Hier die ultimativen sechs Gründe inkl. Tipps, warum Krems im Sommer ein tolles Ziel für einen Tages- oder Wochenendausflug ist: Enjoy.

Wegen der Natur

In Krems gibt es die Landschaft, die euch in Wien vielleicht manchmal fehlt. Ob ihr zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto Krems erkundet, ist dabei ganz gleich, Natur gibt es immer inklusive! Natürlich möchten wir euch aber die umweltverträglicheren Alternativen ans Herz legen: Mit dem Fahrrad könnt ihr beispielsweise an der Donau entlangfahren und in den Pausen, bei den vielen Heurigen am Weg, den Ausblick genießen. Wer keine Lust auf zu viel sportliche Betätigung hat, kann zu Fuß die Altstadt erkunden. Von der Altstadt aus kann man übrigens nach ungefähr 4 Kilometer Fußweg die Burg Rehberg besichtigen, der Aufstieg lohnt sich alleine für den atemberaubenden Ausblick.

via GIPHY

 

Wegen der Marillen

Klingt vielleicht komisch, ist aber ein absolut überzeugender Grund: Krems ist nämlich bekannt für seine absolut schmackhaften Marillen. Deshalb auch unbedingt den Wachauer Marillenerlebniswanderweg probieren. Dieser führt durch alte Gärten voll blühender Marillenbäume und malerische Weinlandschaften. Wer sich gönnen möchte kann sich einen Wein & Marillen Picknick-Rucksack bestellen und sich unter einem der alten Marillenbäume zu einem romantischen Picknick niederlassen.

via GIPHY

 

Wegen des Kulturangebots

Kunst- und Kulturbegeisterte werden in Krems auf keinen Fall enttäuscht: Das Angebot ist breit gefächert. Vor allem zu erwähnen ist die Kunstmeile, die quer durch Krems hindurch verläuft und die schönsten Plätze und Sehenswürdigkeiten, wie den Museumsplatz, den Dominikanerplatz und das Kremser- und Steiner Tor, verbindet. Am Weg vom einen zum anderen Ende der Kunstmeile entdeckt man verschiedenste Kunstgalerien, Museen und im Sommer auch das ein oder andere Kunst- und Musikfestival. Die aktuellen Ausstellungen präsentieren unter anderem Kunstwerke des Südafrikaners Robin Rhode, zahlreicher europäischer Karikaturisten sowie von Malergrößen wie Egon Schiele, Arnulf Rainer und Oskar Kokoschka.

Bis 31. August 2020 gibt es eine Ticketaktion: Mit dem Code "SOMMERFRISCHE" bekommst du 20% Ermäßigung auf ein reguläres Online-Ticket! Gleich hier buchen - die Tickets sind übrigens ein Jahr ab Ausstellungsdatum gültig!

Und noch ein Special für euch: Beim Welterbe-Walk der Landesgalerie Niederösterreich zahlt ihr mit dem Promocode "goodnight" nur 8 statt 12 Euro. Am besten auch gleich bei der Reservierung via E-Mail angeben! Alle Infos zu den Terminen (6.9., 4.10., 17.10.) und zur Anmeldung gibt's hier.

via GIPHY

 

Wegen dem Essen und dem Wein

In Krems gibt es so viele, wirklich sehr gute Lokale, Restaurants und nicht zu vergessen Heurigen. Ein gutes Beispiel wäre das Weingut Tanzer: Das Keller-Heurigenlokal hat eine große Auswahl an Kremser Weinen und Edelbränden und auch das Essen ist vorzüglich. Einen Tagesausflug nach Krems lässt man am Besten beim Buschenschank/Heuriger Judmann Anton ausklingen: Auf der Terrasse zu sitzen, die Weinhügel hinunterzuschauen und einfach die Seele baumeln zu lassen, kann definitiv was!

 

Wegen der Entfernung

Mit dem Auto braucht ihr knapp eine Stunde, allerdings ist die umweltfreundlichere Alternative natürlich der Zug: Am besten einfach von Spittelau den REX nehmen und nach einer guten Stunde am Hauptbahnhof in Krems aussteigen und die frische (Land-)Luft einatmen. 

via GIPHY

 

Zwecks Stadtflucht

Die Großstadt kann einem teilweise echt zu viel werden. Manchmal fühlt man sich in Wien einfach alleine, obwohl man es vielleicht gar nicht ist. Trotz der großen Vielfalt an Freizeitaktivitäten in Wien, braucht man mal eine Auszeit, um runter zu kommen und die Ruhe zu genießen. Also: Wird euch die Großstadt zu viel, fahrt nach Krems und erholt euch. Genießt die Ruhe an der Donau, die Altstadt, geht einfach stundenlang spazieren und lasst den Abend mit Gemütlichkeit ausklingen.

via GIPHY

 

Haben wir dich überzeugt? Hier findest du die besten Restaurants, Kulturangebote und Ausflugsmöglichkeiten in Krems!

 

Vorschaubild: AR MarteMarte Kunstmeile Krems

Header: (c) Niederösterreich Werbung, Romeo Felsenreich, (c) Niederösterreich Werbung Stefan Fuertbauer, (c) Niederösterreich Werbung David Schreiber

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 31.3.18
 
Freizeit, 23.8.20