Du denkst das wars schon - das Jahr 2020 war hart genug und jetzt geht es bergauf? Sorry but no - wir stecken mittendrinnen - mitten im grausamen, kalten Februar! Aber keine Sorge: Mit unseren Ideen vergeht auch die härteste Zeit des Jahres fast wie im Flug, wir versprechen es. 

1. Weil der spontane Flug nach Chile aus vielen Gründen unmöglich ist, kannst du zumindest für einen Tag ins Schmetterlingshaus im Wiener Burggarten flüchten. Dort hat es angenehme 26 Grad und die herumflatternden bunten Viecher machen gute Laune. Schnell, bevor der Lockdown wieder zuschlägt!

2. Geh Fackelwandern oder Nachtrodeln mit Punsch - es wird wahrscheinlich das Aufregendste, was du seit langem erlebt hast. Am Anninger bei Mödling rodelt es sich besonders gut in der Nacht. Fakelwanderungen kann man überall machen, der Stadtwanderweg 8 über die Sophienalpe ist aber ein guter Tipp. Fackeln gibst auf Amazon.

Hier findest du weitere Rodelstrecken

3. Spring einfach in die Donau! Tu es! Eisbaden tut anscheinend gerade jeder, also muss es auch geil sein. 

4. Hol dir die erlaubte Anzahl an Menschen nachhause und füll sie so lange ab, bis sie sich trauen mit dir die Nacht durchzutanzen. Oder mach zumindest das was alle gerade machen - eine Punschtour.

5. Wien ist fucking cool und deshalb gibt es jetzt oft am Wochenende von 18-22h Tanzdemos - hör dich rechtzeitig um wann und wo die Nächste ist, schau vorbei und tanz mit. 

6. Setz dich ins Westlicht in die Leseecke und schau dir alle Fotografiebände durch. Das verschlingt ganze Nachmittage und fühlt sich fast wie Freiheit an. In anderen Museumsshops und in Bibliotheken kann man das natürlich auch versuchen.

10. Gönn dir Blumen, Grünzeug, Topfpflanzen - einfach alles was hübsch ist und dich an den Sommer und an den Frühling erinnert. Wenn du so tust als würdest du dich mit jeder Pflanze einzeln auseinandersetzen, dann schauen dich die Verkäufer*innen auch nicht schief an. Das neueröffnete Calienna wäre hier eine gute Adresse. 

11. Hau dich ins Wüstenhaus im Tiergarten Schönbrunn. Perfekte Voraussetzungen um kurz  zu vergessen was draußen abgeht. 

12. Mit dem Schnee ist es auch Zeit für eine Schneeballschlacht im Park. Alternativ kannst du auch einfach nur aggressiv gegen deine Mitmenschen rennen und sie in den Schnee werfen. Du entscheidest.

13. Pack die Menschen aus deinem Haushalt ein und mach einen Ausflug dorthin, wo es wirklich Schnee, statt nur grauen Matsch gibt. Außerdem könntet ihr einen Ausflug auf die Rax mit der Raxseilbahn machen.

Wie wärs mit der Schneealpe?


 

14. Lies ein ganzes Buch an einem Wochenende. Deck dich mit genug Bücher ein, am besten indem du in eine kleine Buchhandlung schmökern gehst. Wenn du es nicht mehr vorm nächsten Lockdown schaffst, dann bestell deine Lektüre bei den kleinen feinen Wiener Buchhandlungen, anstatt bei Amazon. Morawa oder Franz Leo & Comp sind hier ein guter Tipp. Vielleicht machst du auch gleich bei der 12 Monate 12 Bücher Challenge mit?

Hier findest du nette Buchhandlungen in Wien



15. Wenn du nicht nur drinnen sitzen willst, gönn dir doch ein bisschen Kultur und besuch eine Ausstellung oder verbring gleich den ganzen Tag im Museum. Neben den Klassikern wie MAK und MUMOK oder Leopold gibt es auch noch ganz andere Schmankerln in Wien zu entdecken. 

Schon einmal eines dieser außergewöhnlichen Museen besucht? Oder einer dieser 6 Ausstellungen?

16. In Wien hängt nicht nur Kunst an den Wänden von Museen und in Gallerien, sondern ist auch einfach auf der Straße zu finden. Magdalena Hiller und Gabriel Roland haben deshalb das Museum des Raufschauens gegründet und sammeln und archivieren fassadengebundene Wiener Kunst des 20. Jahrhunderts auf ihrem Instagramchannel. Und auch am Bauzaun des Wien Museums kann man gerade eine kleine Ausstellung bestaunen.

17. Wien von oben ist nicht nur im Sommer, Herbst und Frühling schön - auch im Winter will das verschneite Wien betrachtet werden. Fahr mit dem Auto auf den Parkplatz - nimmt dir jemanden zum Schmusen oder/und tiefgründige Gespräche führen mit und fertig ist die Teenie-Fantasie (Achtung, nur nicht schwanger werden).

Hier findest du tolle Aussichtspunkte

18. Auch wenn die Sonne sich hinter den Wolken versteckt kannst du Vitamin D tanken, wenn du untertags an die frische Luft gehst. Also rein in die dicke Jacke und raus mit dir. Du könntest dir beispielsweise vornehmen alle Stadtwanderwege zu gehen. 

Winterliche Wiener Wanderwege findest du hier

19. Knall dir ordentlich einen hinter die Birne. Das Allheilmittel gegen Trostlosigkeit ist Vodka. Weil man keine Bartour machen kann, werde wenigstens bei deiner Drink-Wahl kreativ und trinke mit Vodka mit Cranberrysaft oder so.

20. Such dir einen Menschen mit Haus am Land, zieh beim ihm ein und trinke extrem viel Tee, während du auf das verschneite Feld vor dir starrst. Wenn du niemanden mit Haus am Land kennst, dann hilft vielleicht Elite Partner. 

21. Mach Wintersport! Anscheinend ist das ja wirklich wichtig in Österreich. Wir haben sogar einen Ort zum Snowboarden und Skifahren gefunden, der nicht überfüllt ist.

Hier findest du Snowboardglück

22. Wenn gar nichts mehr hilft und Elite Partner so schlecht ist, wie vermutet: Gib dich dem Blues hin, zieh dir die Decke über den Kopf und starte dein Binge-Watching auf Netflix oder Amazon Prime. Je nachdem wie schlimm es um dich steht, raten wir zu guten Filmen wie Trainspotting oder Fightclub  - wenn es wirklich sein muss zu Sex and the City oder Friends.

 

Sich in der früh frische Crossaints von fancy Bäckereien Bestellen macht übrigens auch alles besser: Diese Bäckereien liefern.