, mit einem Löffel für jedes Ei eine kleine Grube graben und die Eier hineinschlagen, den Dotter mit Salz bestreuen. 

3.) Die Pfanne zudecken und je nach Größe der Eier ca. 7 Minuten zugedeckt garen, bis das Eiweiß gestockt ist. Die Dotter sollen noch recht flüssig sein. Mit Feta und Petersilie bestreuen. 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Kattus. 

Du bist auf der Suche nach einem festlichen Drink? Dann schau mal hier vorbei.

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 19.9.14
 
Freizeit, 28.3.16
 
Freizeit, 20.1.20
 
Freizeit, 25.8.13