Unsere Lasagne ist ganz klassisch mit Rinderhackfleisch, jedoch ohne Béchamelsauce! Und wer es richtig lecker möchte nimmt sich ein wenig mehr Zeit und macht die Lasagneblätter frisch selbst. Das hört sich jetzt vielleicht etwas aufwendig an, ist es aber nicht wirklich. Und bei Lasagne hat man sogar den Vorteil, dass man nicht unbedingt eine Nudelmaschine sondern eigentlich nur ein Nudelholz braucht.

 

Zutaten (für 4 Personen)

250g Rinderhackfleisch
2 einzelne Stangen Stangensellerie
4 Karotten
1 mittelgroße Zwiebel
1 Glas Rotwein
1 Knoblauchzehe
500ml Passierte Tomaten
1 Handvoll gehackte Petersilie
1 Chilischote (je nach gewünschtem Schärfegrad)
Salz, Pfeffer

3 EL Olivenöl
3 Eier, hart gekocht
1 Mozzarella
50g geriebener Parmesan

Lasagneblätter
(gekauft oder selbst gemacht)

 

Tipp: Wir machen unsere Lasagneblätter immer selbst. Es schmeckt einfach komplett anders! Auch wenn ihr keine Nudelmaschine daheim habt, müsst ihr nur das Nudelholz heraus ziehen - es ist wirklich nicht viel Aufwand. Der Geschmack wird euch überzeugen.

Starten wir mit unserem Ragù. Hierfür die Karotten und den Stangensellerie klein würfeln. Die Zwiebel sowie den Knoblauch fein hacken und beides zusammen mit der Chilischote in dem Olivenöl kurz anbräunen. Anschließend die Karotten- und Selleriewürfel dazugeben, einige Minuten anbraten und dann das Rinderhackfleisch hinzugeben. Nach 3-4 Minuten das ganze mit dem Rotwein ablöschen, die passierten Tomaten dazugeben und alles umrühren. Nun die Hitze reduzieren und das ganze für 20 Minuten eindicken lassen. Währenddessen könnt ihr die Eier hart kochen (8-Minuten-Eier).

Nun könnt ihr den Backofen auf 180° vorheizen.

Die Eier schälen und in 3-4 Scheiben schneiden. Den Mozzarella, Parmesan und die Lasagneblätter herrichten. Eine Aufflaufform mit etwas Olivenöl einpinseln und eine Lage Lasagneblätter darin platziren. Darauf einen großzügigen Schöpflöffel Ragù geben und mit weiteren Lasagneblättern abdecken. Nun den Mozzarella in groben Stücken darauf verteilen und wiederum mit Nudelblättern abdecken. Ragù darauf, die Eierscheiben verteilen und wieder Nudelblätter drüber. Das restliche Ragù und die Nudelblätter abwechselnd schichten, bis die Auflaufform voll ist, am Schluss den gerieben Parmesan drüber streuen und mit Aluflie abgedeckt bei 180° für 30 Minuten in den Backofen. Solltet ihr keine frischen/selbst gemachten Lasagneblätter nehmen, wird es ca. 20 Minuten länger dauern.

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 1.12.13
 
Freizeit, 9.3.14
 
Freizeit, 7.7.13
 
Freizeit, 5.10.14
 
Freizeit, 15.12.13