Bezahlte Anzeige

Brünn (oder Brno) ist eine dieser Städte, von denen man immer wieder mal gehört hat und sich vielleicht schon öfter gedacht hat, dass man sie anschauen sollte, aber geschafft hat man es dann doch nie. Das sollte sich ganz dringend ändern, Brünn ist nämlich wirklich sehenswert, liegt super nah und ist im Vergleich zu Budapest oder Prag auch wirklich sehr günstig. Dank der kurzen Anreise und der überschaubaren Größen reicht eine Übernachtung aus, um die Stadt zu entdecken und fad wird einem trotzdem nicht.

Man kann in Brünn fast überall mit Karte zahlen, trotzdem empfehlen wir gleich zu Beginn der Reise tschechische Kronen abzuheben!

 

Anreise:

Wie kommt man denn eigentlich nach Brünn?

Mit dem Zug

Unsere Empfehlung lautet definitiv Zug fahren. Vom Wiener Hauptbahnhof fahren regelmäßig Züge in die tschechische Stadt und man ist in knapp eineinhalb Stunden dort. Allerdings fährt nicht die ÖBB, sondern die tschechische Bahn "RegioJet" nach Brünn, die Tickets sind dadurch auch richtig günstig: ab 7 € pro Person und Richtung ist man dabei.

Aktuell werden in Brünn Gleisbauarbeiten durchgeführt, deswegen fährt der Zug nicht bis zum Hauptbahnhof. Man kann das Stück in die Innenstadt aber entweder mit einem gratis Bus zurücklegen oder einfach 20 Minuten gemütlich spazieren. Der Weg zeigt zwar nicht die schönsten Seiten der Stadt, aber lasst euch davon nicht abschrecken!

 

Mit dem Bus oder Auto

Man kann natürlich auch mit einem Fernreisebus vom Busbahnhof in Erdberg den Weg nach Brünn antreten. Allerdings ist man etwas länger unterwegs (zwischen 1h 55min und 2h 25min), die Ticketpreise richten sich nach Uhrzeit und Nachfrage und bewegen sich bei Flixbus zwischen 4,99 € und 13,99 € pro Person und Richtung.

Zur Anreise mit dem Auto (und dem Bus) sei noch gesagt, dass es sich vor der Stadteinfahrt nach Brünn angeblich immer sehr staut und man deswegen eventuell etwas mehr Zeit (und Nerven) einrechnen muss. 

 

Unterkunft:

Wo findet man in Brünn Unterschlupf?

U Tomana

Das ziemlich neue Hotel U Tomana mit dazugehörigem Restaurant (inklusive Brauerei) ist unsere persönliche Empfehlung. Die Zimmer beziehungsweise Apartments sind sehr cool und modern eingerichtet und man hat ausreichend Platz. Je nach Buchungszeitraum findet man auch noch ein leistbares Zimmer und sie sind deutlich luxuriöser als der Preis vermuten ließe. Außerdem befindet sich das Hotel mitten am Freiheitsplatz und damit so zentral wie nur irgendwie möglich. 

Weitere Unterkünfte, die vor der Reise in der engeren Auswahl waren:

 

Tag 1:

Ihr seid angekommen, habt eingecheckt und seid das Gepäck los. Jetzt kann die Erkundungstour der Stadt starten.

Burg Spielberg

Die Burg über der Stadt am Spielberg ist von vielen Orten in Brünn zu sehen und sicher Sehenswürdigkeit Nummer 1. Der Weg hinauf durch den dicht bewachsenen Park ist vor allem an einem heißen Sommertag extrem angenehm und die Aussicht von oben über Brünn ist den Aufstieg auch auf jeden Fall wert. Wer besonders an mittelalterlichen Burgen interessiert ist, kann sich außerdem auch das Innere inklusive Kerker anschauen, für knappe 11 € bekommt man ein Ticket für das gesamte Areal und alle Ausstellungen. Aller anderen sollten einfach den günstigen Kaffee und Roséspritzer mit Aussicht genießen. 

 

 

Die Altstadt von Brünn

Am Weg zurück in die Innenstadt lohnt es sich einen kurzen Abstecher zum hippen Kafe & Kobliha zu machen und sich einen (oder mehrere) der leckeren Donuts mitzunehmen. Die schauen nicht nur extrem gut aus (#instaworthy), sondern schmecken auch tatsächlich richtig gut. Unsere Empfehlung: der Donut mit Erdnusscreme-Füllung und Schokoglasur! Genießen kann man seine Beute dann zum Beispiel am sogenannten "Krautmarkt", einem der vielen schönen Plätze in Brünn. Im gratis Liegestuhl und mit Blick auf den barocken Parnas-Brunnen und das Jugendstil-Hotel "Grandezza" schmeckt's gleich nochmal so gut.

Nach der kurzen Erholungspause geht's dann weiter mit dem Programm. Weniger als 5 Minuten vom Krautmarkt entfernt befindet sich die Kathedrale St. Peter und Paul. Die Kirche aus dem 14. Jahrhundert ist das zweite wichtige Wahrzeichen der Stadt und erinnert mit ihrer gotischen Fassade an den Wiener Stephansdom. Aber auch Innen ist die Kirche sehenswert, man zahlt auch keinen Eintritt, hineinschauen sollte man also auf alle Fälle.

 

 

Schöner Ausblick und romantisches Abendessen

Unser erster Tag neigt sich schön langsam dem Ende zu, Zeit für ein bisschen Romantik. Im alten Rathaus von Brünn gibt es einen kleinen Aussichtsturm und den gilt es zu erklimmen um die untergehende Sonne zu bewundern. Ein reguläres Ticket kostet rund 2,70 €, ermäßigt sogar nur etwa 1,60 € und in den Sommermonaten hat der Turm bis 22 Uhr geöffnet. Nachdem man sich dann bei Bedarf kurz im Hotel frisch gemacht hat geht es geduscht und parfümiert zum romantischen Dinner.

In "Jean Paul's Restaurant" bekommt man zwar keine typisch tschechische Küche aber es liegt in einer ruhigen Gasse, die Bistro-Tische mit Kerzen verbreiten nette Stimmung und das Essen und der Wein sind wirklich gut und trotzdem günstig. Sehr zu empfehlen sind die hausgemachten Pasta-Gerichte, die noch warm durch ein riesiges Rad mährischen Käse gezogen werden und unfassbar lecker sind.

 

Satt und glücklich bietet sich noch ein kleiner Spaziergang durch die Brünner Altstadt an. An Sommerabenden ist in der Studentenstadt einiges los, die Leute sitzen mit Bier auf der Straße und unterhalten sich und die Gastgärten sind voll. Kleiner Funfact: die Weihnachtsbeleuchtung hängt in Brünn das ganze Jahr über und wird abends sogar aufgedreht!

Der perfekte Abschluss für so einen Sightseeing-Tag ist ein guter Cocktail. Coole und ausgefallene Cocktailbars gibt es in Brünn auch einige und die meisten sind deutlich günstiger als vergleichbare Lokale in Wien. Wer vom Ausblick nicht genug kriegen kann, sollte am Freiheitsplatz entweder den Aufzug in die hippe Crash Bar oder die etwas bodenständigere Vyhilidka Sound Bar nehmen. Ansonsten zu empfehlen sind die "Bar, který neexistuje" (was soviel heißt wie "Die Bar, die nicht existiert") und "Super Panda Circus". 

 

 

Auf der nächsten Seite geht's weiter mit Tag 2 der perfekten Brünn-Reise!

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 21.7.17
 
Freizeit, 31.3.18
 
Freizeit, 10.5.18