Bezahlte Anzeige

Baden liegt 26 km südlich von Wien und eignet sich als Kurort perfekt für einen Sonntagsausflug. Zumindest wenn ihr – wie ich – auf richtig schöne Pensionistenausflüge steht. Partytechnisch habt ihr in Baden sicher nichts verpasst, am Sonntagnachmittag steppt hier allerdings der Bär – vor allem im Kaffeehaus. Die super nette Innenstadt mit Häusern aus der Gründerzeit, gepflegten Gassen und zahlreichen Konditoreien (und Apotheken!) bietet sich aber auch für einen Spaziergang an.

Mit der S-Bahn seid ihr von Wien Mitte in 30 Minuten um 2,20 Euro dort. Vom Bahnhof aus geht man circa 10 Minuten in die Innenstadt. 

 

Spaziergänge

Innenstadt

Die ganze Innenstadt eignet sich perfekt um Durchzuschlendern, in die Schaufenster der zahlreichen Geschenke Shops und Boutiquen zu schauen und mal da und mal da auf einen Kaffee zu gehen. 

Kurpark

Wer es gern etwas sportlicher mag, kann im Kurpark sogar ein bisschen „wandern“. Neben dem Casino kann man auf verschiedenen Spazierwegen durch den Wald auf einen kleinen Hügel gehen. Oben gibt es dann mehrere Aussichtspunkte (siehe Headerbild). Außerdem kann man sich ausmalen wie es wohl wäre in einem der alten prunkvollen Häuser dort zu wohnen. Im Kurpark selbst gibt es zahlreiche Statuen, und Denkmäler (für die Wissbegierigen) sowie hübsche Blumenbeete und Bänke (für die Gemütlicheren). Gleich beim Eingang steht ein süßes hellblaues Holzpavillon in dem regelmäßig kleine Live Konzerte stattfinden.

 

Lokale

Café Central 

Hauptplatz 19

Meiner Meinung nach, alleine schon wegen der Lage, ein Must-visit: das Café Central gegenüber vom Rathaus. Ein richtig klassisches Kaffeehaus mit Kellnern im Frack, riesigen Tortenstücken, einer stattlichen Auswahl an Tageszeitungen, gemütlichen Fensterplätzen und Vintage Plakaten und Schwarz-Weiß-Fotos an den Wänden. Der Ober sagt Dinge wie „Sehr gerne, Madame!“, die Kaffee Spezialitäten umfassen zwei Seiten in der Karte und der Blick auf den Hauptplatz ist richtig idyllisch. Der Traum jedes Pensionisten (und von mir).

 

Café Konditorei Lehner 

Breyerstraße 1

Wer richtig gute Torten haben möchte ist in der Konditorei Lehner richtig. Die Auswahl ist riesig. Das Ambiente ist allerdings nicht so schön wie im Central. Vor allem wegen der altmodischen Einrichtung und dem offenen Raucherbereich.

 

Café Clementine 

Kaiser Franz Ring 12

Das Café Clementine liegt gleich gegenüber vom Eingang zum Kurpark. Die Spezialität des Hauses: Frühstück – besonders hübsch, wenn es auf der Etagere serviert wird. Auch sonst ist die Kaffee und Kuchen Auswahl natürlich beachtlich. Die Einrichtung besteht aus dunklem Holz und Vintage Lampen. Einziges Manko: das schreckliche Logo.

 

El Greco 

Theresiengasse 1

Wer nach dem Spaziergang so richtig Hunger hat ist beim Griechen auf jeden Fall richtig. Im El Greco gibt es alles, was man mit Urlaub auf Santorin verbindet: Pita, Saganaki, Gyros, Souvlaki, Moussaka und natürlich Ouzo. Besonderes Special: Der Gastgarten ist richtig nett in einem Innenhof gelegen, inklusive kitschiger Statuen von griechischen Göttern, perfekt für laue Abende.

 

Heurige

Ein weiterer Grund, um bei sommerlichem Wetter nach Baden zu fahren: In der Gegend gibt es sehr viele gemütliche Heurige. Ausgsteckt hat zum Beispiel der Heurige vom Weinbau Gehrer.

 

Casino Baden

Wer das Gefühl hat, dass das Glück auf seiner Seite ist, der kann auch untertags ins Jackpot Café gehen und einige Runden an den Automaten spielen. Wer es etwas edler will, der kommt abends wieder und hofft, dass er das Eintrittsgeld sowie das fancy Dinner mit einem glücklichen Händchen wieder reinspielt. Das Casino Baden ist von außen schon sehr fesch und ist auch als Eventlocation sehr beliebt. Ein Ausflug ins Casino, inklusive schicker Garderobe, ist auf jeden Fall eine nette Idee für alle, die ihr Studentenbudget ein bisschen aufbessern wollen.

 

Wer lieber bei den Wiener Heurigen bleiben will findet hier eine Auswahl.

 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 10.5.18
 
Freizeit, 12.4.18
 
Freizeit, 29.4.18